Jetzt kostenlos testen

In den Augen der anderen

Autor: Jodi Picoult
Spieldauer: 6 Std. und 39 Min.
4.5 out of 5 stars (282 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

"Mein Sohn ist anders. Aber er ist kein Mörder." Jacob Hunt hasst die Farbe Orange. Und er hasst es, wenn sein gewohnter Tagesablauf gestört wird. Routinen sind für ihn lebenswichtig, denn er leidet unter dem Asperger-Syndrom, einer autistischen Störung. Deshalb kocht Emma, seine Mutter, montags nur grüne Speisen und dienstags rote. Und längst hat sie Jacobs Besessenheit für Kriminaltechnik akzeptiert. Doch dann wird seine Erzieherin Jess erschlagen aufgefunden, und Jacob wird des Mordes an der jungen Frau verdächtigt. Die mühsam erkämpfte Normalität in Emmas kleiner Familie bricht zusammen. Jacob muss sich sich vor Gericht verantworten. Alle Beweise sprechen gegen ihn. Doch Emma nimmt den Kampf auf. Denn es geht darum, ihren Sohn vor dem Gefängnis zu bewahren - und um die Rechte von Menschen, die anders sind.

Die einzelnen Charaktere dieser bewegenden Geschichte werden von unterschiedlichen Sprechern dargestellt: Nicolás Artajo spricht die Rolle des unter dem Asperger-Syndrom leidenden Jacob, Maximilian Artajo liest den Part des Bruders Theo, Irina Scholz verkörpert die Mutter Emma, Philipp Schepmann spricht den Anwalt Oliver und Rolf Berg interpretiert die Figur des Detective Rich.

©2011 Lübbe Audio (P)2011 Lübbe Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu In den Augen der anderen

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    158
  • 4 Sterne
    89
  • 3 Sterne
    28
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    3
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    121
  • 4 Sterne
    52
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    105
  • 4 Sterne
    52
  • 3 Sterne
    20
  • 2 Sterne
    6
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Jodi Picoult ist Garantin für große Geschichten...

... dementsprechend waren meine Erwartungen an dieses Hörbuch auch ziemlich groß.
Und ich wurde nicht enttäuscht. Eine tapfere Mutter, die für ihren Sohn kämpft, dazu eine Auseinandersetzung mit einer Krankheit, die nur wenigen bekannt ist.
Großes Kino, sehr zu empfehlen!

10 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Einfühlsame Kriminalgeschichte

Es ist schon faszinierend, wie man es schaffen kann, den autistischen Protagonisten 6 Stunden nicht zu fragen, ob er die Frau ermordet hat, obwohl die wesentliche Ausprägung der Krankheit die schonungslose Ehrlichkeit ist. Dieser Teil der Geschichte ist leider unlogisch. Die Geschichte steht und fällt mit den Protagonisten, die alle wirklich äußerst realistisch dargestellt sind. Hat mir gefallen, mit Ausnahme dieses kleinen Details, was den Krimi leider etwas unglaublich werden läßt. Zudem wußte ich nach bereits 2 Stunden was passiert war und das fand ich auch nicht allzu spannend. Daher nur 3 Sterne.

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Spannend bis zur letzten Sekunde

Das erste Hörbuch, das ich nicht nur im Auto gehört habe. Es war so spannend, dass ich es fast in einem Rutsch durchgehört habe. Ich arbeite selbst mit autistischen Menschen und die Autorin hat viele Facetten dieser Entwicklungsstörung und den Umgang der Bezugspersonen damit gut nachvollziehbar dargestellt. Alles in allem ist dieses Hörbuch bis zum Schluss ein unglaublich spannender Roman.

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars

Viel zu verwirrend

Mein Mann hat angefangen, dieses Buch zu hören und hat gesagt, es ist irgendwie komisch. Hmmm, ich also auch angefangen und festgestellt, dass die Stimmen sich so ähneln und ich habe das Gefühl, sie sprechen auch verschiedene Charaktere. Also ich breche jetzt ab, ich kann den Ganzen nicht folgen.
Von mir, keine Kaufempfehlung. Schade

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Typisch spannende Unterhaltung von Picoult

Das Ende hätte man noch ein wenig mehr ausleuchten können und einen Punkt Abzug gibt es für die total und passende Musik zwischen den Kapiteln die passt ja wohl mal gar nicht ansonsten wie immer auf typischem Picoult Niveau. empfehlenswert

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Sehr zu empfehlen

Als Eltern eines autistischen Teenagers so gut nachzufühlen.
Notizbucheintrag: Fall gelöst vor Allen neurotypischen und gerne gehört.
Es beschreibt sehr deutlich das Leben MIT einem Autisten und das Empfinden und Denken eines Autisten SELBST und ist in keiner Zeile übertrieben. Auch, wenn nicht jeder Asperger Forensik liebt...

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einfach Top

..ich kann dieses Hörbuch nur empfehlen, sehr spannend und ich hätte nicht gedacht , dass der Schluß so endet .

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Tiefsinnige gefühlvolle, fesselnde Geschichte

Was hat Ihnen am allerbesten an In den Augen der anderen gefallen?

Die Erzählweise der Autorin, sie erzählt immer aus der Sicht eines jeden Darstellers. Man kann sich in jeden hineinversetzten und kann schließlich für keinen Partei ergreifen, da man für alle Personen Sympathie entwickelt. Äußerst lebendige Darstellung der Charaktere und deren Gefühlswelten.

Wenn Sie dieses Hörbuch verfilmen könnten wie würde der Slogan dazu lauten?

Viel Gefühl, anders sein heißt nicht verkehrt zu sein!

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Musik leider zu laut, Geschichte toll

Leider ist die Musik am Ende der Kapitel zu laut im Vergleich zu den letzten gesprochen Zeilen.
Ansonsten gut gelesen und sehr angenehm zum zuhören. Auch hier- wie bei Jodi Picoult üblich- mit der unerwarten Wendung am Ende

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Von Jodi Picoult lernt man immer

in diesem Fall über Autismus und das Asperger Syndrom, über das ich offenbar nur sehr oberflächlich Bescheid wusste. Man lernt die Figuren kennen und schätzen, auch aufgrund der Inszenierung mit verschiedenen Sprechern, und leidet und fühlt mit. Einzig das eher abrupte Ende hätte für mich anders sein können und die Musik an Übergängen leiser hinter den Sprechern.