Kostenlos im Probemonat

  • Hannibal

  • Der Roman Karthagos
  • Von: Gisbert Haefs
  • Gesprochen von: Jürgen Holdorf
  • Spieldauer: 28 Std. und 19 Min.
  • 4,0 out of 5 stars (109 Bewertungen)

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Hannibal Titelbild

Hannibal

Von: Gisbert Haefs
Gesprochen von: Jürgen Holdorf
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 6,95 € kaufen

Für 6,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Man kennt die großen Helden der Antike: Achilles, Kyros, Alexander. Doch Hannibal war größer als sie alle. Aber seit zwei Jahren ist dieser nun tot. In den Tavernen wird allerdings immer noch von ihm geredet und in Rom wird immer von ihm erzählt werden. Er war das große Feuer, das die Welt verschlang. Aus dieser Asche wird sich kein Phönix erheben, sondern nur Sätze, die Erinnerungen bringen.

    Jürgen Holdorf liest die Geschichte des letzten Helden der freien alten Welt.

    Gisbert Haefs wurde am 9. Januar 1950 in Wachtendonk am Niederrhein geboren. Von 1968 bis 1976 studierte er in Bonn Anglistik und Hispanistik, während dieser Zeit komponierte und interpretierte er auch makabre Chansons. Nach Beendigung seines Studiums lebt Haefs in Bonn und arbeitet als freiberuflicher Schriftsteller, Übersetzter und Herausgeber. Seine Romane und Erzählungen gehören vielen unterschiedlichen Genres an. Besonders erfolgreich sind dabei, neben seinen Kriminalromanen, auch seine historischen Romane aus der Zeit der Antike, die er mit großer Detailkenntnis und einem großen Einfühlungsvermögen geschrieben hat, mit denen er einen neuen Blick auf diese Zeit ermöglicht.

    ©2018 SAGA Egmont (P)2018 SAGA Egmont

    Das sagen andere Hörer zu Hannibal

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      58
    • 4 Sterne
      21
    • 3 Sterne
      11
    • 2 Sterne
      11
    • 1 Stern
      8
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      61
    • 4 Sterne
      25
    • 3 Sterne
      3
    • 2 Sterne
      5
    • 1 Stern
      7
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      55
    • 4 Sterne
      18
    • 3 Sterne
      8
    • 2 Sterne
      7
    • 1 Stern
      10

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Ohne Geschichts-Studium ist das Buch schrecklich

    Leider komme ich bei diesem Buch nicht in die Charakteren hinein. Ich höre mir immer gerne Herrn Jürgen Holdorf an. Aber die Story lässt mich nicht einsteigen ins Thema. Schade

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    unglaublich guter Geschichtsroman,

    jeder an der Antike, den Punischen Kriegen und Hannibal interessierter, kommt ganz auf seine Kosten. Dazu ist es eine packende Geschichte mit wunderbaren Charakteren.

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Langatmig

    und langweilig. Kaum Handlung, aber endlose Beschreibungen von Bildern, Festen und Einzelsituationen. Nach 30 Hörspielen meine dritte Rückgabe.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Viele Fakten - aneinandergereit

    Voele Fakten aneinandergereit. Word öde und man verliert den Überblick. Kein richtiger Roman, aber auch keine reine Geachichtsstunde. Es plätschert auch monoton dahin alles im gleichen Tonfall.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Laaaaaangweilig

    Ich find's total langweilig. Die ersten 3 Stunden angehört und musste dann abbrechen weil es mir dann doch zu zäh wurde. Schade eigentlich, hab mir unter dem Titel mehr erhofft.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Schrecklich

    Langweilig. Ich interessiere mich sehr für Geschichte und habe deshalb, trotz einiger gelesener Rezensionen, die nicht zu den guten gehören, das Hörbuch gekauft. Nach 2h Hördauer muss ich den schlechten Rezensionen leider zustimmen. Sehr langweilig vorgelesen, zu viele Details, was die Regionen und Personen angeht. Man verliert sehr schnell den Überblick, wo was ist, wer wer ist etc Kann dieses Hörbuch leider nicht empfehlen. Nach ungefähr 100 Hörbüchern war es das mit Abstand schlechteste

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Geballtes Fachwissen trifft gähnende Langeweile

    Es fällt mir schwer, für dieses Hörbuch eine faire Rezension und Bewertung zu schreiben, da ich es nicht geschafft habe, mehr als 5 Stunden durchzuhalten. Ich liebe antike Geschichte und Geschichten, die in jener Zeit spielen - besonders, wenn es dabei um andere Kulturen als die üblichen Römer, klassischen Griechen oder Germanen geht. Deshalb war ich eigentflich froh über ein Hörspiel über Hannibal - und zwar aus karthagischer und nicht aus römischer Sicht (der Hauptprotagonist ist natürlich hier ein Hellene). Doch leider bin ich von dem Hörbuch sehr entäuscht und mußte es abbrechen, da es schlichtweg unerträglich ist.
    Doch zuerst zu den positiven Dingen, die es durchaus gibt und für die ich die 2 Sterne vergebe:
    Gisbert Haefs hat aus meiner Sicht eine wirklich großartige Rechercheleistung vollbracht, um die alte Kultur Karthagos, das Leben seiner Bürger, Sitten und Gebräuche sowie die beiden ersten unglücklichen Punischen Kriegen wieder zum Leben zu erwecken. Sein Fachwissen scheint enorm zu sein und erstreckt sich dabei auch auf weitere mediterrane Kulturen während dieser Epoche. Es gelingt ihm auch, diese geschichtlich hochinteressante Zeit, ihre Verstrickungen, Kriege und Intrigen, aber auch die Handelsbeziehungen und Wirtschaftsinteressen der damaligen Reiche treffend zu schildern. Dieses umfangreiche Fachwissendes Autors ist bei diesem Hörbuch aber Fluch und Segen zu gleich. Und damit komme ich zu den negativen Dingen, die den Hörgenuß einem wirlich verleiden und das Hörbuch letztendlich unerträglich machen:
    Gisbert Haefs unterliegt einer Beschreibungsflut, bei der jedes Beisammensein mehrerer Menschen, jedes Fest, jedes Gebäude, jedes Gespräch - eigentlich jede Handlung bis zur kleinsten Einzelheit seziert und beschrieben wird. So gibt es beispielsweise eine Prozession, bei der jede Person, jedes mitgeführte Artefakt, jedes Kleid, jede Tätigkeit systematisch akribisch beschrieben wird. 2 Kapitel lang(!). Ich habe diese Kapitel dann übersprungen. Die Folge: Haefs opfert die Handlung zugunsten endloser Aufzählungen und Beschreibungen. Bei aller Begeisterung für historische Genauigkeit sollte man als Autor nie vergessen, daß es KEINE wissenschaftliche Abhandlung ist sondern eine Geschichte vor einem historischen Hintergrund! Folglich geht jegliche Spannung verloren, der Plot kommt nicht voran. Hinzu kommt eine teilweise doch sehr "antiquierte" oder vielleicht "gestelzte" Sprache, die einem auch jegliches Interesse an den Dialogen zwischen den Protagonisten nimmt. Ein relativ "müder", bedächtig-monotoner Sprecher verstärkt die Langeweile der Handlung noch. Es fehlt der Esprit, mit dem ein Sprecher den Hörer zu fesseln vermag. John Maddox "SPQR", Simon Scarrows "Adler-Reihe", aber auch die Uthred-Saga sind gute Beispiele, wie ein Sprecher bei einem historischen Roman den Hörer in seinen Bann zieht.
    Zusammenfassend kann ich das Hörbuch Hannibal trotz des interessanten Themas leider nicht empfehlen. 28 Stunden sind eine verdammt lange Zeit!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    geht gar nicht!

    Alles was mir zum Sprecher einfällt:
    interessenlos gesprochen, keine Verbindung zur Geschichte gebracht,
    langweilig und nochmal langweilig!
    Ich hab's bestimmt 20 x versucht, bin aber nicht über das Ende des 1. Karpitels gekommen. Geht gar nicht!

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Geschichte zum anfassen und lieben.

    Hat sich echt gelohnt sich durch den Stoff zu arbeiten. Anfangs sind die vielen Namen etwas ungewohnt. Ist aber machbar. Auch it es ungewohnt nicht auf der Seite der von mir so geliebten Römer zu stehen. Man bekommt einen klareren Blick zur Geschichte.

    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    grauenhaft

    Das Hörbuch beginnt vielversprechend mit der typischen Rückblende eines alten Mannes auf die historischen Erlebnisse und brilliert durch philosophische Betrachtungen, lebendige Schilderungen und literarisches Geschick. Dies ließ mich auf mehr hoffen. Der Spannungsbogen gerät jedoch dann ins Stocken und fällt im Hauptteil ganz rapide ab. Der weitere Verlauf zeichnet sich vor allem durch flache Charaktere, sprunghafte Handlung, fehlende Spannung, Langatmigkeit und eine ekelerregend detailverliebte Lust am Schildern von Folterungen ab, die bei mir dann letztendlich zum Überdruss und Abbruch des Hörspiels führten, da keine Besserung mehr zu erwarten war. Ich für meinen Teil habe auch als Geschichtsfan besseres zu tun als mich durch dieses Buch zu quälen...