Regulärer Preis: 24,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Verstört und mit Schnittwunden am ganzen Körper taumelt Mallory Knight in eine Biker-Bar in Süd-Florida. Zwei Tage lang war die 17-jährige Schülerin spurlos verschwunden. Mallory behauptet, dem "Hammermann" entkommen zu sein, einem Serienkiller, der bereits ein Dutzend Teenagermädchen entführt und mit seinen schrecklichen Werkzeugen zu Tode gequält hat.

Aber als Special Agent Bobby Dees sie befragt, verstrickt sich Mallory in Widersprüchen. Warum lügt sie? Und was geschah wirklich in der Nacht, als sie verschwand? Kurz darauf wird ein weiteres Mädchen vermisst, und Mallory muss erkennen, dass Lügen tödliche Folgen haben können.
©2016 Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg / Jilliane Hoffman. Buchvorlage: "The Girl who cried Monster". Übersetzung von Sophie Zeitz und Stefanie Kremer (P)2016 Argon Verlag GmbH, Berlin

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    910
  • 4 Sterne
    444
  • 3 Sterne
    120
  • 2 Sterne
    31
  • 1 Stern
    17

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1.008
  • 4 Sterne
    305
  • 3 Sterne
    85
  • 2 Sterne
    24
  • 1 Stern
    8

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    792
  • 4 Sterne
    419
  • 3 Sterne
    142
  • 2 Sterne
    46
  • 1 Stern
    21
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Hm.

Hatte mehr erwartet, Plot vorhersehbar, gespickt mit Beschreibungen irgendwelcher Grausamkeiten. Alles in allem mässig spannend. Sprecherin gut.

15 von 17 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Abbruch

Sawatzki entwickelt einen groben s-Fehler und lispelt sich durch Teil 1, 2. Hälfte. Die englische Aussprache einiger Namen misslingt und wirkt drastisch störend. Frau Hoffmann überstrapaziert das Stilmittel Wiederholung in Variationen. Am Beginn des Teils 2, wo Mallorys Gedanken wiedergegeben werden, habe ich mehrfach auf das Steuer meines Wagens geschlagen. Kaum zu fassen, so ein schlechter durchhängender "Spannung"-bogen. Das tu ich mir nicht weiter an.

13 von 15 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Sehr enttäuschend

Was braucht dieses Hörbuch, um für Sie zu einem 4- oder 5-Sterne Hörerlebnis zu werden?

Stundenlanges nichtssagende Dialoge

Was hätte Jilliane Hoffman anders machen müssen, damit Sie das Hörbuch mehr genossen hätten?

Wiederholungen Wiederholungen Wiederholungen des eigentlichen Ereignissen ziehen sich stundenlang immer wieder hin

Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit Andrea Sawatzki gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?

Sawatzkies Stimme allein ist es zu verdanken das man nicht sofort ausmacht

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

nur wenn man wirklich nichts anderes hat ist dieses Hörbuch zu ertragen

12 von 14 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Schlimm....

Die drei Sterne gab es nur wegen Frau Sawatzki - so toll gelesen, sonst hätte ich nicht durchgehalten.
So etwas wiederaufgewärmtes und in einer schieren Endlosschleife sich ziehendes Stück uninspirierter Handwerksarbeit habe ich lange nicht gehört!

18 von 22 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Sunsy
  • Deutschland
  • 31.08.2017

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht...

Das Cover ziert ein Tier, nach dem Schnabel zu urteilen ein Vogel, aber ich kann wirklich nicht sagen, was dieser weiße Vogel für eine Art ist. Die Augen sind ungewöhnlich für einen Vogel, oder irre ich mich? Gerade diese merkwürdige Abbildung hat mich gereizt, mehr darüber zu erfahren. Allerdings kommt kein Vogel in diesem Buch vor, und auch der Titel ist irreführend, denn Insomnia ist der Tod durch Erschöpfung oder schlicht Schlaflosigkeit. Da passt der Originaltitel (The Girl who cried Monster) wieder viel besser. Wer denkt sich bloß solche Titel aus?

Mallory muss durch eine wirklich harte Schule gehen, denn ihre Lügen, um ein traumatisches Erlebnis zu verarbeiten, haben schreckliche Konsequenzen. Mit 17 Jahren ist man allerdings auch noch nicht wirklich erwachsen und macht folglich Fehler, doch an diesem Fehler krankt anschließend die gesamte Familie so sehr, dass sie wegziehen und ein neues Leben beginnen muss. Auch Mallory versucht dies. Sie wird quasi über Nacht erwachsen und nimmt ihr Leben in die eigenen Hände. Mit einem neuen Namen und einer Zurückgezogenheit, die für junge Frauen nicht wirklich normal ist, schreibt sie sich an einer Uni ein und beginnt Jura zu studieren. Ihr Pech ist, dass sie wieder in die Gegend ihrer alten Heimat dafür zieht. Und ihr damals begangener Fehler ist dabei, sie einzuholen und sie furchtbar dafür zu bestrafen…

Der erste Teil des Buches befasst sich mit der Lüge, die damals für Schlagzeilen gesorgt und Mallorys Leben zerstört hat. Die Autorin hat sehr gut das Verhalten von Jugendlichen nachempfunden und lässt auch Mallorys Entschluss nachvollziehbar werden. Schon da war ich mir sicher, dass es mit einem Wegziehen und einer Namensänderung nicht getan ist. Mir war klar, dass sie in den Fokus des Hammermörders gelangt ist und er sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen würde. Mit dem zweiten Teil haben wir dann hautnah Kontakt zu der Wahrheit, dass einem nicht geglaubt wird, wenn man einmal derart gelogen hat. Das geht sogar so weit, dass Polizei und Behörden keinen Finger rühren wollen. Sie glauben einfach nicht, dass Mallory diesmal die Wahrheit sagen könnte. Echt krass!

Wer letzten Endes hinter den vielen furchtbaren Qualen und Morden steckt, habe ich nicht erraten. Ich hatte vielmehr eine Zeitlang jemand anders im Visier. – Dies ist der zweite Fall von Bobby Dees, und wir erfahren einiges über sein Privatleben, das viel besser, ausgeglichener geworden ist.

Im Ganzen ist das Buch wirklich spannend. Auch Andrea Sawatzki hat einen guten Job gemacht. Ich gebe 09/10 Punkte.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Luu
  • 30.06.2017

Ich bin sprachlos.

Ich habe in den letzten Monaten sehr viele Bücher gehört, geniale, wie gute - faszinierend, wie inspirierend. Klar es ist nicht jedes Buch ein Meisterwerk, aber wenn man denkt es geht nicht besser...
Mich hat dieses Buch total umgehauen!
Die Beschreibung teasert (zu deutsch: verrät) so gut wie nichts.
Der Spannungsbogen ist fantastisch gewählt und durch die neugierig machende, aber im Prinzip nichts sagende Beschreibung, wird man richtig "gierig" nach der Story.

Dies ist keine wirkliche "Kritik" - dafür bin ich auch gar nicht befähigt.
Mein Eindruck, nun ja, soll nahe legen, WIE ich dieses Buch empfunden habe.
Ich habe mit gefiebert, mit gerätselt. Mich in die Irre treiben lassen und vor allem - mit empfunden!
Sowas ist natürlich alles auch alters-bezogen, aber für mich war Insomnia eine wirklich verdammt gute Abwechslung!

Film- oder Serienreif - vorausgesetzt der "Trailer" bezieht sich auf die Beschreibung bei Audible ;)

Lucie, 20 Jahre

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wer einmal lügt,...

Eine Falschaussage mit fatalen Folgen. Packender Thriller. Nicht vorhersehbar (für mich zumindest). Ich habe das Buch in einem Rutsch gehört. Das lag auch daran, dass mir Andrea Sawatzki als Sprecherin sehr gut gefallen hat. Ich mag ihren Lesestil. Dennoch sollte man sich die Hörprobe anhören. Ich habe Rezensionen gelesen, die von diesem Hörbuch abrieten, weil die Stimme von Frau Sawatzki zu monoton sei. Mir hat es gerade gefallen, dass sie nicht versucht hat, jedem Charakter eine eigene Stimme zu geben und trotzdem konnte ich alle Personen auseinanderhalten.

16 von 23 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

die ersten 12 Stunden der absolute Hammer

Ich habe das Buch die ersten 12 Stunden so weg gehört.
Es war von der ersten Minute an so spannend und hat mich gepackt.
ab der Entführung wurde es mir aber dann leider etwas zu konstruiert und das Verhalten der Protagonistin nicht mehr glaubhaft ,da es zu heldenhaft war.
Aber alles in einem ein sehr spannendes Hörbuch. von mir eine klare Empfehlung.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Gut geschrieben, spannend und mit einigen Wendunge

Was hat Ihnen am allerbesten an Insomnia gefallen?

Obwohl der eigentliche Handlungsstrang sehr vorhersehbar ist, schleichen sich immer wieder Überraschungen ein.

Welches andere Buch würden Sie mit Insomnia vergleichen? Warum?

Es war mein erstes Buch von Julliane Hoffmann, mir fällt gerade auch kein anderer Titel ein, aber als häufiger Krimileser wird man nicht groß überrascht werden.

Welche Szene hat Ihnen am besten gefallen?

Andrea Sawatzki hat es geschafft, so spanend zu lesen, das selbst sich wiederholende Passagen und Handlungen super rüberkommen.

Gab es im Hörbuch einen Moment, der Sie ganz besonders berührt hat?

Die Lehre, wer einmal lügt, dem glaubt man nicht und wie wenig die Öffentlichkeit so unwichtige Dinge vergißt, im Gegensatz zu wirklich wichtigen Dingen.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Laßt Euch auf einen unterhaltsamen und spannenden Krimi ein...

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Hoffman/Sawatzki Dream-Team

Als ich gesehen habe das es ein neues Hörbuch von Jilliane Hoffman,gelesen von Andrea Sawatzki gibt musste ich es sofort herunterladen.Ich wurde nicht enttäuscht,die Geschichte ist kurzweilig und wieder sehr gut vorgelesen.Ein Punktabzug gibt es, weil vieles erinnert an die Vorgängerbücher.Schadet dem Hörbuch nicht wirklich, von mir eine klare Kaufempfehlung.

10 von 16 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors