Jetzt kostenlos testen

Irrtümer der Erdgeschichte

Die Wüste Mittelmeer, der Urwald Sahara und die Weltherrschaft der Dinosaurier
Spieldauer: 12 Std. und 30 Min.
2,7 out of 5 stars (6 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Spannende Fakten und Ansichten über unsere Erdgeschichte! Viele Fakten und Szenarien aus dem erdgeschichtlichen und geophysikalischen Bereich sind weitestgehend unbekannt. Existierende Thesen hinterfragend, stellt der Autor fest, dass die Galápagos-Inseln nur wenige Millionen Jahre alt sind und nicht aus der Dinosaurier-Ära stammen, ganz hingegen Charles Darwins Vermutung. Die Lebensräume der Dinosaurier sind ebenfalls deutlich breiter gefächert als früher vermutet und selbst ob die Kontinentalverschiebung so stattgefunden hat, wie wir sie uns vorstellen, wird in Frage gestellt. Ein spannendes Werk für jeden, der Interesse am Entstehen und Werden unseres Planeten und unserem heutigen Lebensraum hat.

©2007 SAGA Egmont (P)2020 SAGA Egmont

Das sagen andere Hörer zu Irrtümer der Erdgeschichte

Bewertung
Gesamt
  • 2.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    2
Sprecher
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 2.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    2
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    3

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Glaubt der Autor das selbst?

Das Buch „belegt“ verquere Thesen mit Hand festen Lügen z.b über den „London Hammer“ und ist dabei noch nicht mal in sich selbst stringent, Z.b haben im einem Kapitel die Dinosaurier bis zur Sintflut vor 10.000 Jahren gelebt, in einem anderen bis vor 64.000 Jahren. Hier ein paar der kruden Theorien die vertreten werden 1. es gibt keinen Kontinental drift 1.1 es gab ihn doch aber nur kurz als Folge der Sintflut 2.es gibt keine Evolution 3. die Erde war bis zur Sintflut in eine Hohlkugel aus Wasser eingebettet Der Autor will nach eigenem bekunden zum nachdenken anregen, mir stellt sich aber nur eine Frage: Glaub der Autor den Unsinn den er von sich gibt wirklich selbst oder versucht er nur Bücher an Leute zu verkaufen denen die Naturwissenschaften Grundlagen fehlen um diesen schmarn als solchen zu erkennen?

13 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Populistisches und unseriöses Buch

Bereits im ersten Kapitel wird von unumstösslichen "Beweisen" gesprochen, die herkömmliche Annahmen über die prähistorische Geschichte umwerfen. Eine Diskussion über fragwürdige Befunde begrüsse ich sehr, nicht aber einen Author, der versucht hochgradig mit Evidenz angereicherte (wie der Author sie nennt) "Dogmen" der Biologie, Geologie und Paläontologie mit Erlebnisgeschichten oder vielfältig erklärbaren Hinweisen komplett umzuwerfen und Funde wie Zeichnungen oder Abdrücke (die nicht mehr existieren sollen) unumstösslichen Beweisen nennt, gar lapidar die Evolutionsbiologie ohne Diskussion nigiert. Das Werk wirkt kreationistisch geprägt und ist von der Darstellung nicht als informative oder aufgeklarte Lektüre zum empfehlen. Man sollte sich erst mit anderen Büchern belesen, um sich dann hiermit kritisch auseinandersetzen zu können.

4 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Nicht zum anhören aufbereitet

Das Buch mag interessant zum lesen und aufmerksam Studieren sein. Zum hören ist es absolut ungeeignet. Namedropping, Schachtelsätze und intellektuelles Geschwurbel verunmöglichen, dem roten Faden zu folgen. Ausserdem ist es eine Frechheit, einfach 2-Minuten-Kapitel einzufügen und diese Kapitel nur zu nummerieren, nicht thematisch zu beschriften. Viele Japitel beginnen sogar mitten in einem Satz. Das ist das Wort "Hörbuch" nicht wert. Der Sprecher macht seinen Job emotionslos, aber OK. Ich habe nach 10 Minuten wieder aufgegeben, obwohl mich das Thema angesprochen hat.

1 Person fand das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Teilweise Abenteuerliche Vorstellung von Wissenschaft

Verschwörungstheorien zur Erdgeschichte. Gut sind manche Recherchen. Sicherlich muss die Evolutionstheorie stellenweise weiterentwickelt werden. Hier wird viel kritisiert, wenig konkrete Lösungen. Eine Mischung aus vielerlei wundersamen Ideen.