Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Sie sind Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Achtung, Fettnäpchen! Die Gebrauchsanweisung für alle Japan-Urlauber!

    Japan gehört zu den Ländern, die eine gewisse Faszination auf die westliche Bevölkerung ausüben. Dieses Land ist in jedem Fall eine Reise wert. Hier kann man neues kennenlernen, eine Kultur erleben die sich gänzlich von der eigenen unterscheidet und Land sowie Leute erleben.

    Aber Achtung!!! Japan zählt auch zu jenen Ländern, bei denen eine gewisse Vorsicht geboten ist. Das liegt nicht daran, dass eine Reise hierher etwa mit besonderen Gefahren verbunden wäre. Der Grund ist, dass gerade in Japan eine Vielzahl von Regeln und Gepflogenheiten die Gesellschaft prägen, die von jedermann innerhalb des Landes beachtet werden. 

    Kommt man nun als westlicher Besucher nach Japan, so kann es durchaus dazu kommen, dass man so manche Fettnäpfchen mitnimmt, weil einem die internen Strukturen der japanischen Gesellschaft nicht bekannt sind. Dieses Buch zeigt dir:

    • wie du deine Reise nach Japan ganz ohne Peinlichkeiten überstehst.
    • welche Regeln du beachten solltest, um möglichst nicht negativ aufzufallen.
    • Hilfreiche Tipps für alle denkbare Situation: im Hotel, im Restaurant, beim Sightseeing, in der U-Bahn usw. 
    • es werden dir zahlreiche Fettnäpchen aufgezeigt, die dir erspart bleiben wenn du dieses Buch aufmerksam liest. 
    • alles wichtige was du über die bekannte Tee-Zeremonie wissen musst. 
    • u.v.m.
    ©2019 Patrick Buttler (P)2019 Patrick Buttler

    Das sagen andere Hörer zu Japan-Knigge: Achtung, Fettnäpfchen

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      6
    • 4 Sterne
      2
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      5
    • 4 Sterne
      3
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      5
    • 4 Sterne
      3
    • 3 Sterne
      4
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      1

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    schnellsprecherin

    Die Informationen sind so la la - das meisste wusste man schon vorher. Was wirklich richtig nervte war die Sprecherin die sehr schnell und ohne Betonung den Text wohl in Rekordzeit schaffen wollte.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Ganz nett für den Einstieg

    Kurz und handlich passt wohl am besten. Etwas ausführlicher hätte aber gut getan. Außerdem sind einige Angaben meines Wissens nicht ganz zutreffen oder aktuell. Das Schlürfen von Suppen wird zwar akzeptiert, gilt jedoch nicht unbedingt als Zeichen der Höflichkeit oder des guten Benehmens. Außerdem schlürfen vornehmlich Männer und Frauen nicht. Leider ist die Ungleichbehandlung der Geschlechter in Japan noch tiefer verwurzelt als bei uns. Soweit zumindest meine Informationen. Und dass Essen auf der Straße war in Japan mal unmöglich, ist aber in den großen Metropolen mittlerweile ohne weiteres möglich und wird auch von Japanern durchaus praktiziert. Der Hinweis, dass in Zügen nichts verzehrt werden darf ist nicht vollständig. Oder habe ich den Hinweis überhört, dass zur Fahrt mit dem Shinkansen ein im Bahnhof gekauftes Bento oder zumindest ein im Zug erworbener Snack dazu gehört? Sehr schön fand ich die Einleitung in das japanische Selbstverständnis was Über- und Unterordnung angeht. Auch der Umgang mit Trinkgeld war gut beschrieben. Extrem hilfreich fand ich die Hinweise zu Gesten, wie Zeigen und Winken. Letztlich gilt in Japan wie in vielen Ländern der Erde, beobachten der Einheimischen und diese nachahmen erspart einem die meisten Peinlichkeiten. Hier hätten eindrückliche Beispiele besser getan als kurze Wiederholung des wesentlichen, wie z.B. die Tatsache, dass die höflichen Japaner dem Gast im Land vieles nachsehen.