Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Nach einem schweren Unfall liegt Hannes im Koma. Niemand glaubt an sein Erwachen. Nur sein bester Freund Uli versucht mit allen Kräften, Hannes zurück ins Leben zu holen. Täglich besucht er ihn und schreibt ihm Briefe, um ihn weiter an seinem Leben teilhaben zu lassen. Doch bald entwickelt Uli einen unbändigen Zorn: auf die seelenlose Apparatemedizin und hilflose Ärzte, auf Hannes' Eltern, die in Selbstmitleid versinken, und auch auf Hannes, der einfach nicht aufwachen will. Ein bittersüßer Roman über Freundschaft und Tod. Über das Festhaltenwollen. Und über die Kraft und Schönheit des Lebens.
©2012 dtv (P)2012 Der Audio Verlag

Kritikerstimmen

Der Leser erlebt eine großartige Freundschaft, aber auch eine Zeit des Abschiednehmens und der Trauer. Ein Roman, der berührt - ohne moralischen Zeigefinger oder sentimentalen Kitsch.
-- Bücher, März 2012

Die Autorin Rita Falk, die sich mit ihren Bestsellern um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer in die Herzen ihrer Leser geschrieben hat, zeigt sich hier von einer ganz neuen Seite. Sie gibt den Lesern ein besonders berührendes Buch in die Hand: über Leben und Sterben, Festhalten und Loslassen und über Freundschaft.
-- Sabine Lentz, Westfälischer Anzeiger

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    102
  • 4 Sterne
    20
  • 3 Sterne
    10
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    10

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    65
  • 4 Sterne
    15
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    3

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    66
  • 4 Sterne
    10
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    5
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Ein zu Herzen gehendes Hörbuch

Hannes ist bei einer Motorradtour schwer verunglückt und liegt seither im Koma. Sein bester Freund Uli war damals vorab gefahren und hatte ihn auf der Straße in seinem Blut liegend gefunden. Während viele Freunde sich nach und nach immer weniger im Krankenhaus blicken lassen, je länger Hannes dort im Koma liegt, besucht Uli seinen besten Freund unverändert, so oft es ihm nur möglich ist. Er schreibt ihm zu Hause Briefe über sein Leben nach dem Unfall und liest Hannes diese Briefe bei seinen vielen Besuchen vor. Gleichzeitig muss Uli seinen Zivildienst in einem Pflegeheim antreten und freundet sich dort mit Schwester Walrika an, die ihm in der schweren Zeit oft beisteht, ihm aber auch den Kopf zurecht rückt, wenn es sein muss.

"Hannes" ist ein unglaublich berührendes Hörbuch über eine Freundschaft zwischen zwei jungen Männern. Hannes der im Koma liegt und Uli, dessen Leben sich seit dem Unfall auch komplett geändert hat. Sein Leben dreht sich jetzt zum ganz großen Teil um seinen besten Freund. Wenn er nicht bei ihm sein kann, denkt er an ihn, schreibt ihm, denkt dabei über sein eigenes Leben nach und versucht, seine Freizeit so einzuteilen, dass er so oft wie möglich bei Hannes sein kann. Jeder noch so kleine Fortschritt von Hannes wird begeistert aufgenommen und obwohl allen klar ist, dass Hannes nie wieder so sein wird wie er früher war, falls er je aus dem Koma erwachen sollte, erfreut sich jeder aus dem engsten Umfeld an den kleinsten Kleinigkeiten von Hannes. Ein Händedruck oder ein Augenfixieren sind im Grunde nicht viel - für Hannes' Eltern und Uli sind sie alles. Das Ende ist sehr traurig und trotzdem sehr schön, die Autorin hat dem so ernsten Thema durch die lockere Erzählart Ulis den Druck genommen.

Johannes Raspe war mir als Hörbuchsprecher völlig unbekannt. Er hat das Hörbuch in einer beeindruckenden Weise gelebt und gelesen, man konnte sich regelrecht in Uli hineinversetzen. Ein zu Herzen gehendes Hörbuch über eine Freundschaft, das ich jedem weiter empfehlen möchte!

20 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Eule22
  • Deutschland
  • 05.06.2012

Berührend

Wer etwas ähnliches wie die Bayern-Krimis von Rita Falk erwartet, wird hier enttäuscht. Wer jedoch einen wunderschönen Roman über ein Schicksal und eine Männerfreundschaft erwartet, bekommt mit dieser gefühlvoll vorgelesenen Geschichte genau das Richtige.
Der Sprecher Johannes Raspe versteht es sehr gut, Hannes Freund Ulli in seinem Leben und seiner Gefühlswelt darzustellen. Meiner Meinung nach in jedem Satz nachvollziehbar und mit jeder Minute fiel es mir schwerer, die Geschichte zu unterbrechen.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Manuela
  • Wiesbaden, Deutschland
  • 04.05.2012

Klein, aber fein

Ein Buch für Momente, die einem zeigen, wie irrsinnig das Leben manchmal sein kann. Und über eine wahre Freundschaft, die jeder sich nur wünschen kann. Es passiert nicht wirklich viel in diesem Roman und doch ist jede einzelne kleine Geschichte ein Beispiel für die Vielfalt der menschlichen Verhaltensweisen. Mit feinen, kaum wahrnehmbaren Nuancen und dem üblichen Alltagswahnsinn.
Ein Buch mit genau der richtigen Länge, das trotz der Tragik so viele teils lustige, immer aber komische Details beschreibt.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Sehr berührend!

Kurzbeschreibung:
Ein Motorradunfall ändert alles.
Der 20 jährige Hannes ist schwer verletzt und liegt im Koma und niemand weiß, ob er je wieder erwachen wird. Sein bester Freund Uli besucht ihn jeden Tag, denn er gibt die Hoffnung nicht auf, dass irgendwann doch noch alles gut werden wird. Er beginnt Briefe - eine Art Tagebuch - für Hannes zu schreiben, um ihn somit weiterhin am Leben teilhaben zu lassen. Und wenn Hannes wieder aufwacht, könnte er alles selber nachlesen.
Diese ganze Zeit ist für Uli nicht einfach, denn schnell merkt er, dass jeder (Familie, Ärzte, Freunde) anders mit dieser schrecklichen Situation umgeht, und, dass er deren Positionen nicht immer nachvollziehen kann. Eine Herausforderung, die ihm viel abverlangt.

Meine Meinung:
Mit „Hannes“ hat Rita Falk wirklich ein sehr emotionales Werk zutage gebracht. Eine Geschichte, die im Grunde genommen jedem jederzeit selber passieren könnte. Eine Geschichte, bei der man sich fragt: wie würde ich in solch einer Situation reagieren? Die Frage ist sicher erlaubt und bleibt auch gar nicht aus, aber eine Antwort darauf wird man erst finden, wenn man es selber erleben muss.

Anfangs war ich mir nicht ganz sicher, ob eine Geschichte die überwiegend in Briefform geschrieben ist, wirklich funktionieren kann. Sie kann! Und das sogar ganz hervorragend.
Die offene und ehrliche Art, mit der Uli seine Erlebnisse zu Papier gebracht hat, war unvergleichlich. Er nimmt kein Blatt vor den Mund, schreibt, wie ihm der Schnabel gewachsen ist - okay, einige Dinge schreibt er zwar auf, erzählt sie seinem Freund, der ja alles hören könnte, aus Rücksicht erstmal nicht.
Mich hat das (Hör)Buch sehr berührt und ich habe mit Hannes, Uli, der Familie und allen anderen mitgelitten und mitgehofft.
Johannes Raspe hat aber auch wundervoll gelesen. Er konnte mir mit seiner offenen Art öfters ein Schmunzeln entlocken, aber er konnte mich auch zum Weinen bringen. Er hat Uli sehr authentisch rüberbringen können. Das hat mir super gut gefallen.

Fazit:
Eine tief berührende Geschichte, die trotz aller Traurigkeit Hoffnung ausstrahlt.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Eine Geschichte vom und für das Leben!

Verzweifelt, zornig, anrührende, traurig, trüb, lichtlos, schmerzlich, betrüblich, bitter, schonungslos, unverhohlen, ehrlich, wahr, unverblümt, berührt, ergreift, glückselig, glaubwürdig, lebensbejahend, optimistisch…

All das und noch viel mehr findet sich in diesem Buch wieder. Wundervoll erzählt von Rita Falk – einfach „gerade raus“. Der Einstieg in die Geschichte erfolgt schnell und ebenso vergeht die Hörzeit von (leider gekürzt) 4std27min.

Uli, der Protagonist und bester Freund von Hannes schreibt alles in Form von einzelnen Briefen nieder. Er erzählt dadurch Hannes von seinem Leben nach dessen Unfall, von seinen Erlebnissen, von den Ereignissen und auch von seinem Schmerz und seinen Gefühlen die er empfindet seit dieser im Koma liegt.

Eine wunderschön erzählte Geschichte von Liebe und Freundschaft, vom Alleinsein und der Erkenntnis dass „loslassen“ nicht das Ende bedeutet sondern durchaus auch EIN und DER Anfang ist.

Berührend von Anfang an. Dank an Rita Falk für diese gefühlvolle Story, ich heule immer noch…

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Sprachlich sehr einfach

Die Geschichte ist in Ordnung, aber ihr fehlt nach meinem Ermessen das gewisse Etwas. Dies liegt in erster Linie an der Sprache. Nachdem ich alle bisherigen Eberhofer-Teile mindestens 2 Mal angehört habe, erkenne ich Frau Falk hier nicht. Am meisten hat mich gestört, dass vor Namen immer Artikel gesetzt werden (der Hannes, die Nele...). Dies mag zwar der Sprache des Protagonisten entsprechen, aber ich konnte es recht bald nicht mehr hören.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr berührend

Die Geschichte dieser Freundschaft hat mich sehr berührt. Die Stimme des Sprechers passte ganz hervorragend zur Stimmung.Ein tolles Hörbuch.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

sehr schön

zwar eine traurige aber wunderbar erzählte Geschichte in der wahre Freundschaft ohne Kitsch dargestellt wird.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Sehr bewegend - sehr gut - sehr einfühlsam!

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Eine wunderbare Geschichte. Sehr hoffnungsvoll, sehr traurig, sehr intensiv. Gut geschrieben mit den Augen eines Jugendlichen auf dem Weg zum Erwachsen werden. Danke!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

traurig dennoch gut

Die Story ist traurig dennoch gut erzählt und macht trotz alledem glücklich. Sehr einfühlsam geschrieben.