Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Niemand weiß, was Nicolai Lantsov, der junge König von Ravka, während des blutigen Bürgerkrieges durchgemacht hat. Und wenn es nach Nicolai geht, soll das auch so bleiben. Jetzt, wo sich an den geschwächten Grenzen seines Reiches neue Feinde sammeln, muss er einen Weg finden, Ravkas Kassen wieder aufzufüllen, Allianzen zu schmieden und eine wachsende Bedrohung für die einstmals mächtige Armee der Grisha abzuwenden. Doch mit jedem Tag wird in dem jungen König eine dunkle Magie stärker und droht, alles zu zerstören, was er aufgebaut hat. Schließlich begibt sich Nicolai mit der legendären Magierin Zoja auf eine gefährliche Reise zu jenen Orten in Ravka, an denen die stärkste Magie überdauert hat. Möglicherweise besteht so eine Chance, sein dunkles Vermächtnis zu bannen...

    ©2019 Leigh Bardugo / Droemer Knaur GmbH & Co. KG, München. Übersetzung von Michelle Gyo (P)2019 Argon Verlag GmbH, Berlin

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu King of Scars

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      81
    • 4 Sterne
      26
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      78
    • 4 Sterne
      17
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      75
    • 4 Sterne
      21
    • 3 Sterne
      11
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Einfach perfekt, bis auf

    den Sprecherwechsel! Robert Frank ist zwar einer meiner Lieblingssprecher und hätte ich nicht in den vorangegangenen Büchern Frank Stieren gehört wäre er auch die perfekte Wahl gewesen. Doch ich glaube kaum dass Robert Frank die heisere Stimme von Kes Bracker hinbekommen würde falls dieser in den nächsten Bänden auftaucht. Stieren war wie für diese Geschichte gemacht, Robert Frank als Ersatzleser zu engagieren grenzt fast an Blasphemie. Da Frank trotzdem wieder toll liest wären alles andere als 5 Sterne eine Beleidigung. Soviel zum Sprecher.

    Die Geschichte dockt an "Das Gold der Krähen" fast nahtlos an und einige der schon bekannten Charaktere setzen eine bereits begonnene Handlung fort. Einige neue Antagonisten betreten das Feld und bringen einige neue Farben ins Bild. Die Handlung ist logisch, folgt einem roten Faden und ist auch ansonsten durch und durch stimmig. Leigh Bardugo wird meines Erachtens im deutschen Sprachraum etwas vernachlässigt. Sie zählt zweifellos zu den besten Geschichtenerzählern des Fantasiegenres. Wie sie die einzelnen Stränge verflechtet, verknotet und wieder auflöst ist einfach meisterlich. Sie steht in meinem persönlichen Ranking der besten Autoren am obersten Regalbrett.

    Mir fehlen die Protagonisten vom "Lied der Krähen" und vom "Gold der Krähen" und hoffe dass sie im Verlauf der weiteren Handlung wieder Teil der Geschichte werden. Die neuen Protagonisten sind zwar ähnlich gut gezeichnet, jedoch ist es, zumindest subjektiv beurteilt, schwieriger zu ihnen eine Verbindung herzustellen. Vielleicht waren die Vorgänger doch etwas zu gut um eine annähernd gleichwertige Performance abliefern zu können. Wie gesagt, das ist rein subjektiv und ich bin mir sicher dass einige Leser/Hörer das genau andersrum wahrnehmen werden!

    Insgesamt ein wirklich tolles Buch, ohne Einschränkungen empfehlens- und in jeder Kategorie 5 Sterne wert!



    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Zäher Heldenschmonzes mit einigen Highlights

    Im „König der Narben“ findet sich eine Fortsetzung der Krähengeschichte aus Ninas Sicht.
    Sie war mir von allen Figuren um Kaz Brekker und seiner Diebesbande am liebsten. Ihr Humor, ihre Tatkraft und die starke Weiblichkeit sind rares Gut in der Heldenwelt.
    Auch in diesem Band unterhält sie mich bestens. Was man vom dem besessenen Zaren Nicolaj leider so gar nicht behaupten kann. Der Anfang ist genial: eine dunkle, stürmische Winternacht, ein knarrendes Scheunentor, ein kleiner Junge, der eine Heidenangst hat... aber dann wird es leider rapide schlechter. Der Ausflug des Zaren in die Welt der „Heiligen“ ist bestenfalls als zäh zu bezeichnen. Selten habe ich eine so pathetische Schar von Märchenfiguren gesehen. Ein Gestaltwandler, ein abgehalfterter Drachen und zur Krönung die Bienenkönigin. Gähn! Der Showdown ist fürchterlich kitschig und total überladen. Zoya als Superheldin? Na ja. Da hätte es eine Nummer kleiner auch getan. Aber das ist sicherlich Geschmacksache.
    Nicolais Doppelgänger hingegen macht seine Sache wirklich gut. Ich mochte ihn und auch die überraschende Wendung am Schluss.
    Insgesamt fand ich den Band, den ich als Hörbuch über eine länger Zeit geschleppt habe, weil er mich im Mittelteil erheblich langweilte, eher mittelmäßig. Da erwarte ich mehr von Leigh Bardugo. Dass sie Spannung wirklich halten kann, hat sie im Gold der Krähen doch schon bewiesen. Ich hoffe, sie macht nicht den Fehler, ihre wirklich guten Ideen und Charaktere zu sehr auszuschlachten.
    Trotzdem bleibe ich natürlich ein Fan von Nina und ihrem Grishaverse und hoffe auf ein Wiedersehen mit Hanne und ihrem Machovater. Starke Figuren mit viel Potential.
    Und wo ist Kaz??? Ws heckt er in der Zwischenzeit aus? Ganz sicher wird er auch im drohenden Krieg eine Rolle spielen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Der Wahnsinn!

    Am Anfang hat es kurz ein wenig geschliffen, bis man wirklich in der Story war, aber dann hat es mich quasi an mein Handy gefesselt und ich konnte kaum aufhören der Geschichte zu lauschen! Ich hoffe, dass im Folge Teil auch noch ein paar der Helden vom Vorgänger auftauchen ~ oder, dass sie noch ihre eigene Geschichte bekommen!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Geschichte sprunghaft verworren

    Geschichte sprunghaft verworren, kein roter Faden, schlechter Sprecher, in Dialogen häufig nicht erkennbar, wer spricht.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    sehr gut

    Ich liebe die Grisha Reihe, wsr mal wieder super und freue mich auf die Fortsetzung! Sehr spannend und authentisch vorgelesen. danke

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Tolles Hörbuch (mit 2 kleinen Problemen)

    Ich liebe alle Bücher von Leigh Bardugo und Nikolai ist mein absoluter Favorit. Als Hörbuch habe ich mir King of Scars geholt, um es zum einschlafen zu hören und gesprochen ist es größtenteils wirklich gut. Mich stören nur 2 Dinge: die Aussprache der Namen und die Tatsache, dass Zoya zu zart, zögernd und fast schwächlich gelesen wird. Dafür finde ich wird Nikolai echt gut gelesen.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars
    • Jan
    • 30.05.2021

    Sehr mühsam zu hören

    Eigentlich mag ich den Sprecher, aber hier ist er völlig unpassend. Er ist einfach nicht gut mit vielen Charakteren. Ich habe jetzt abgebrochen, weil es echt nervig ist und lese vielleicht noch das Buch.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Leider ein anderer Sprecher

    ....es wurde hier schon geschrieben. Der Sprecher hat gewechselt. Ich habe mich nach ca. 1/3 des Hörbuchs dazu entschlossen, das Buch zu lesen.
    Frank Stieren hat in "Das Lied der Krähen" und "Das Gold der Krähen" den Figuren einen lebendigen Charakter gegeben.
    Das fehlt mir leider bei diesem Hörbuch. Nach einer Weile ist mir außerdem die Betonung des häufig autauchenden Namens Zoya zunehmend auf den Nerv gegangen, weil es regelmäßig den Satzfluss störte und mich an die neuerdings bewusst merkwürdigen Betonungen von Wörtern wie "Rööststoffe" erinnerte.

    Dennoch gebe ich vier Sterne für das Hörbuch, denn die Beurteilung des Sprechers ist subektiv und das Buch verspricht genauso gut zu sen wie die beiden Vorgänger.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Man sollte unbedingt die Grisha Bücher kennen

    Ich habe mehrfach versucht in diese Fantasie Welt einzutauchen, aber das ist sehr schwer wenn man so gar keine Infos oder Vorkenntnisse zu dem Grisha Orden und den Fähigkeiten ihrer Mitglieder hat.
    Auch den Wechsel der Schauplätze konnte ich oft nicht so ganz verstehen. Es wurden direkt zu Beginn, immer abwechselnd, verschiedene Handlungsstränge mit unterschiedlichen Personen erzählt. Ich habe das als sehr verwirrend empfunden und immer wieder mal ein paar Kapitel zurück gespult und noch einmal gehört, doch das hat mir auch nicht geholfen der Handlung besser zu folgen.
    Ich denke, die Aussage:
    "Kann auch ohne Vorkenntnisse der anderen Bücher dieser Serie gehört werden "
    war für mich leider sehr irreführend, denn ich habe das Hörbuch nun endgültig abgebrochen. Ich komme in die Geschichte einfach nicht rein.

    Schade, denn ich höre Robert Frank eigentlich sehr gerne zu, aber hier hat er mich auch nicht überzeugen können.