Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
  • Inhaltsangabe

  • Die Welt ist zu schnell, zu kaputt und zu kompliziert. In den kalten Wirbelstürmen des Zeitgeists braucht es Menschen, an denen wir uns festhalten können: Oliver Polak und Micky Beisenherz. Ihren neuen Podcast gibt's jetzt immer am Freitag. Anflüge von Melancholie, brüderlicher Introspektion und wahrhaftiger Momentaufnahmen im Morast der Langeweile - dem Lieblingspullover unter den Podcasts.

    ©2021 Audible Studios (P)2021 Audible Studios
    Mehr anzeigen Weniger anzeigen
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen
    • Oct 25 2017
      Anflüge von Melancholie, brüderlicher Introspektion und wahrhaftiger Momentaufnahmen im Morast der Langeweile - dem Lieblingspullover unter den Podcasts. Jeden Freitagabend mit Oliver Polak & Micky Beisenherz.
      Mehr anzeigen Weniger anzeigen
      1 Min.
    • Oct 27 2017
      Anflüge von Melancholie, brüderlicher Introspektion und wahrhaftiger Momentaufnahmen im Morast der Langeweile - dem Lieblingspullover unter den Podcasts. Jeden Freitagabend mit Oliver Polak & Micky Beisenherz.
      Mehr anzeigen Weniger anzeigen
      57 Min.
    • Nov 3 2017
      Anflüge von Melancholie, brüderlicher Introspektion und wahrhaftiger Momentaufnahmen im Morast der Langeweile - dem Lieblingspullover unter den Podcasts. Jeden Freitagabend mit Oliver Polak & Micky Beisenherz.
      Mehr anzeigen Weniger anzeigen
      1 Std. und 2 Min.

    Das sagen andere Hörer zu Juwelen im Morast der Langeweile

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      321
    • 4 Sterne
      64
    • 3 Sterne
      34
    • 2 Sterne
      33
    • 1 Stern
      90
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      318
    • 4 Sterne
      51
    • 3 Sterne
      30
    • 2 Sterne
      24
    • 1 Stern
      70
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      267
    • 4 Sterne
      81
    • 3 Sterne
      29
    • 2 Sterne
      30
    • 1 Stern
      83

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Nazis....

    ... alle Nazis. Zumindest nach Meinung von Oliver Polak. Ein ehemals unterhaltsamer Podcast ist häufig nicht mehr zu ertragen. Jeder und jedes wird unter teils abstrusen Unterstellungen als Nazi dargestellt. Vielleicht kann man Oliver bis zur völlig korrekten hormonellen "Neujustierung" temporär durch einen anderen Partner ersetzen.

    23 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Micky großartig / Polak eine Zumutung

    Warum tut sich Micky diesen Podcast an? Polak immer schlecht gelaunt, immer müde & kaputt und ständig muss er einem mitteilen wie rassistisch & scheiße er Deutschland findet. Jeder zweiter Satz von ihm a la "das ist rassistisch". Ich finde es ja gut den (moralischen) Finger in die (mutmaßlich rassistische) Wunde der Deutschen zu legen aber das als einzigen "Trademark" zu haben ist schon etwas wenig und öde. Die letzte Folge (7.2.) war dann die erste Folge die ich nicht zuende gehört habe da Polak nicht zu ertragen war. Würde mir wünschen, dass Micky ihn einfach mal fragen könnte was er, Polak, denn an Deutschland schätzen würde und warum er hier lebt wenn alles Scheiße ist.
    Gesamt 3 Sterne; Micky 5 und Polak 1; im Schnitt 3

    17 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Alles hat ein Ende

    Ich hatte den Podcasts der beiden eigentlich seit der ersten Stunde jedes mal entgegengefiebert und konnte es kaum erwarten bis es was Neues gab. Das ist leider vorbei.
    Und das liegt sicher nicht an Micky, der ist in der Serie der Sympathieträger. Nein, es ist diese Arroganz und dieses nur noch unflätige, misanthropische Gequäke von Polak, welches den Podcast nicht mehr erträglich macht. Alles und jeder wird irgendwann mit dem Attribut Rassismus versehen, die ganze Menschheit ist doof wie Brot und Deutschland ist nach seiner Meinung ein Drecksland, in dem es sich eh nicht zu leben lohnt. Dann doch lieber auswandern zur Tante nach N. Y., unter der Führung eines Präsidenten, der mit Rassismus nichts am Hut hat.
    Die Serie der Outings an Unwissenheit, Bildungslücken und Unbelesenheit des Grimme Preisträgers Oliver Polak gepaart mit seiner Arroganz und Intoleranz gegenüber der Meinungen anderer Menschen, hat ihn in meiner Achtung so weit nach unten geschraubt, dass mich fast jede seiner Äußerungen nur noch aggressiv macht.

    Ich habe es jetzt nach fast zwei Monaten Abstinenz noch einmal Versucht. Kurzum ich bin raus.

    Da mich der Podcast über eine doch recht lange Zeit gut unterhalten hat, bekommt er trotzdem drei Sterne. Einsteiger können ja bei den ersten Folgen loslegen, die waren noch unterhaltsam.

    14 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Dringende Neujustierung erforderlich

    Grundsätzlich haben viele Rezensenten das Wesentliche bereits herausgearbeitet...

    Polak ist so nicht mehr tragbar, seine Eindimensionaltät in sämtlichen Themen, kokettieren mit Nichtwissen (teils die Einfachsten,Sachverhalte als auch einzelne Wörter) sollten nun auch dem letzten Hörer gewaltig gegen den Strich gehen.
    Die letzten Folgen ab Juli 2020 sind allerdings schon eine Unverschämtheit- die Geschichten, welche er "angeblich" erlebt.

    Die eigentliche Frage allerdings: Warum macht Beisenherz das so noch mit?, man spürt doch förmlich in jeder Folge das es Ihm zunehmend schwerer fällt.

    Beste Lösung für Alle: Beisenherz und Schulz zusammen, dafür Böhmermann und Polak einen gemeinsamen Podcast. Da kommt zusammen was zusammen gehört.

    14 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Sorry, geht leider gar nicht mehr

    Habe diesen Podcast wirklich wahnsinnig gerne gehört. Aber leider geht es gar nicht mehr Oliver Polak ist nur noch aggressiv!
    Habe wirklich keine Lust mehr mir seine Tiraden anzuhören, oft denke ich er erinnert sich gar nicht mehr an das , was er noch ein paar Folgen zuvor gesagt hat. Im Moment ist die Zeit schwer genug und ein ewig übelgelaunter Herr Polak. ist schwer zu ertragen. Ich möchte keineswegs beleidigend sein - das ist eigentlich eher sein Niveau: aber
    Geopard (statt Leopard) hallo!??? Sorry, lieber Micky ich bin raus.

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Micky's Freundschaft muß goldwert sein...

    Ich habe mittlerweile aufgehört auf den Inhalt des Podcasts zu achten. Es langweilt einen weil es voraussehbar ist. Micky erzählt etwas und Oliver Polak wartet darauf ihn irgendwie bloß zu stellen. Ob es ein Satz, ein Wort eine Meinung ist, Polak versucht ihn konstant in Rechtfertigungsnot oder in Verlegenheit zu bringen. Ich höre den Podcast gerne, weil das Verhalten und die Haltung von Micky Beisenherz bewundernswert ist. Er verliert nie die Geduld, hört zu und akzeptiert die Meinung seines Freundes. Ich unterstelle jetzt mal das es Freunde sind, weil ich der Meinung bin, dass solch eine nervliche Herausforderung nicht jeder mitmacht. Ich lerne durch Micky Beisenherzs Reaktion auf die Sticheleien und Unterstellungen, jedes Mal dazu. Super Coaching in Geduld, Toleranz, Beherrschung und ein Beispiel für Freundschaft. Coole Sache und Danke dafür.

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Polak nur grausam

    Ich finde Herr Polak ist einfach nur unsympathisch,frauenfeindlich und prollig.
    Er schafft es noch nicht mal eine Stunde nichts zu essen und begrüßt einen mit geschmatze.
    Wirklich interessante Dialoge oder Beiträge kommen nur selten zu Stande und wenn dann von Micky Beisenherz.

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Einer weniger wäre cool.

    Höre die Juwelen schon 'ne ganze Weile. War immer top unterhaltend. Seit einigen Wochen geht mir Herr Polak allerdings streng auf die Nüsse. Micky macht 'nen super Job, den Polak brauchts aber nicht wirklich. Olli holt ständig die selben Geschichten und Anekdoten aus der “Verkleidekiste“ und regt sich in schöner Regelmäßigkeit in jeder Folge über Antisemitismus und “rechts-schubladierte“ Comedians auf.
    Irgendwann wir man da etwas gelangweilt und dem polakschen “Trivialzorn“ etwas überdrüssig.

    Gut das Micky seinem Sidekick hin und wieder gerade Schienen vor die Füße legt. Danke Micky, wegen Dir höre ich gern weiter zu. 😂

    Beste Grüße, Skalla.

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Das beste Dreamteam seit M. Knight und K.I.T.T.

    Welchen drei Worte würden für Sie Juwelen im Morast der Langeweile (Original Podcast) treffend charakterisieren?

    Ungeschönt, ehrlich aber herrlich

    Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?

    Arthur! Alles was er bis dato gesagt hat ist wahr!

    Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

    Wenn die beiden über Dinge reden und philosophieren die man längst vergessen hat und sich mich einem grinsen wieder daran erinnert.

    Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

    Die Kunst des Unsinns. Oli und Micky legen ihre Meinungen zu aktuellen Geschehnissen ehrlich und direkt da. Sie reden nicht drum herum, sondern sagen es so wie es manche tuen sollten. Die Art und Weise ist vielleicht für manche zu flachsig.
    Ich finde Klasse, dass die beiden Tabus ansprechen und ne Menge aus ihrem Alltag erzählen, welcher schon als größter Wahnsinn selbst zu bezeichnen ist.

    18 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars
    • Leo
    • 14.08.2020

    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat...

    ...sieht in jedem Problem einen Nagel bzw. hier einen Nazi. Was früher einer meiner liebsten Podcasts war, ist mittlerweile nicht mehr lustig, interessant und dennoch auch lehrreich, sondern meist nur noch mühselig und anstrengend zu hören. Und das liegt definitiv nicht an Micky, der Themen humorvoll und differenziert bespricht, so dass man gerne zuhört. Oliver dagegen ist gefühlt dauernd auf Zinne und schreit völlig peinlich und unangebracht rum. Jedes Thema wird letztlich auf die Nazikeule runtergebrochen, dem Weg dahin kann ich häufig nicht ansatzweise folgen, weil: Nicht jedes Arschloch ist automatisch auch ein Nazi! Alle, die Oliver irgendwann mal quergekommen sind, sind "ekelerregend" (aktuell Frau Hayali wg. eines Interviews zu seinem letzten Buch) und dürfen fortan keine Gnade von der moralischen Instanz Polak erwarten. Wer allerdings in seiner Gunst hoch steht, der ist auch zu Änderungen fähig, hat eine neue Chance verdient und überhaupt muss man dort ja die Kunst vom Künstler trennen und diejenigen, die das nicht nachvollziehen können, sind wahlweise dumm oder eklig.

    Ohne Micky wär ich schon ewig nicht mehr dabei. Ich hoffe, es wird bald wieder besser....

    8 Leute fanden das hilfreich