Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Er gab ihr das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Er sagte, dass er sie liebt. Charley und Jake waren ein Traumpaar. Damals. Bis ein tragisches Unglück geschah und Jake sie wortlos aus seinem Leben strich. Charleys Herz war gebrochen, sie konnte ihm nicht verzeihen. Dreieinhalb Jahre lang. Bis er ausgerechnet bei ihrem Auslandsjahr in Schottland wieder vor ihr steht. Geheimnisvoll und sexy. Und mit einer neuen Freundin an seiner Seite. Charley zeigt ihm die kalte Schulter. Doch Jake lässt nicht locker, er sucht ihre Nähe und ihre Vergebung. Tief in ihrem Herzen glimmt noch die Sehnsucht, aber wird sie Jake je wieder vertrauen können?

    Nach dem großen Erfolg von "Dublin Street" und "London Road" sehnsüchtig erwartet: Die neue Serie von Spiegel-Bestsellerautorin Samantha Young.

    ©2013 Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin (P)2013 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

    Das sagen andere Hörer zu Into The Deep

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      288
    • 4 Sterne
      126
    • 3 Sterne
      70
    • 2 Sterne
      21
    • 1 Stern
      7
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      326
    • 4 Sterne
      107
    • 3 Sterne
      35
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      5
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      267
    • 4 Sterne
      98
    • 3 Sterne
      77
    • 2 Sterne
      26
    • 1 Stern
      8

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Titel sollte geändert werden...

    Wow, bin eigentlich sehr unschlüssig wie ich dieses Buch bewerten soll. Ich schwanke zwischen genial und schauderhaft. Okay, da zeigt sich eine große Spannweite.
    Zum einen ein tolles Buch von S. Young, witzig, flüssig, spannend und seeehr emotional. Wobei ich jetzt zum Knackpunkt komme. Der Titel :,, Der Leidensweg der Charlie R....!" trifft es wohl eher.
    Im zarten Alter von 16 begegnen sich Charlie und Jake. Es entwickelt sich schnell eine tiefe und leidenschaftliche Liebe, die so intensiv ist, daß man schnell vergisst wie jung die beiden noch sind. Ein Unglück stürzt beide in eine tiefe Krise. Während Jake sich darin verliert versucht Charlie diese zu bewältigen und sucht Jake's Nähe um ihm zu helfen.
    Jake jedoch sieht nur sich selbst und läßt Charlie auf brutale Weise fallen.
    Jahre später treffen sie sich wieder. Jake ein anderes Mädel in den Armen.Jetzt beginnt für Charlie ein weiterer Weg des Leidens... ( Lest selbst wie es weiter geht )
    Das Ende des Buches kommt schnell und viel zu kurz, wenn man bedenkt, wie lang Charlie`s Leidensweg beschrieben wird . Da helfen auch die Rückblicke über die schöne gemeinsame Zeit der beiden nicht wirklich. Zumal das Ganze einen bitteren Beigeschmack bekommt, da man ja schon weiß wie es endet. Es bleiben zu viele Frage offen. Kann Charlie Jake vertrauen ? Wird er diesem Vertrauen gerecht ?
    Nachdem man während des gesamten Buches mit Charlie ,, gelitten,, hat, denn S.Young versteht es den Leser in ihren Bann zu ziehen,wirkt das Ende sehr fad und unbefriedigend.
    Vielleicht wäre das Buch zu lesen nicht ganz so emotional wie es zu hören ?
    Wobei ich nun zur Sprecherin komme. Volle Punktzahl. Durch Yara Blümels jugendliche Stimme bekommt das Buch noch einen großen Schlag Gefühl und Glaubwürdigkeit.
    Nur 3 Sterne weil mir die Geschichte zu leidvoll und tiefgründig geschrieben ist und mit einem kurzen und faden Schluß abgehandelt wird.
    Im großen und ganzen daher kein Buch zum abschalten.
    Vielleicht gibt es ja einen 2. Teil...




    16 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Nimmt nur langsam an Fahrt auf

    Die Geschichte nimmt nur ganz langsam Fahrt auf.Völlig ungewohnt bei Samantha Young!Absolut nicht vergleichbar mit Ihrer Jamaica Lane -Serie.Leider bis Stunde 3 ziemlich öde...wenn es dann endlich interessant wird, ist es aus.Ich war vom "Ende" so richtig überrascht.Dachte da fehlt noch was...und genau so ist es.Es gibt einen 2.Teil, der aber wohl nicht als HB produziert wird?Ob ich mir das dann anhören würde, weiß ich nicht.Ich warte bei dieser Autorin lieber auf den nächsten Teil der Jamaica Lane - Serie.Yara Blümel in gewohnt manierlicher Weise.Männlein und Weiblein sind nicht zu unterscheiden, ansonsten angenehme Stimme!

    22 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    der Schluss ist...

    Finde das Hörbuch sehr gut, und bin wirklich entäuscht über den Schluss. Im ersten Moment dachte ich , ok toll gibt einen 2. Teil, aber nichts??? und so gibt es einen bitteren Nachgeschmack da man sich hängen gelassen fühlt. Die Sprecherin fand ich sehr gut.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Leider entäuschend

    Eigentlich sehr schöne Geschichte. Nur was für ein Ende. Abrupt und man könnte glauben der Autorin ist kein besseres Ende eingefallen. Das passt so gar nicht zu Ihr. Dieses Buch kann mit den anderen Büchern der Autorin nicht mithalten. Sprecherin wie immer sehr gut. Kaufen würde ich es nicht noch einmal, deshalb für Geschichte & Gesamturteil so wenig Sterne.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    nichts besonderes - aber in Ordnung!

    an und für sich ist diese Geschichte eine 0 8 15 Geschichte. Nichts weltbewegendes oder was den Kern erschüttern lässt. Vielleicht bin ich auch zu gefühlskalt um richtig mitzufiebern da man dieses "Drama" schon aus anderen Klitschromanen kennt.

    Wooohooo, da passiert sogar ein Todesfall? Ok, dsa kommt nicht in allen Romanen dieser Art vor. Das ist dann mehr oder weniger das Highlight, aber nun gut.

    Das Buch ist nichts besonderes - aber es ist in Ordnung. Die Sprecherin ist auch nicht schlecht, doch gibt es bessere :-)

    Wer auf Liebe und Drama herkömmlicher Art steht sollte sich nicht davon abhalten lassen, das Buch zu hören!

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Nett aber langweilig

    Recht nette Geschichte mit erotischen Elementen, aber es plätschert eher langweilig dahin...
    Nett zu hören, aber nichts Aufregendes

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    New Adult-Roman mit großem Leiden

    Was genau hat Sie an Into The Deep enttäuscht?

    Zäh, die Story ist einfach sehr zäh und das arme Mädchen Charlie leidet von A nach B und zurück. Und das über Jahre. Ich wünschte, ich hätte das Buch gelesen und nicht gehört, denn die Sprecherin liest zwar flüssig (was man eventuell bei diesem Job auch erwarten kann...), aber sie stöhnt vielmehr als sie liest. Mir war es zwischendurch richtig peinlich, wenn jemand ins Zimmer kam und die Erzählerin ins Mikro hauchte: "Es spannt so schön über meinem Buuuusen." (Unterton "Hihi") oder "Er riss mir das Herz heraus" - Da muss man doch traurig sein und nicht kurz vor dem Atemstillstand! Ich konnte mich später gar nicht mehr auf die Geschichte konzentrieren, weil mir das Gekrächze und Atmung von der Erzählerin so auf den Geist ging. Von der kaufe ich nie mehr etwas.

    Wen hätten Sie anstatt Yara Blümel als Erzähler vorgeschlagen?

    Alle anderen Erzähler wären besser gewesen, als die Luftpresse Yara Blümel.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Einfach nur schön

    Tolle Geschichte, tolle Sprecherin! Da möchte mann gar nicht mehr aufhören zuzuhören!
    Samatha Young ist einfach eine tolle Autorin.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Schwache Story

    Tolle Sprecherin, aber leider eine sehr schwache Story- schade, ich bin eigentlich ein großer Fan der Samatha Young Bücher- von diesem leider nicht!

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Hmm...

    War ein sehr vielversprechender Anfang. Die Autorin weiß ganz genau mit Emotionen und Erotik zu spielen. Man hat regelrecht mit den Figuren richtig mitgefühlt. Das ist ein ganz großes Talent.

    Dennoch...
    1. die Geschichte ist unvollendet!!! Was hat man sich dabei nur gedacht?! Sie wurde gar nicht zu Ende geschrieben. Das ist furchtbar. Ein Albtraum eines jeden Lesers.
    2. Der Typ hat es richtig verbockt und der Grund war mir ehrlich gesagt nicht triftig und nicht aufschlussreich genug als das ich ihm den ganzen Mist verzeihen könnte. Außerdem war er auch echt egoistisch, indem er mit seiner neuen Flamme vor der Nase von Charley rumgetanzt ist und beide Mädchen für sich haben wollte!!! So hat er nur beide verletzt. Die Autorin hat sein Verhalten noch zu retten und zu rechtfertigen versucht, aber das war nicht ausreichend.
    Ich kann verstehen, dass sich jeder ein Happy End für seine Hauptfiguren wünscht, aber das war eine Geschichte wo man den Verlauf wirklich hätte etwas ändern können. Z.B. stand der andere Tyo aus der Band auf auch auf Charley. Er war einfach perfekt und gutaussehend, hat sich immer richtig verhalten und sich um sie gekümmert. Außerdem waren sie waren befreundet und als Leser hat man ihn richtig lieb gewonnen. Für die beiden hätte ich mir ein Happy End gewünscht. Das wäre gleichzeitig auch ein krasser Plot Twist!
    Der andere hat einfach zu viel falsch gemacht und war auch etwas zu egoistisch. Auch wenn sein Leben nicht leicht war, rechtfertigt das finde ich vieles einfach nicht. Eine Moral für diese Geschichte wäre einfach schön gewesen. Jake hatte es einfach TOTAL verbockt und viele Jahre gewartet bis er auf die Idee kam das wieder grade zu biegen. Noch dazu taucht er dann mit seiner neuen Freundin dort auf und vorher legt er alles flach, was ihm über den Weg läuft. Hätte es gut gefunden wenn Charley klar geworden wäre, dass er nicht der richtige für sie ist und sie das Glück bei dem anderen gefunden hätte. Mit Jake hätte sie befreundet bleiben können, aber er selbst hätte die Konsequenzen seines Handelns tragen müssen, auch wenn das bedeutet hätte die Liebe seines Lebens zu verlieren.

    DAS wäre eine super schöne, moderne und zeitgemäße Geschichte. So ist sie einfach nur öde und vermittelt ein ganz falschen Frauenbild (auch wenn nicht beabsichtigt). Aber leider entsteht hier so der Eindruck, dass Männer Frauen noch so sehr verletzten können und sie trotzdem immer wieder zurück gekrochen kommen wenn die Männer pfeifen. Sie können sie immer und jederzeit ins Bett kriegen, egal ob sie sich richtig verhalten haben oder wie die letzten A...löcher... Das hat mir wirklich nicht gut gefallen und entspricht auch nicht dem Zeitgeist.

    Happy End ja bitte, aber nicht mit ihm...