Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Ryhalt Galharrow ist Hauptmann der Schwarzschwingen. Sie übernehmen im Kampf gegen dämonische Wesen die Drecksarbeit: Kopfgeldjagden, Morde, Einschüchterung, Folter. Ryhalt hat sich dieses Leben nicht ausgesucht, vielmehr trieb ihn sein Pech in diese erbärmlichen Lebensumstände. Und er ist gut in dem was er tut, auch wenn er manchmal seiner Ehre nachtrauert, die er dem Pragmatismus geopfert hat. Da trifft er seine Jugendliebe wieder und er weiß: Für sie will er ein besserer Mensch sein. Doch das Schicksal - und die Götter - haben andere Pläne...

©2018 Blanvalet. Übersetzung von Ruggero Leò (P)2019 Ronin Hörverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Das sagen andere Hörer zu Im Zeichen des Raben

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    47
  • 4 Sterne
    29
  • 3 Sterne
    8
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    3
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    64
  • 4 Sterne
    16
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    43
  • 4 Sterne
    23
  • 3 Sterne
    14
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    3

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Großartige Arbeit

Ich bin erstaunt wie gut der Sprecher die Szenerie einfangen konnte. Die Geschichte war sehr gut, spannend und düster und das hat der Sprecher perfekt wiedergegeben. Ein großartiges Hörbuch. Es ist wirklich sehr empfehlenswert!

4 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Stimmungsvoll-brachiales Epos

Hauptmann der Schwarzschwingen Ryhalt Gallharrow steht in den Diensten eines geheimnisvollen Magiers, der eine ziemlich rabiate Art hat, Nachrichten zu übermitteln. Die halbe Zeit weiß der abgebrühte Haudrauf Galharrow nicht, warum er was tun soll. Aber er tut es. Denn seine Furcht vor dem Gebieter ist groß. Unheimlich ist auch das Szenario, das hier entworfen wird. Städte stehen wie Burgen inmitten eines Ödlandes, das „das Elend“ genannt wird. Hier gelten die Naturgesetze nicht, es gibt einen Riss im Himmel, drei üble Monde und viel dunkle Magie. Wer ins Elend flieht, muss gute Gründe haben. Gallharrow ist ein Kopfgeldjäger und Trinker. Seine Vergangenheit hängt über ihm, wie eine dunkle Wolke. Da kommt es wie gerufen, dass er seinen Teenagerschwarm Ezabeth, ihres Zeichens Lichtspinnerin und sehr geheimnisvoll, retten darf. Fortan geht es Schlag auf Schlag. Was hat es mit der sagenumwobenen Maschine auf sich, die der einzige Schutz vor den dunklen Königen ist? Funktioniert sie überhaupt noch? Spielen die Menschen im Kampf der Namenlosen gegen die Finsterlinge überhaupt noch eine Rolle? Der Autor hat einen finsteren Helden erschaffen, der in einer hoffnungslosen Welt für das Gute reitet. Er ist ein Ritter mit viel Tadel, ein lonesome Rider, ein zynischer Held. Wofür reitet er? Vielleicht erfahren wir es im zweiten oder dritten Band. Die Saga ist düster, ungehobelt und phantasievoll und vielleicht ein klein wenig zu ausladend. Aber ich mag sie. Der Sprecher ist großartig.

5 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Verwirrend mit Absicht

Am Anfang habe ich überhaupt nichts kapiert. Mit der Zeit habe ich jedoch begriffen, dass die absichtlich so aufgebaut wurde. Jedoch wäre es toll, wenn wenigstens das Magie-System etwas genauer beschrieben wäre. So ist das einfach nur verwirrend. Gutes Hörspiel um sich die Zeit zu vertreiben, aber nicht mehr. Mit trockenem, manchmal wirklich witzigen Humor.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Konstruktionen ohne Verstand

Totaler Quatsch. Ganz komisch konstruierter Stoff - langweilig bis hinten gegen. Hab es an die Nerven gekriegt. Nach einer Stunde hab ich abgedreht. Ein Guthaben in den Sand gesetzt. Ärgerlich.

2 Leute fanden das hilfreich