Jetzt kostenlos testen

  • Hundert Namen

  • Geschrieben von: Cecelia Ahern
  • Gesprochen von: Luise Helm
  • Spieldauer: 11 Std. und 50 Min.
  • Ungekürztes Hörbuch
  • Kategorien: Liebesromane
  • 4,3 out of 5 stars (846 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Die junge Journalistin Kitty Logan ist am Tiefpunkt: Durch einen schweren Fehler hat sie fast das Leben eines Menschen zerstört - und damit auch ihren eigenen Ruf, ihre Karriere und den Glauben an sich selbst. Die Beziehung zu ihrem Lebensgefährten ist zerbrochen, und ihre Freundin und Mentorin Constance ist schwer krank. Da bittet Constance sie, einen Artikel für sie zu übernehmen. Und auf einmal steht Kitty da mit einem Abgabetermin und einer Liste mit hundert Namen. Hundert Menschen, über die niemand etwas weiß...
    ©2012 Krüger, einem Verlag der S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main. Die Originalausgabe erschien 2012 unter dem Titel "One Hundred Names" im Verlag HarperCollins, London. Copyright: Cecelia Ahern 2012 (P)2012 Argon Verlag GmbH, Berlin

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Hundert Namen

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      457
    • 4 Sterne
      240
    • 3 Sterne
      107
    • 2 Sterne
      29
    • 1 Stern
      13
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      513
    • 4 Sterne
      131
    • 3 Sterne
      30
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      372
    • 4 Sterne
      175
    • 3 Sterne
      92
    • 2 Sterne
      28
    • 1 Stern
      12

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Liebevoll. Witzig. Eine tolle Geschichte.

    So nachdem ich die Geschichte gerade zu Ende gehört habe, muss nun eine Rezension her, die beschreiben soll, wie ich die Geschichte wahrgenommen habe.
    Inhaltlich möchte ich nichts vorgreifen.

    Ich finde die negativen Rezensionen wie langweilig etc. nicht gerechtfertigt.
    Die Geschichte beginnt mit einem Drama für die Hauptprotagonistin: Kitty.
    Ihr Leben gerät ins Wanken und fast alle hassen sie. So beginnt quasi die Geschichte.
    Im Laufe der Geschichte erlebt Kitty einiges, dass nicht nur sie verändert, sondern auch den Zuhörer (wie ich finde).
    Die Geschichte ist packend, lustig und zeitweise auch einfach abstoßend. Kitty tut mir leid und sie sich auch. Aber wer würde das in einer solchen Phase nicht tun? Jeder Mensch kommt an einen Punkt an dem er sich nur selber leid tut und Kitty ist nun in dieser (nur das sie einen fatalen Fehler begangen hat)

    Nun gut. Cecelia Ahern nimmt den Zuhörer mit auf eine Reise eines Menschen, der in seinem Leben an einen Tiefpunkt angelangt ist und der sich, durch einen glücklichen Zufall (den müsst ihr euch einfach selber anhören ;P) langsam wieder ins Leben kämpft. Dabei spielen auch einige weitere Protagonisten eine wichtige Rolle. Und die Idee die dahinter steckt, finde ich einfach toll: nämlich das jeder Mensch eine Geschichte zu erzählen hat.
    Ja ich weiß, für die die diese Geschichte nicht kennen, hört sich das jetzt wahrscheinlich alles etwas komisch an, denn man muss sich die Geschichte einfach angehört haben.

    Es gibt so viele kleine Raffinessen in der Geschichte und dem Werdegang und ich war einfach durch und durch wahnsinnig aufgeregt und habe in so vielen Szenarien mitgefühlt.
    Die Geschichte ist so echt und ich hatte nicht das Gefühl, dass es mal wieder so ein utopischer Roman war.

    Es gab tolle Momente, in denen ich auf meinem Sofa saß und die Protagonisten angefeuert habe, in dem ich selber den Atem angehalten habe oder in meiner Decke eingekuschelt verharrte, weil ich auch der Meinung war, dass alles einfach nur traurig war. ;P Ja so ist das mit den Emotionen. Aber das zeigt mir einfach, dass in dieser Geschichte so viel Potential steckt. TOLL... einfach toll !!!
    Ich gebe jedem den Tipp, sich einfach auf das Hörbuch einzulassen und nichts zu erwarten. Sondern einfach Gehirn aus, Ohren auf und zuhören. Sich in der Geschichte verlieren und es nachempfinden. Wer glaubt, einen Actionroman zu hören liegt falsch. Also erwartet einfach nichts und lasst euch auf die Reise mit Kitty ein.

    Natürlich ist die Geschichte auch irgendwie ein bisschen kitschig, aber ich möchte betonen, dass es nicht kitschig ist wie sonst die Liebesschnulzen, bei denen man von Anfang an eh wusste, dass sie am Ende heiraten und 5 Kinder bekommen. Es ist eine gesunde Mischung aus Kitsch, Spaß und Ernsthaftigkeit.
    Ich konnte mir zwar irgendwie so ein bisschen von Anfang an denken, worauf es hinaus läuft, aber hey.. ich war wahnsinnig gespannt, ob es so ausgeht und eigentlich fand ich, dass es meine Erwartungen übertroffen hat.

    Naja also ich empfehle: hört es euch an. Es lohnt sich und es macht einfach Spaß. =)

    29 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Langatmig

    war ganz nett, aber zeitweise viel zu langatmig und holperig. Das Ende des Buches ist wunderschön, der Geschichtenaufbau aber viel zu lang. Cecelia Ahern hat definitiv schon bessere Bücher geschrieben. Sehr gut gesprochen von Luise Helm!

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Wundervoll, charmant, traurig...

    Alles was ein Hörbuch braucht wurde hier vereint: Die charmante, wandelbare Stimme von Luise Helm, die einen normalen französischen Akzent in ein Erlebnis verwandelt. Traurige Momente wurden teils mit solch einer zittrigen Stimme erzählt, dass man glaubt, sie würde gleich anfangen zu weinen und mir selbst die Tränen kamen. Das Hörbuch von Cecelia Ahern ist wie immer wundervoll. Sie ist und bleibt meine Lieblingsautorin. Mit viel Charm, Witz und traurigen Momenten erzählt sie ihre Geschichten. <3

    14 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Viele nette Puzzleteile

    -
    Viele Klischees (vor allem in der Redaktion)
    +
    Viel Herz und Menschlichkeit

    Wieder einmal etwas zum Nachdenken und etwas abseits der üblichen Pfade. Ein Blick in Nachbars Garten, seine Seele und in den Spiegel der eigenen. Da ich diesen Stil mag, war ich begeistert von dem Pfad, den die Autorin uns führt. Irgendwie entdeckt man sich immer auch ein Stück selbst.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Nettes Buch

    Das Buch ist ganz nett, habe mir es zweimal angehört, weil ich in Cecelia Ahern's Bücher oft schlecht reinkomme und es ein wenig irritierend finde, aber wenn man den Anschluss mal gefunden hat, ist es ein schönes Buch das man ganz ohne Zwänge sogar zweimal anhören kann.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Ein wahrer Cecelia Ahern

    Zu Anfang erschloss mir nicht den Sinn und Zweck der Geschichte oder wo das Ganze hinführen würde. Aber zum Ende des Buches wurde die Geschichte immer besser. Und alles ergab einen Sinn. Ich weiß nicht, wie Cecelia Ahern immer wieder solch wunderbare Geschichte einfallen können. Wenn ich traurig bin und mich in Gedanken verliere, wünsch ich mir, dass ich manchmal ihre Gedanken sehen, hören und fühlen könnte, um die Traurigkeit einfach wegzublasen. Ich danke ihr für all ihre wunderbaren Geschichte.

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Menschlichkeit

    Dieser Roman hat meine Erwartungen absolut übertroffen. Einfühlsam liest Luise Helm die intelligente und gefühlvolle Geschichte, in der es eigentlich die ganze Zeit nur darum geht, Mitmenschlichkeit gegenüber anderen walten zu lassen. Dabei ist diese Geschichte so spannend verflochten, dass keine Minute Langeweile aufkommt. Absolute Kaufempfehlung!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    "Hundert Namen"

    ...war für mich der erste "Ahern-Roman", der mich gähnend langweilte. Die Geschichte hatte aus meiner Sicht keine Dramatik, keine Spannung und berührte mich auch nicht wirklich. Die Sprecherin selbst war toll, konnte den ermüdenden Inhalt aber nicht wirklich retten.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars

    LAAAANGEWEILE

    Habe mich selten bei einem Hörbuch so gelangweilt.
    Die Story ist meilenweit vorausschaubar,naiv konstruiert und mit Klischees abgezuckert.
    Die Protagonistin aalt sich 10 Stunden in Selbstmitleid,trifft dazwischen lauter Gutmenschen, um eine mehr als dünne Geschichte zu Papier zu bringen- GÄÄÄHN!!
    Literatur, eigentlich darf man es so nicht bezeichnen, zum Abgewöhnen.

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Joaaaaaa

    Also....uff..schwierig zu sagen: Ich habe das Hörbuch gestern zu Ende gehört und bin etwas enttäuscht. Ich finde die Leserin liest sehr lahm...etwas mehr "Pepp" in der Stimme hätte dem Ganzen gut getan. Die Geschichte haut mich auch nicht vom Hocker. Die Idee super, das Ende zu gekünstelt tiefsinnig. Ich würde es mir weder noch mal anhören oder gar noch mal kaufen.

    5 Leute fanden das hilfreich