Regulärer Preis: 26,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Searching for a new home....

The Galahad, a faster-than-light spacecraft, carries 50 scientists and engineers on a mission to prepare Kepler 452b, Earth's nearest habitable neighbor at 1400 light years away. With Earth no longer habitable and the Mars colony slowly failing, they are humanity's best hope.

After 10 years in a failed cryogenic bed - body asleep, mind awake - William Chanokh's torture comes to an end as the fog clears, the hatch opens, and his friend and fellow hacker, Tom, greets him...by stabbing a screwdriver into his heart. This is the first time William dies.

It is not the last.

When he wakes from death, William discovers that all but one crew member - Capria Dixon - is either dead at Tom's hands, or has escaped to the surface of Kepler 452b. This dire situation is made worse when Tom attacks again - and is killed. Driven mad by a rare reaction to extended cryo-sleep, Tom hacked the Galahad's navigation system and locked the ship on a faster-than-light journey through the universe, destination: nowhere. Ever.

Mysteriously immortal, William is taken on a journey with no end, where he encounters solitary desperation, strange and violent lifeforms, a forbidden love, and the nature of reality itself.

...he discovers the infinite.

Jeremy Robinson, the master of fast-paced and highly original stories seamlessly blending elements of horror, science fiction, and thrillers, tackles his most ambitious subject matter to date: reality itself. An amalgam of the works of J.J. Abrams and Ridley Scott, Infinite is a bold science fiction novel exploring the vastness of space and a man's desire to exist, find love, and alter the course of his life.

©2017 Jeremy Robinson (P)2017 Jeremy Robinson

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    10
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    14
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    9
  • 4 Sterne
    5
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Ab ins All - Kryoschlaf.... dann kam Tom.

Der Sprecher ist wieder mal klasse und deshalb muss dazu auch nicht mehr dazu gesagt werden.

Die Geschichte läst mich gespalten zurück.

Den Anfang...
Aufwachen, sterben, Aufwachen versuchen nicht gleich zu sterben. Mitten in der Geschichte. Tom, ein Kamerad auf dem Schiff ist völlig durchgedreht und bringt deshalb einen nach dem anderen um. Was er sonst noch so gemacht hat erfährt man im laufe der Geschichte.
... fand ich gut

Der Mittelteil...
Jetzt herscht erstmals Ruhe. Da man ganz allein unter den Lebenden weilt und man dann noch nebenbei erfährt das die auf der Erde einen verändert haben und man deshalb unsterblich ist, erklärt die Geschehnisse am Anfang aber auch die daraus resultierenden Probleme. Super Tom hat nämlich seinen Kälteschlaf unterbrochen um sich die gesamte Kontrolle über das Raumschiff zu sichern. Somit fliegt man mit FTL Geschwindigkeit irgendwohin. Einsamkeit macht sich da schon nach ein paar Jahren breit. Hinzu kommt das kreieren einen kleinen KI die dann zu einer großen KI reift. Viel Zeit in der VR. Und der Kampf ums überleben da auf einmal die eigene KI einen nicht mehr mag und auch Tom noch eine KI im Hintergrund hat. Das Schiff selber hat natürlich auch noch einen KI, sonst würde ja auch nix gehen.
....zog sich soooo eeewig lang hin.

Der Schluß...
Mann ist nicht mehr allein. Zusammen stellt man bezarre Dinge fest und schaut dann auch mal auf der alten Erde vorbei wie es ihr so erging. Auch bei den Kollegen vom Schiff die sich gereten haben als Tom durchgedreht ist. Das ist jetzt allerdings gut 1000Jahre her in der normalen Zeit und man möchte wissen wie die Besiedlung geglückt ist. Nicht so gut, also wieder recht menschlich. Das wird auch richtig Spannend. Da hat man das Gefühl die Vikinger verhalten sich wie die Maja. Iss was du gern werden willst. Und wenn man unsterblich ist. Die knochen wieder heilen und Gewebe nachwächst, sit das eine sehr dunkle Zukunft wenn man da so am Baum festgebunden wird und die anderen sich scheibchenweise von dir ernähren.
.....brachte die Geschichte endlich mal voran und es passierte was.



Die letzten Minuten... (ACHTUNG Spoiler, Auflösung, Ende)
Nachdem der Planet mit den So hoch wie breit Vikingern verlassen wurde, erwacht unser Held auf der VR auf, Bzw. wird ausgelockt. Den Plan sein Leben in einer Art Paradies/VR zu verbringen wurde ohne sein Wissen wirklichkeit. Genau wie er wollte. Warum der ganze Schmerz? Da sagt die KI das er nur zu schätzen weis was er sich erarbeitet hat. Letztendes war ab der Zeit seines Paradies/VR tests alles nur noch VR. Seine Gesellschaft welche er im laufe der Reise aufgetaut bekommt ist schon vor Jahren gestorben. Kammer kaputt. Solch beileuftige Kommentare machen das Ende richtig gut. Das alles nur VR war eben nicht. So ca. 46Jahre war er in der VR. Aber die KI hat leider immer noch nicht geschaft das Schiff wieder unter die eigene Kontrolle zu bringen. Das ist unglaubwürdig.
....haben mir das Buch ins Gedächtnis gebrannt. Sowohl gut als schlecht.

Fazit:
Guter Anfang. Ein paar gute Ideen viel zu lang in die Länge gezogen. Die ganze KI/VR/Krieg Story. Das Ende läst einen wieder an der Geschichte teilhaben mit Lust auf mehr. Dann das Ende als solala.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers