Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Hella Brandt, Hauptkommissarin beim LKA, lässt sich nach einer gescheiterten Beziehung in ihre alte Heimat Ostfriesland versetzen und zieht in ein kleines Haus direkt hinter dem Nordseedeich. Zu ihrer einzigen Nachbarin, der achtzigjährigen Gesa, findet sie schnell Kontakt.

    Gleich ihr erster Fall hat es in sich: Mitten im Naturschutzgebiet auf der idyllischen Nordseeinsel Spiekeroog ist die skelettierte Leiche eines Mannes gefunden worden. Klaas Renken, schwarzes Schaf einer alteingesessenen Inselfamilie, verschwand vor sieben Jahren spurlos. Hella und ihr junger Kollege Lars Mattes stoßen auf eine Mauer des Schweigens. Erst als der ehemalige Inselpolizist Jan Greten ihnen seine Aufzeichnungen zur Verfügung stellt, nehmen die Ermittlungen Fahrt auf.

    Während sie auf der Insel ermittelt, lernt Hella den Surflehrer Leon kennen, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt. Doch dann muss sie feststellen, dass auch er zum Kreis der Verdächtigen zählt.

    Langsam kommen die beiden Kommissare der Lösung des Falls näher, aber Hella zweifelt immer häufiger an ihrem Selbstverständnis als Polizistin und ahnt, wie schwer es sein wird, am Ende zwischen Täter und Opfer zu unterscheiden.
     

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2018 Emons Verlag GmbH (P)2021 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Inselruhe

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      428
    • 4 Sterne
      254
    • 3 Sterne
      107
    • 2 Sterne
      34
    • 1 Stern
      13
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      421
    • 4 Sterne
      209
    • 3 Sterne
      76
    • 2 Sterne
      49
    • 1 Stern
      31
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      374
    • 4 Sterne
      251
    • 3 Sterne
      105
    • 2 Sterne
      35
    • 1 Stern
      20

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars
    • Uta
    • 23.01.2021

    Naja...

    Hauptfigur mit merkwürdigem Profil. Eine junge Hauptkommissarin mit der beruflichen Erfahrung und einem Verhalten wie eine Frau Mitte 50: „Ich war auch mal jung.“ Sie trägt meist alte T-Shirts zum Schlafen, allerdings knöpft ihr die neugewonnene Flamme dann das Nachthemd auf. Wirkt alles ein bisschen ungereimt. Eben, als hätte eine schon immer ältliche Autorin versucht, sich einmal in eine junge Frau hineinzudenken. Sprachlich ganz schön hölzern. Das alles unterstreicht die Sprecherin sehr ungünstig. Am Anfang spricht sie eher Hochdeutsch und klingt wie eine Nachrichtensprecherin, später wird es immer Norddeutscher und ältlich tuddeliger. Weiß nicht, ob ich mir noch ein Buch dieser Reihe anhören würde.

    38 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • amb
    • 16.01.2021

    Vielversprechender Auftakt einer neuen Serie

    Eine spannende Geschichte mit einer sympathischen Hauptkommissarin. Die einzelnen Charaktere sind gut gezeichnet und glaubhaft dargestellt. Sabine Kaack liest sehr gut. Freue mich auf Teil 2.

    19 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Gut um einzuschlafen

    Leider wird die nicht allzu spannende Geschichte auch noch in einem sehr sehr langsamen Tempo gelesen. Mit 1,2 facher Geschwindigkeit abgespielt war es ok zu hören. Sicherlich kein Highlight meiner Hörbuchsammlung.

    11 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Krimi ohne Spannung

    Für zwischendurch eine nette Geschichte ohne großen Tiefgang! Ab Mitte der Geschichte weiß man wo es hin läuft. Das Ende war für mich daher keine große Überraschung und war auch sehr unglaubwürdig. Ein zweites Mal würde ich die Geschichte nicht hören wollen.
    Die Sprecherin war ok.

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Ein langweiliger Krimi

    Mit abgedroschenen Zitaten aus diversen anderen Krimis. Eine Protagonistin, die an bereits zig andere dagewesene Kommissarinnen erinnert. Ich hab mich durchgequält und es hat auch nicht gelohnt. Das Ende war genauso abgedroschen wie alles andere. Nix neues und dazu auch noch langweilig.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Unglaubwürdig

    Sabine Kaak kann nix für diese hanebüchene Geschichte. Keine gute Polizistin hat das Recht sich als Richter aufzuspielen. Sie führt harte Verhöre und erklärt ihrem jungen Kollegen das Rechtssystem. Und verletzt es selber, wie es ihr gefällt, wenn es um ihr Privatleben geht oder sie es aus moralischen für rechtens hält Täter vor der Verantwortung zu schützen. Das ist nicht unterhaltend, sondern ärgerlich. Viele Polizisten haben Mitleid mit den Tätern und wünschten sich, sie könnten das Opfer für seine Taten zur Rechenschaft ziehen, aber das Leben ist kein Wunschkonzert. Einfach eine Zumutung, so einen Schwachsinn, anzuhören. Man gut, das es zum einschlafen war und nicht als Urlaubslektüre.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    muss man nicht haben

    Sprecherin zu eintönig und dadurch langweilig. Dieses Buch ist das richtige, wenn sie einschlafen wollen

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Bitter enttäuscht

    Langweilige Story, gelesen sicher gutmeinend, aber schlecht gemacht. Strotzt von Allgemeinplätzen und immer wiederkehrenden Allgemeinplätzen. Die tolle Kommissarin (gross gewachsen, sportlich, hübsch, gefühlt 20 Jahre Karriere mit 30 Jahren erlebt), der Gegenspieler, der Vorgesetzte, das Haus, die Nachbarin - alles aus dem grossen Buch der "Krimi-Standards".. Furchtbar einfach. Ein Buch zum Löschen und Vergessen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Die Sprecherin hat leider das Buch langweilig werden lassen..

    .. sehr bemüht was den plattdeutschen Dialekt angeht, ansonsten wirkte die Sprecherin auf mich einschläfernd und langweilig. Sie versteht ihr Handwerk, spricht deutlich akzentuiert aber leider ohne jegliche Spannung. Die Frauenstimmen wirkten oft aufgesetzt und die Kommissarin arrogant. Die älteren Damen per se waren ok, alles andere passte für mich nicht zusammen . Schade.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Langeweile pur

    Dieses Hörbuch habe ich gestern zum 5. Mal
    angefangen,wieder bin ich nach 20 Minuten eingeschlafen.
    Die Geschichte ist langweilig,die Charaktere plump und extrem Ostfriesisch.
    Da passt auch die langweilige Art des Vortrags mit dem allzeits bemühten Verzug etwas Dialekt und Lokalkolorit rüberzubringen.
    Ein Stern ist noch Zuviel.
    Ich habe leider alle drei Teile gekauft.
    Die Anderen tue ich mir aber nicht mehr an.

    1 Person fand das hilfreich