Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Der junge privilegierte Sohn Carter Sanders, der auf der Menschenkolonie Utopia Beta aufwuchs, wird zum Militärdienst eingezogen. Gemeinsam mit neuen Kameraden lernt er in den folgenden zwei Jahren, ein Soldat zu sein. In der Militärbasis Osilon lernt er Nahkampf, den Umgang mit Waffen, neue Technologien und strategische Grundlagen.

    Utopia ist ein militärisch organisierter und von Konzernen geleiteter Planet, der sich im Krieg mit einer anderen Spezies befindet. Zwischen riesigen Wolkenkratzern, schlammigen Minen und den Slums der Unterstädte ist die Realität völlig anders, als Carter es kennt. Während seines Trainings muss er sich mit Feindseligkeiten, Freundschaft und Liebe auseinandersetzen und lernt dabei mehr über sich selbst. Gemeine Ausbilder, schwierige Lektionen, gefährliche Trainingsmissionen und eine unerwartete Schlacht formen aus dem nachdenklichen jungen Mann einen tödlichen Kämpfer, dessen Name zur Legende wird, noch bevor seine Ausbildung endet. Dies ist der erste Teil der Omni Legends-Reihe.

    ©2019 Books on Demand (P)2020 Kevin Groh

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Hüter von Utopia

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      94
    • 4 Sterne
      41
    • 3 Sterne
      14
    • 2 Sterne
      8
    • 1 Stern
      6
    Sprecher
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      53
    • 4 Sterne
      38
    • 3 Sterne
      31
    • 2 Sterne
      19
    • 1 Stern
      10
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      93
    • 4 Sterne
      36
    • 3 Sterne
      9
    • 2 Sterne
      10
    • 1 Stern
      4

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Gute Story, Autor als Sprecher nicht gut geeignet.

    Mir hat das Buch sehr zugesagt als ich es gekauft habe. Allerdings komme ich nicht dazu es zu lesen bin also auf die Hörbuch-Variante umgestiegen. Leider muss ich sagen, dass der Autor als Sprecher eine Betonung hat, die an das Vorlesen in der Schule erinnert. Wer das Buch mag sollte sich auf jeden Fall die Hörprobe komplett anhören und dann selber entscheiden ob dieser Vorlesestil etwas für einen ist. Die Story finde ich ziemlich gut.

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr gute Story

    Im großen und ganzen ein echt gutes Buch. Auch die Charakter Entwicklung ist sehr gut.
    Was dem ganzen aber eine sehr bitte Note gibt ist der Sprecher. Er ist vollkommen Monoton und absolut ungeeignet als Sprecher.

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Qualität und Sprecher absolut schlecht

    - Der Sprecher ist eine Katastrophe und sollte besser Kinder-Bücher vorlesen
    - Die Qualität und Schnitt des Hörbuches ist absolut schlecht. Es schein als wäre die Aufnahme nicht in einen professionellen Aufnahmestudio erfolgt sondern in der Küche zuhause. Stimme sehr blechern und übersteuert an machen stellen.

    Musste leider aufhören ist nicht zu ertragen

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Deutlich mehr Spannung als erwartet, weiter so

    Kevin Groh schafft es mit seiner Geschichte zu fesseln. Normalerweise gelingt es mir eine Geschichte nebenher zu verfolgen und dabei den normalen Alltag zu gestalten. Es läuft mit und ich arbeite dabei. Diese Geschichte war allerdings an einigen Stellen dafür zu spannend. Ich musste unterbrechen um mich auf die Arbeit konzentrieren zu können, das passiert nicht oft.

    Die Idee das der Autor auch als Sprecher auftritt ist sicher interessant. Ob es gefällt muss jeder für sich selbst entscheiden. Persönlich habe ich schon deutlich schlechtere Sprecher/-innen gehört.

    Ich bin gespannt wie die Geschichte des Commanders und seiner Freunde weiter geht.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Eintöniger Sprecher, eindimensionale Charaktere

    Der Sprecher hat eine ziemlich eintönige Stimme, es wirkt eher wie ein Vortrag als eine Geschichte.
    Zur Story selbst, die Charaktere wirken wie aus einer Schublade gezogen.
    Auch scheint der Autor sich nicht wirklich Gedanken um die Settings gemacht zu haben, denn auch die sind sehr einfach gehalten.

    Fazit keine gute Geschichte.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spannende Geschichte

    Ich habe mitlerweile das Hörbuch mehrere male durchgehört und werde es wieder tun. Man merkte zwar das der Autor/Sprecher am Anfang entweder nervös, aufgeregt oder daran nicht gewöhnt war aber je länger es dauerte um so besser wurde. Ich freue mich schon seher wen es vielleicht weiter geht oder eine neue und packende Geschichte von ihn kommt.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    ACHTUNG NICHT KAUFEN

    Ich habe die ersten 5 min gehört und habe es nicht ausgehalten...
    Der Sprecher ist eine Katastrophe in jeder Hinsicht. Kein sprechfluss, monotone vortragsweise und einfach nur Langweilig...
    Die Geschichte mag zwar gut sein aber nicht so.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Langweiliger Leser, schlechtere Geschichte,

    Wie viele bemängelt haben, ist der Text extrem monoton vorgelesen worden. Erinnert mich an einem ummotivierten Gymnasiasten in der ersten Lektion um 7.30 Uhr.

    Zur Geschichte: Ich weiss nicht, ob der Autor sich dessen bewusst ist, aber die Geschichte entspricht eher eine Teenager-Story mit einer Lovestory und einigen pseudo-Militärkomponenten als ein Military Sci-Fi.

    Zu Beginn war die Story interessant. Dann wurde es immer wie schlechter und ich musste frühzeitig abbrechen.


    Ev. war der Autor nie im Militär. Meine langjährige Militärzeit vor meinem Zivilleben sagt mir, dass die Story nicht einmal om Ansatz realistisch ist;

    - Liebesbeziehungen mit Kollegen im Zivilleben sind ein no-go. Kommt es zu einer Beziehung, verlässt meist eine Person das Unternehmen. Dies gilt erst recht im Militär - ansonsten funktioniert es nicht mehr als Einheit - v.a. im scharfen Einsatz wenn z.B. A plötzlich (im besten Fall) unüberlegt handelt, um seine Liebe zu retten und damit gleichzeitif die anderen Kameraden seiner Gruppe gefährdert.

    Insbesondere hier ist daher die Beziehung zwischen Carter und Sanders ein no-go und überflüssig. Im Übrigen dauert der Ausbildungstag meist zwischen 5.00 oder 5.30 bis 00.00. Später folgen Nachtübungen. Fürs Duschen hat man - wenn überhaupt - 5min und für Toilettengänge noch weniger. Zeit und Energie für einen BJ oder amouröse Eskapaden? Nope.

    - Ausbildung: Die Dauer der Ausbildung - Rekruten werden meist imnerhalb von wenigen Monaten vollständig ausgebildet. Als Sdt werden sie die gelernte Theorie vertiefen. Die Grundausbildung kann sich nicht über Jahre erstrecken und Rekruten werden nicht auf Einsätzen mit scharfen Waffen geschick!!!

    Zu Beginn werden Rekruten in Grundlegendes ausgebildet. Bei dem Waffentraining wird zuerst tagelang die Theorie (und v.a. Sicherheitsvorschriften) gelernt, bevor die Rekruten in die Nähe einer Waffe gelangen. Danach wird die Waffenmanipulation tagelang ohne Munition geübt, bevor unter Anleitung überhaupt ein erster Schuss abgegeben werden kann. Rekruten bekommen aus Sicherheitsgründen zuerst eim Gewehr und - wenn überhaupt - später eine Pistole wegen Sicherheitsgründen (Laufdisziplin / Unfällen). Einfach Rekruten Waffen zum Ballern geben ist nicht wirklich intelligent.

    Nach der Individualausbildung folgen dann Ausbildung auf Stufe Gruppe, dann Zug und dann im Verband. Auf Taktiken wird dabei Wert gelegt, dass der Rekrut einen Bausatz von Manövern im Kopf hat. Dass der Autor beginngrt,Carter als in allen Belangen überdurchschnittlich fähiger und in Taktik gewiwfter Rekrut porträtiern möchte, ist a) unrealistisch und b) macht die Figur unglaubwürdig - und für mich insympathisch.

    Ich könnte zu Vielem weiter Kritik anbringen, aber dies würde den Rahmen sprengen.




    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Teenie SyFi

    Leider Nein.
    Die Stimme des Sprechers..... das hat es mir zu guter letzt ganz vergrault. Flache Story ohne Tiefgang. Nix für Höhrbuchprofis.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    typisches SF-Military Hörbuch

    Zwar habe ich schon mitreißendere SF-Military Hörbücher "konsumiert", dennoch war die Erzählung meist unterhaltsam, auch wenn die Story teilweise etwas platt und die Entwicklung absehbar war. Leider hat jedoch der Autor dem Hörbuch (und den Hörern) nichts Gutes getan, als er selbst seinen Roman vorlas, denn mit seiner (sorry) leicht monotonen Stimme konnte er keine Spannung aufbauen. Schade

    1 Person fand das hilfreich