Jetzt kostenlos testen

Kassandra

Autor: Christa Wolf
Sprecher: Christa Wolf
Spieldauer: 6 Std. und 39 Min.
4.5 out of 5 stars (34 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Christa Wolfs Meisterwerk erzählt von Kassandra, der schillerndsten Frauenfigur der griechischen Mythologie. Während ihrer letzten Stunde stellt sich die Seherin der eigenen Geschichte, analysiert die Wurzeln des Krieges und ringt um ihre Autonomie. Christa Wolf hat sie auf faszinierende Weise zu einer Zeitgenossin werden lassen: eine am Ende gescheiterte Heldin, die sich gegen die Diktatur und die Macht der Männer auflehnt, nur ihrer eigenen Überzeugung verpflichtet. Die Veröffentlichung von "Kassandra" im Jahre 1983 wurde zu einem spektakulären Welterfolg, das Buch gehört heute zu den Klassikern der Moderne.
©2008 Suhrkamp Verlag (P)2012 Der Audio Verlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    23
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    12
  • 4 Sterne
    7
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    16
  • 4 Sterne
    3
  • 3 Sterne
    3
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Fast alles ist schon gesagt

Etwas über Qualität, Inhalt und literarische Bedeutung von Kassandra zu sagen, erübrigt sich und ist mir auch nicht angemessen. Wer weiß wie man bei Google sucht, findet sofort restlos alles im Internet, einschließlich unterschiedlicher Interpretationen Christa Wolfs Kassandra. Wer allerdings von griechischer Mythologie unbeleckt ist, tut gut daran, sich vor dem Anhören ein wenig damit zu befassen, ansonsten er sich wohl sehr schnell heillos und für immer verirrt und fragt: Was soll das alles? Für den Anfang genügt ein „Who’s who?“ und „Who did what and why?“ in der griechischen Mythologie, wobei das „why“ immer der Punkt ist, an dem ganz große Literatur ansetzt, zu der Christa Wolfs Kassandra sehr wohl gehört. Die ganz große Literatur allerdings beantwortet die Frage nie, sondern überlässt sie dem Dialog zwischen Autor und Leser, oder eben Zuhörer, auch auf die Gefahr hin, dass es ein lebenslanger Dialog bleibt. Das ist dann der Idealfall, und der Autor darf sich getrost einen Lorbeerkranz aufsetzen.

Zur Sprecherin Christa Wolf: Ja nun, sie spricht wie Christa Wolf, und wer ihre meist von ihr selbst eingelesenen Bücher kennt, der kommt mit ihrer Art vorzulesen wohl zurecht, etwas undramatisch, etwas gelangweilt sogar, sehr lakonisch, Pausen und Betonung a la Christa Wolf. Mir geht es so, dass ich mir manchmal wünsche, eine andere Leserin hätte einen Christa Wolf eingelesen (wie z.B. Eva Garg in „Was bleibt“ von Christa Wolf). Aber keine Angst, Angst gilt nur bei Virgina Woolf. Bei Christa Wolf ist sie unangebracht. Man gewöhnt sich schnell an ihre low-emotion Stimme.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich