Jetzt kostenlos testen

Hätschelkind

Sprecher: Manuel Kressin
Spieldauer: 12 Std. und 25 Min.
4 out of 5 stars (60 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Im Watt vor St. Peter Ording wird eine Frauenleiche gefunden, die aber wieder verschwindet. Gleichzeitig taucht in Husum ein unbekannter Roman von Theodor Storm auf. Kurz darauf wird der Vorsitzende der Storm-Gesellschaft mit einem Herzschuss niedergestreckt und auch ein Journalist lebt nicht viel länger. Hauptkommissar Jan Swensen, praktizierender Buddhist, tappt mit seinem Team im Dunkeln. Erst als er eines Abends erneut den "Schimmelreiter" liest, kommt er dem Mörder auf die Spur. Mit buddhistischer Weltsicht, psychologischer Unterstützung und Computertechnik gelingt es Jan Swensen Licht ins Dunkel zu bringen...
©2010 RADIOROPA Hörbuch, Division of TechniSat (P)2010 Lindhardt og Ringhof

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    22
  • 4 Sterne
    16
  • 3 Sterne
    19
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    11
  • 4 Sterne
    9
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    11
  • 4 Sterne
    12
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    1

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Auch im höhen Norden,

in kleinen Gemeinden -wo jeder jeden kennt- schlägt das Verbrechen zu. Ein Manuskript von Theodor Storm rüttelt das verschlafene Dorf auf, ein Verbrechen jagt das andere, so dass man aufpassen muss, dass man den Überblick nicht verliert.
Gute Unterhaltung, was für Liebhaber von klassischer Krimi-Literatur.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Gerhard
  • Korneuburg, Österreich
  • 17.08.2011

Eine nette Erinnerung ...

... an einen schönen Urlaub in Schleswig-Holstein. Die Landschaft mit den Deichen, das Watt, der Strand von St. Peter Ording und auch die Altstadt von Husum wurden wieder vor meinen Augen lebendig.

Die Geschichte ist gut erzählt und auch nicht langweilig. Richtig spannend ist der Kriminalroman aber leider auch nicht. Einige der handelnden Personen - vor allem der Hauptkommissar Jan Swensen - sind mir schon sehr real vorgekommen, andere wiederum sehr stereotyp und nur schwarz-weiß gezeichnet. Das abschließende Verhör des Verdächtigen, angeblich psychologisch aufgebaut, war für mich ein schlechter Scherz. Eine Person, die so lange den Verhören mit eisernem Schweigen beiwohnt soll dann mit 3 - 4 Fragen und Feststellungen zum Geständnis gebracht werden? Das war nicht das Ende das sich dieser Krimi verdiente!

Der Vortrag von Herrn Manuel Kressin ließ allerdings nichst zu wünschen übrig!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • TG
  • 28.10.2015

Gut geschrieben, beinahe perfekt gelesen

Ein Hörbuch das sich heraushebt aus der lokalen Krimi Literatur, intelligent verwobenen Charaktereigenschaft. Westliche und fernöstliche Weltanschauung, Storms Novellen, das Bürgertum des endende 19 JH und detailliertes Husumer Lokalkolorit umrahmen eine spannende Geschichte. Ich jedenfalls konnte es kaum beiseite legen.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Viel Spannung im Norden

Dieses Hörbuch hat mir Spaß gemacht.
Ich wurde gut Unterhalten, es waren spannende Wendungen vorhanden. Auch die Geschichte ist nachvollziehbar.
Alles in allem, eine Runde Sache.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

langweilig<br />

Sehr langatmige Geschichte, kann das Hörbuch leider nicht weiter empfehlen. Der Sprecher war in Ordnung

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannender Krimi mit Lokalkolorit

Wer diese Art Krimi mag, und ich gehöre dazu, kommt voll auf seine Kosten, auch wenn er vielleicht kein großer Kenner von Theodor Storm ist.
Trotz einiger Längen bleibt die Geschichte spannend und auch lange rätselhaft. Das Thema ist zwar nicht neu, aber gerade Theodor Storm ist zur Zeit durch diverse Theateraufführungen des Schimmelreiter wieder aktuell. Und ich kenne Husum und das Theodor-Storm-Museum, da kommen doch Erinnerungen auf. Und "Der kleine Häwelmann" , auf den sich die Geschichte bezieht, ist auch in unserer Familie allen wohlbekannt. Auch die anderen Novellen haben wir in der Schule gelesen.
Ich gebe daher die Höchstbewertung ab.