Jetzt kostenlos testen

Klassische Sagen des Altertums 2

Sprecher: Michael Köhlmeier
Spieldauer: 5 Std. und 49 Min.
4,9 out of 5 stars (78 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Wo soll man nach dem ersten Teil fortsetzen? Freilich kann man bei der Entstehung von Himmel und Erde beginnen, bei der Sintflut fortsetzen und vielleicht beim Krieg um Troja enden. Aber die Mythologie widersetzt sich einer Chronologie; der Mythos ist jederzeit, wo auch immer er erzählt wird, gegenwärtig. Himmel und Erde entstehen immer neu. Die Sintflut droht immer. Der große Krieg findet überall und jederzeit statt. Jede Figur hat ihre Geschichte, wie Figuren in ihr auftreten.
©1996 ORF SHOP (P)1996 ORF SHOP

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Klassische Sagen des Altertums 2

Bewertung
Gesamt
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    71
  • 4 Sterne
    6
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    69
  • 4 Sterne
    6
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    69
  • 4 Sterne
    6
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Besser und schöner geht es nicht

Michael Köhlmeyer erzählt packend und bewegend , einfach genial, da ist manches Unbekannte , Bekanntes intelligent und phantasievoll interpretiert , fast eine eigene Dichtung , wenn mir auch nicht einsichtig ist , wie es damals verräucherte Kneipen und Sprengungen der Mauern Trojas gegeben hätte - egal - Superhörbuch !

2 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

ein Genuss

man kann Michael Kôhlmeier einfach stundenlang zuhören und auch wenn man viele Geschichten bereits kennen mag, erfährt man noch das eine oder andere unbekannte Detail von ihm.