Regulärer Preis: 29,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

In einem unscheinbaren Gebäude in einem Vorort in Maryland sitzt die Firma Hendley Associates. Nach außen hin eine Investmentfirma, in Wirklichkeit aber mit ganz anderen Interessen: im In- und Ausland Terroristen zu identifizieren und zu lokalisieren, und dann - mit welchen Mitteln auch immer - einzuschreiten, um das Problem zu lösen.

In der neuen Welt des Terrorismus, in der jeder mit einem Schnellfeuergewehr, einer Grundkenntnis in Chemie oder auch nur dem Willen zum Selbstmord eine dramatische Rolle spielen kann, gelten die alten Regeln nicht mehr. Keine offizielle Regierungsorganisation kann darauf mehr effektiv reagieren. Daher bleiben nur Männer und Frauen, die schnell und aktiv sind, frei von Hierarchie und staatlichen Einschränkungen - Menschen, die außerhalb des Systems agieren.

©2012 Heyne Verlag (P)2013 Random House Audio, Deutschland

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    324
  • 4 Sterne
    182
  • 3 Sterne
    94
  • 2 Sterne
    21
  • 1 Stern
    19

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    445
  • 4 Sterne
    107
  • 3 Sterne
    19
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    249
  • 4 Sterne
    162
  • 3 Sterne
    106
  • 2 Sterne
    34
  • 1 Stern
    27
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Schade, der letzte Thriller von Tom Clancy

Als regelmäßiger Höhrer der Tom Clancy Bücher habe ich dieses auch sofort nach seinem Erscheinen hier bei Audible gekauft. In der Chronologie der Thriller ist es ein wichtiger Baustein, erfährt man doch hier mehr über den Campus und seine Anfänge.
Frank Arnold las wieder zu meiner vollen Zufriedenheit und hielt durch seine Art die Spannung an den entsprechenden Stellen aufrecht. So war es wiedermal ein kurzweilige Unterhaltung und auch wieder viel zu Schnell am Ende.
Am Ende ist nun, nach dem viel zu frühen Tod Tom Cancy's, leider auch die Romanserie über Jack Ryan. Vielleicht werden ja noch verbliebene Romane übersetzt und veröffentlicht, aber nie wieder werden wir uns über einen neuen Thriller von Tom Clancy freuen dürfen.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

schwach

ich habe von Clancy alle Bücher/Hörbücher gelesen bzw gehört und war gespannt auf die neue Folge- leider hat mich das Hörbuch sehr enttäuscht- das Thema ist zwar sehr aktuell-
amerikanische Methoden zur Bekämpfung des Terrors-auch nur wenn Verdacht-NSA ...
Es fehlt total die Spannung! Schade....
Für mich war dieses HB ein Fehlkauf- der Sprecher wie immer top!

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars
  • Stephan
  • Auhsburg, Deutschland
  • 09.09.2013

Clancy Tiefpunkt

Politisch und moralisch fragwürdig sind Clancys jüngste Romane ohnehin - ein privater Geheimdienst agiert als Weltgericht und bildet Killerkommandos aus; und sollten mal Probleme auftauchen, hat man ja Blanko-Begnadigungen des Ex-Präsidenten Jack Ryan in der Schublade.

Trotz dieser Prämisse stellt "Auge des Tigers" nochmals einen Tiefpunkt in der endlosen Ryan-Reihe dar (mittlerweile tritt der Sohn gegen die "bösen Jungs" an, die den USA ans Leder wollen). Das Ganze ist so lächerlich platt und zudem elendig in die Länge gezogen, dass ich gleich mal vom neuen Audible-Umtauschangebot Gebrauch machen werde ...

Einziger Lichtblick ist Frank Arnold, der das amerikanische Stammtisch-Gebrabbel schmerzfrei und gekonnt ins Mikro liest - das nenn ich mal professionell.

9 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Naja früher...

...habe ich die Bücher von Tom Clancy als Hörbuch trotz zum Teil ausufernder Beschreibungen gern gehört. Aber die unendliche Überheblichkeit der handelnden US-Amerikaner in diesem Werk macht es schwer, weiter zu zu hören. Da übernimmt schon mal ein auszubildender Theoretiker (und Sohn eines früheren Präsidenten) innerhalb von ein paar Minuten den Mordauftrag seiner dafür trainierten Mitreisenden mir nichts dir nichts, weil diese vom Kellner bekleckert wurden, und führt ihn auch noch total cool sofort aus. Donnerwetter, diese Superkerle werden die Welt von den bösen Ausländern befreien, sie töten und dann noch mehr auf die kurzsichtigen Europäer herab sehen müssen, weil diese wieder mal nicht mitspielen!
Vom Sprecher kann man nichts Schlechtes sagen.

8 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Der schlechteste Tom Clancy aller Zeiten

Normalerweise mag ich Tom Clancy, habe es auch gelernt, über die ewigen inneren Monologe hinwegzusehen, weil man oft mit spannenden Geschichten belohnt wurde. Aber dieses Hörbuch habe ich nach 10 Stunden ununterbrochen Plattitüden - oft als innere Monologe - entnervt abgebrochen. Hier wird endgültig die manchmal kluge Analyse durch Stammtischparolen ersetzt, oberflächliche Betrachtungen zu Gebieten abgegeben, auf denen Clancy sich definitiv nicht auskennt, und das Ganze - auch das ist neu - gewürzt mit Fekalsprache und einer großen Anzahl an sexuellen Anspielungen und Gedanken. Tom Clancy hätte sich einen großen Gefallen getan, dieses Buch nicht zu schreiben.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Reiseführer mit Mordeinlage

Ich hörte bis Dato jedes Tom Clancy Hörbuch mit Begeisterung. hier jedoch wird ein überstürzt und dennoch schmerzlich in die Länge gezogener Anschlag auf die USA als Einladung zu einer Europareise mit gelegentlichen Morden gemacht. Wer einen Michelin oder einen Reiseführer für Europas teuerste Metropolen sucht, sollte unseren 3 jungen neureichen ohne jede Kompetenz zum Geheimdienst auf ihrer Reise der Föllerei und Maßloser "American Express Black"- luxusreise folgen, um Dinge zu tun die Jack Ryan Senior mit Sicherheit so sinnfrei finden würde, wie jeder gebildete.

Man merkt schnell das der Autor gerne auf Reisen geht und sich gerade einem Resümee seiner letzten Europareise hingibt. schöne Beschreibungen von Hotels, deren Essen, deren Weine, und dazwischen mal ein schneller Mord zwischen Kleiderkäufen und einem Drink in der Lobby.

Ausnahmslis alle Terroristen werden vom Autor als Rumhurende Notgeile dumme reiche extreme dargestellt, die im Luxus schwelgen und sich gegenseitig mit Geschichten über Nobelnutten hochjubeln

unsere "Agenten" sind alle Verwandte. nicht älter als 25 und aus an den Haaren herbei gezogenen Gründen in einem Geheimdienst gelandet, in dem Sie über mehrere Kapitel einer Ausbildung nachgehen, die nur aus Laufen und Schießen besteht.


Der Campus macht einige Bücher später mehr Laune und ist erstaunlich schlüssig. hier, in seiner Geburtstunde,ist er jedoch stümperhaft mit dem Holzhammer zusammengedrescht.

unterhaltsam aber extrem unbefriedigend.....
Aber wer ein gutes teures Essen sucht, wird hier einige Adressen und Gerichte erklärt bekommen....

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Clancy baut ab

Mit diesem Roman bewegt sich Clancy nicht wie üblich nach vorne, sondern zurück. Sehr bemüht und konstruiert und außerdem wird er langsam zu moralisch. Man hat den Eindruck, er hat sein Pulver verschossen. Und erinnert in vielen Aussagen an den aktuellen Präsidentendarsteller. Leider :-(

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

wie immer geniales Buch und genial gelesen

Ich finde den Film Password Swordfish sehr genial. Dieses Buch ist quasi die gleiche Story.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Einige Rezensionen sind ein wenig zu kritisch . .

Ich höre nun die Jack Ryan Serien seit Anfang 2017, ich habe mich vorher nie an diese endlos langen Hörbücher versucht. Ich finde die Serie echt gelungen, vor jedem Hörbuch habe ich kurz die Rezensionen der Zuhörer gelesen. Im Auge des Tigers wurde äußerst kritisch bewertet. Ich habe mich fast beeinflussen lassen und wollte dieses Buch auslassen, ich habe es nicht gemacht und fand es auch richtig so. Man muss sich heutzutage seine eigenen Meinung bilden, viele Leute sind einfach so verwöhnt und wollen die extrem hohen Ansprüche erfüllt haben.
Zum Buch, 20 Stunden Spielzeit für die üblichen 10 Euro, top ! Ja die Story ist nicht außergewöhnlich komplex, man kann die Story auch als einfach bezeichnen aber so ist das in einer Serie. Nicht jedes Buch kann von der Spannung her an das vorhergehende anknüpfen, es müssen neue Story Lines aufgebaut werden, das Auge des Tigers ist so ein Buch. Das Buch schafft die Grundlage für die nächsten Bücher und fertig. Die 20 Stunden sind schnell gehört, es ist nicht schlecht und nicht überragend gut aber ich wurde unterhalten.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Clancy Top - dieses Buch flop

Ich hab nun 15 Bücher der Jack Ryan Reihe, welchen ich vielen eine 5 und wenigen eine 4 gegeben habe, war dieses Buch sehr enttäuschend.
Inhaltlich ist es so dünn, dass man es wirklich einfach überspringen kann!