Jetzt kostenlos testen

Hilfe für pflegende Angehörige

Was tun bei psychischer und physischer Belastung
Sprecher: Peggy Fuhrmann
Spieldauer: 27 Min.
5 out of 5 stars (1 Bewertung)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

2,4 Millionen pflegebedürftige Menschen leben in Deutschland. Fast 80 Prozent werden von ihren Angehörigen versorgt. Diese Belastung hat ihren Preis: Die Angehörigen leiden häufiger an Krankheiten - auch chronischen - als Menschen, die keinen Verwandten betreuen. Und ihre psychische Verfassung ist deutlich schlechter. Die Angebote zur Entlastung reichen auch nach der jüngsten Pflegereform, die pflegende Angehörige stärker unterstützen soll, nicht aus. Wie diese Hilfen wirksam ergänzt werden könnten, zeigen aktuelle Forschungsprojekte: Durch Information, Beratung und Austausch per Internet sowie durch telefonische psychotherapeutische Gespräche.

O-Töne: Imke Wolf, Psychologin aus Berlin; Hanneli Döhner, Leiterin Sozialgerontologie am Institut für Medizinische Soziologie am Universitätklinikum Hamburg Eppendorf; Prof. Gabriele Wilz, Leiterin der Abteilung Klinisch-Psychologische Intervention am Institut für Psychologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena sowie die Ehefrau eines pflegebedürftigen Mannes und die Mutter eines pflegebedürftigen Sohnes.
©2012 SWR (P)2012 SWR

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    1
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Es gibt noch keine Rezensionen