Jetzt kostenlos testen

Ghost Flight - Jagd durch den Dschungel

Will Jaeger 1
Autor: Bear Grylls
Sprecher: Dietmar Wunder
Serie: Will Jaeger, Titel 1
Spieldauer: 14 Std. und 25 Min.
4.5 out of 5 stars (734 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Will Jaeger, Ex-Elitesoldat und Gründer von Enduro Adventures, erhält den Auftrag seines Lebens: Für eine TV-Show soll er mit einer Gruppe von Kandidaten ein mysteriöses Flugzeugwrack aus dem Zweiten Weltkrieg im brasilianischen Dschungel bergen. Doch bei den Vorbereitungen stirbt sein Freund Smithy. Die Polizei wertet den mysteriösen Tod als Unglück. Ein Symbol, das der Tote trägt, lässt Will jedoch Böses erahnen. Denn er hat es schon einmal gesehen: In den Hinterlassenschaften seines Großvaters, des legendären Nazijägers...
©2018 HarperCollins bei Lübbe Audio (P)2018 Lübbe Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    460
  • 4 Sterne
    205
  • 3 Sterne
    40
  • 2 Sterne
    18
  • 1 Stern
    11
Sprecher
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    571
  • 4 Sterne
    99
  • 3 Sterne
    18
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    3
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    400
  • 4 Sterne
    188
  • 3 Sterne
    69
  • 2 Sterne
    22
  • 1 Stern
    16

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wirklich spannend!

Zuerst kommt der Plot ein wenig umständlich daher: viele Personen, der verworrene Auftrag, ein Flugzeug zu bergen, irgendwelche dunklen Widersacher und mittendrin Will Jaeger (Ex-Soldat), der irgenwie auch ein Trauma zu verarbeiten hat....Er soll ein Flugzeug bergen, das Jahrzehnte im Dschungel des Amazonas gelegen hat und dessen gesamte Geschichte im Dunkeln liegt. Allerdings interessiert sich neuerdings irgendjemand sehr dafür.Gift? Gold?

Als sich dann die Geschichte zu entwickeln beginnt und die inhomogene Gruppe seiner Begleiter im Urwald ankommt, beginnt ein rasanter Thriller, der alle Komponeneten aufweist, die man hören möchte: rasante Verfolgungen , exotische Schauplätze, ein bisschen technisches know how der Einzelkämpfer, und ständig der Held in Gefahr.....

Trotz der Länge ein unbedingt spannendes Buch, dicht erzählt, keine unangenehmen Schnörkel persönlicher Exkurse.

Eine deutliche Kaufempfehlung für alle , die rasante Unterhaltung mögen. Ein sehr amerikanischer Thriller, der zwar einige Klischees bedient, aber dennoch kurzweilig unterhält.
Herr Wunder ist , wie stets , ein Garant für tolle Sprecherleistung!

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Entspannung

Fantastisch gelesen! Der Inhalt hört sich locker und doch interessant an, auch wenn einige Angaben etwas eigen sind, wenn man sich im Amazonas auch auskennt.... Tut aber der Story keinen Abbruch. Gut gemacht!

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

corny

Too much action, story is a little bit too corny. We have got a hero and nice blonde chick.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Gar nicht mal so übel!

Bear Grylls hatte ich bislang als eher kommerziell ausgerichteten mehr oder weniger Abenteuer auf dem Schirm. Ein literarisch herausragendes Werk habe ich nicht erwartet - das will Ghost Flight aber auch nicht sein. Ich habe dem Hörbuch eine Chance gegeben weil ich gute Unterhaltung erwartete, da ich ein Freund der Outdooraktivitäten und des Sports bin. Etwas abgeschreckt hat mich das Thema Dschungel, da dort nicht meine Präferenz liegt (ich das finde den Dschungel beklemmend) - interessanter Weise hat der Autor diese Einstellung ziemlich zu Anfang sehr treffend erläutert.
Insgesamt hat Ghost Flight mich positiv überrascht. Ein wenig Outdoor/Survival mit viel Thriller und Präzision beim Erläutern von militärischen Technologien und Taktiken die an Tom Clancy erinnern. Die Story ist zwar haarsträubend, aber wenn man sich darauf einlässt schlüssig und unterhaltsam.

Wenn man sich daran gewöhnt hat von Adam Sandler ein Buch vorgelesen zu bekommen, macht der Sprecher seinen Job ebenfalls sehr gut.

Das Ende deutet auf jeden Fall eine Fortsetzung an, auf die ich mich tatsächlich freue.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    2 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Idiana Jones auf Speed

Hier ist eigentlich jedes Wort zu viel; außer: Geld-/Guthabenverschwendung in Reinform.
Eine abstruse Handlung, völlig unglaubwürdige Protagonisten und die ganz große Frechheit am Schluss: Ein Cliffhanger.
Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass jemand der sich (wie ich) durch das Hörbuch gequält hat hier an einer Fortsetzung interessiert ist.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Superhelden

Märchen mit Übermenschen und Superhelden nix nix nix nix nix nix nix nix
Schade um die Zeit

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Eindimensionale Protagonisten im Klischeewald

Ohne die erstklassige Leistung von Dietmar Wunder hätte ich mir diese flache Geschichte nicht bis zum Schluß angehört. Der Autor erspart sich so ziemlich komplett die Erklärung, warum seine Figuren handeln wie sie handeln. Z.B. kann ich nicht verstehen, warum die Söldnertruppe dem Protagonisten als Anführer anerkennt. An keiner Stelle des Romans zeigt er Führungsqualitäten.
Aber wenn das schon bei den "Helden" dürftig ist, so sind die Nazis erst richtig flach. Natürlich sind sie Generationen übergreifend immer noch auf die Weltherrschaft aus. Warum an ihnen allen der Zeitgeist wirkungslos vorübergeweht ist, bleibt ein Rätsel. Es sei denn, man ordnet die Welt wie ein Dreijähriger in gut und böse. Die Bösen sind eben die Bösen und der Anführer ist eben der Held.
Das ist leider Groschenromanniveau und in dem Sinne endet die Geschichte auch im Cliffhanger. Absolut enttäuschend

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Tagträumereien eines 12jährigen ?

Was für ein unausgegorener Quatsch , eine Ansammlung von langweiligen Stereotypen und dem bedienen von sämtlichen Klischees aus der Sicht eines Briten an dem über 300 Jahre brutalste Kolonialherrschaft scheinbar völlig vorbei gegangen sind bzw. diese als Geschenk an die Menschheit versteht und sich deshalb geschichtsmoralisch voll und ganz auf die letzten 3 Monate des zweiten Weltkrieg beschränkt.. Vielleicht die passende Urlaubsunterhaltung für leichenblasse , rothaarige , sommersprossige englische All-inclusive Touris in Magaluf die wegen Sonnenbrand sich nur noch Nachts aus dem Zimmer wagen können.Um einmal im Stil des Erzählers zu bleiben.
Ansonsten eine herbe Enttäuschung wenn man mit den Erwartungen von Schlamm , Schweiss und Tränen sich an dieses "Werk" wagt. Sollte es kein Ghostwriter verfasst haben muss dies in den Pinkelpausen seiner Fernsehproduktion entstanden sein. Die Story lediglich das Ausschmücken der Ereignisse rund um eine Reality-Show ohne da bei die Produktwerbung zu vergessen. Wer also Kaufempfehlungen für den nächsten Campingausflug am Amazonas sucht wird hier bestens bedient.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Ernsthaft???

Wenn einem nichts einfällt holt man wieder die Nazis raus. Mir persönlich hängt dieses Thema zum Hals raus.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

die Story ist spannend aber viel zu Langatmig

den Sprecher Dietmar Wunder höre ich sehr gerne. er hat eine ruhige und angenehme Stimme.
die Story selber ist spannend und von der Idee her gut. Zumindest von der Grundidee.
soweit das positive.
leider ist die Geschichte extern langatmig, häufig überflüssig und nervig langatmig.
Bear Grylls war selber bei der SAS,v so heißt es. daher hat er viel Wissen bezüglich Ausrüstung und Taktik. aber ganz ehrlich, eine drei minütige Erklärung, wie die Rucksäcke gebaut sind, macht das Buch nicht spannender sondern dröge. Dann kommt noch hinzu, das die Grundidee zwar gut ist, sie aber von so vielen Nebenschauplätzen und Nebenhandlungen überschüttet wird, das die Geschichte wirr wirkt und man sich das Ende des Kapitels wünscht. Bei der Geschichte handelt es sich um einen Mehrteiler, sie endet mehr oder minder mitten drin. zwar möchte man wissen, wir es weiter geht, aber ich werde bei dem Buch doch eher auf Teil 2 verzichten.