Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    An einem heißen Sommertag findet John Benthien am Strand von Westerland die Leiche von Kirsten Behr, die offenbar ihren Urlaub auf Sylt verbracht hat. In ihrer Wohnung stößt der Kommissar auf einen Hinweis, dass sie mit den berühmten Ashbury-Zwillingen bekannt war, die seit einiger Zeit auf Sylt leben. Doch Agnes und Alina Ashbury sind seit einigen Tagen verschwunden und haben etliche Termine zum Erscheinen ihres neuen Buches versäumt! Neben dem Mann Kirsten Behrs, der sich höchst verdächtig benimmt, trifft Benthien noch auf zwei Verehrer der Zwillinge, die sich ebenfalls merkwürdig verhalten. Und dann ist da noch dieser Journalist, der sich äußerst hartnäckig an die Fersen der beiden Schwestern geheftet hat... Benthiens Ermittlungen reichen bis nach Australien, aber letztlich ist es seine Aufmerksamkeit für die kleinen Dinge, mit deren Hilfe er das Geheimnis der Zwillinge aufdeckt und den Mörder entlarvt.

    Hinweis für die Hörer: Diese Kurzgeschichte um John Benthien ist zeitlich vor den Romanen angesiedelt.
    ©2016 Bastei Lübbe (P)2016 Lübbe Audio

    Das sagen andere Hörer zu In der heißen Sonnenglut

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      354
    • 4 Sterne
      316
    • 3 Sterne
      161
    • 2 Sterne
      43
    • 1 Stern
      14
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      444
    • 4 Sterne
      251
    • 3 Sterne
      91
    • 2 Sterne
      29
    • 1 Stern
      14
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      320
    • 4 Sterne
      250
    • 3 Sterne
      182
    • 2 Sterne
      60
    • 1 Stern
      13

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Schöner Kurzkrimi in sommerlicher Hitze

    Man meint die in dem Buch beschriebene Hitzewelle auf Sylt förmlich am eigenen Leib zu spüren. Okay, das liegt dann doch mehr an den realen Außentemperaturen, als an der Schreibkunst von Nina Ohlandt. Wenn man bei realen 36 Grad hört oder in ein Auto steigt, dass sich während des Arbeitstages auf über 60 Grad aufgeheizt hat, fällt das auch wirklich nicht schwer. Mit einem spannenden Krimi kann man diese Temperaturen auch etwas besser ertragen. Wobei zumindest im Auto die Klimaanlage funktionieren sollte, da sich sonst der iPod zu stark aufheizt und die Gefahr droht, dass er sich mitten in der Lösung des Falls ausschaltet.

    Der vorliegende Kurzkrimi mit EKHK John Benthien ist durchaus spannend und hat mir ganz gut gefallen. Was fehlt, und wohl der Kürze der Geschichte anzulasten ist, ist, dass man nicht wirklich Neues über Benthien selbst, seinen Vater oder seine Kollegen erfährt. Man kann das Buch zwar auch ohne Vorkenntnisse hören und die Lösung des Falls genießen, aber man hat deutlich mehr davon, wenn man die handelnden Person schon vorher kennengelernt hat.

    Das will ich einer Kurzgeschichte aber nicht anlasten und somit gibt es großzügige fünf Sterne.

    Und für Reinhard Kuhnert kann ich mir eh keine andere Bewertung vorstellen. Der zählt eh zu meinen absoluten Lieblingssprechern.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • RJ
    • 25.08.2016

    Sylt im super Krimi - Klasse Team

    toller Sprecher und geistreiche Geschichte mit
    klasse Charakteren. Herrlich wie der Fall gelöst wird. Freue mich auf die nächste Geschichte

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    okay

    Für den Preis habe ich nicht viel erwartet, wurde dann aber doch recht gut unterhalten - immerhin war mir nicht klar wer der Mörder war - und das ist für den Spannungsbogen gut.
    Der Sprecher ist für meine Ohren schrecklich - ist natürlich subjektiv.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Locker leichter Krimi für zwischendurch...

    ...man möchte unbedingt wissen wer der Mörder ist... Ein unerwartetes und doch interessantes Ende;)

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Überraschend

    Eine Geschichte mit vielen Wendungen und einem ungewöhnlichen und unerwarteten Schluß. Hervorragend gelesen so daß es fast wie ein Hörspiel klang.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    etwas dünn

    ich habe schon bessere Nordseekrimis gehört.
    Charaktere und Geschichte sinddoch etwas zu dünn,
    als Kurzgeschichte aber in Ordnung

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Eingeschränktes Hörvergnügen...

    Die Geschichten um Kommissar Bentin sind recht unterhaltsam.
    Der Sprecher Reinhard Kuhnert hat mir allerdings mit der leiernden Stimme des Tommy Fietsen die ganze Geschichte ziemlich verdorben.
    Warum er bei der Stimme des Assistenten so unangenehm sprechen muss, ist mir ein Rätsel.
    Zumal nach jedem Satz von Tommy gesagt wird: sagte oder meinte Fietsen...
    Liebe Nina Ohlandt, bitte sprechen Sie mit Herrn Kuhnert darüber!
    Ich glaube nicht, dass ich die Einzige bin, die deshalb keine Hörbücher von Bentin mehr von Ihnen haben möchte.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Kommt bei weitem nicht an den ersten Teil ran

    Mir fehlte ganz einfach das Persönliche. Was machen Benthien und sein Vater privat? Davon kam kaum was vor. Ein Verhör nach dem anderen. Vielleicht wird der Dritte besser 😉.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    heiß

    in der heißen Sonnenglut haben wir das Buch nicht gehört, sondern in der heißen Ferienwohnung 😉
    Zeitweise fiel es mir schwer, konzentriert zuzuhören, da der Sprecher manchmal etwas monoton klingt, zu anderen Zeiten aber die Personen gut darstellt.
    Guter Urlaubskrimi mit überraschendem Ende!

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Netter Sommerkrimi

    Auch dieser Teil war wieder spannend, hatte nur etwas Probleme mit den vielen Personen. Der Sprecher hat seine Sache gut gemacht. Ich werde auch den nächsten Teil hoeren.