Jetzt kostenlos testen

Geister auf der Metropolitan Line

Peter Grant 7
Sprecher: Dietmar Wunder
Spieldauer: 3 Std. und 10 Min.
4.5 out of 5 stars (214 Bewertungen)
Regulärer Preis: 10,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Geistersichtungen in der Londoner U-Bahn. Aufruhr und Chaos unter den Pendlern. Police Constable und Zauberlehrling Peter Grant nimmt, gemeinsam mit ein paar alten Bekannten, die Ermittlungen auf. Unschlagbar witzig, schräg und originell erzählt. Dietmar Wunder, "James Bonds" deutsche Stimme, spricht Peter Grants neues Abenteuer. Voller magischer Turbulenzen und mit feinstem britischen Humor!

©2018 dtv (P)2018 Jumbo Neue Medien & Verlag

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    131
  • 4 Sterne
    52
  • 3 Sterne
    29
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    2

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    171
  • 4 Sterne
    29
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    108
  • 4 Sterne
    39
  • 3 Sterne
    41
  • 2 Sterne
    8
  • 1 Stern
    5
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Sehr stark gekürzte Fassung

Im Prinzip gut, nur eben leider so stark gekürzt, dass sich der Hörbuchkauf nicht lohnt.

12 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Leider dieses mal sehr flaue Story und super kurz

Eindeutig schlechtestes dieser Reihe. Sprecher top wie immer. Leider sein Geld nicht wertes Hörbuch. Auch die Länge enttäuschte.

8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Zack zack aus

Das Hörbuch war gefühlt kürzer als manche Rezession hierzu. Durch das kürzen der Geschichte ist die Handlung viel zu sprunghaft und nur wenig nachvollziehbar. Namen und Personen werden durch den Raum geworfen dass sie so schnell erscheinen wie man sie auch wieder vergisst. Unabhängig davon war dieses mal auch die Geschichte so flach und ohne spannungsbogen das man getrost sagen dass sich der Kauf absolut nicht gelohnt hat. Ich werde zukünftig auf die ungekürzten Audible Produktionen der Reihe warten, welche ihr Geld der Länge entsprechend auch wert sind.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Sprecher Klasse, Geschichte lasch

Der Sprecher ist Klasse. Die Geschichte entspricht einer Kurzgeschichte und konnte mich nicht wirklich fesseln. Schließe mich den Vorgängern an. Hatte das Gefühl, das diese Geschichte ein Lückenfüller ist. Würde mir wünschen, das die folgenden Bücher mit Dietmar Wunder aber mehr im Stile der Neuauflage 05.10.2018 von Audible vertont würden und ungekürzt.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Gut leider etwas kurz

Mir gefallen die Erzählungen um Peter Grant sehr gut. Ich kenne nur die Hörbücher deshalb kann ich keinen Vergleich mit den Büchern machen. In diesem Band fallen die Erklärungen sehr kurz aus und Lesslie und derGedichtslose spielen keine Rolle, dass finde ich schade. Ich freue mich trotzdem auf die Fortsetzung.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Kürzen ist eine Sache....

aber das ganze so Stümperhaft zu tun und damit die Geschichte, die gute Leistung des Sprechers kaputt zu machen ist etwas anders....

Sollte die Geschichte ungekürzt aufgelegt werden kaufe ich sie mir bestimmt wieder. Es ist die trockene Art, die Geschichten dazwischen, die persönlichen Entwicklungen der Charaktere die diese Geschichte interessant gemacht haben.
Davon ist nichts mehr da....

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Kurzgeschichte

der Sprecher war wieder gut aber die Story hat tatsächlich an Umfang zu wünschen übrig gelassen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Kurz aber trotzdem ein typischer River of London

Es gibt viele, die sich negativ über die Länge der Geschichte auslassen. Ich habe das jetzt nicht so gefühlt.
Es ist wieder die alt bekannte Stimme von Dietmar Wunder. Und er belebt auch neue Charaktere individuell in unseren bekannten Kosmos der Flüsse.
Die Cousine von Peter, Abigail Kamara, wird mehr in die Arbeit des Folly integriert. Ein kleiner Fluss Gott wird am Rande als Ergebnis der Ereignisse zwischen Beverly und Peter vorgestellt. Und eine von Geister wimmeln Entführung wird aufgeklärt.
Was will der Hörer also mehr? Mir hat es wie immer viel Spaß gemacht.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Kurzausflug in Peter Grants Welt

Geister auf der Metropolitan Lane ist die neuste Geschichte aus dem Peter Grant Universum und leider nur eine Kurzgeschichte, was das einzig Negative an diesem Werk ist.
Ich liebe Ben Aaronovitchs Buchreihe, die Charaktere, die außergewöhnliche Storyline, einfach alles.
Mit Abigail tritt hier auch die nächste Generation Zauberlehrling ein bisschen mehr in den Vordergrund, ich bin sehr gespannt auf den nächsten Vollroman und dieses Werk war wie immer ein Lese- und Hörvergnügen!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

kurz, aber trotzdem super

Peter Grants neuer Fall führt in die Londoner U-Bahn. Denn es sind vermehrt Sichtungen von Geistern gemacht worden und gemeinsam mit seinen Kollegen stellt er Ermittlungen an.

Meine Zusammenfassung der Handlung fällt dieses Mal etwas kürzer aus, denn bei diesem Teil der Reihe handelt es sich lediglich um eine Kurzgeschichte. Zum Glück war das Hörbuch dieses Mal dann auch ungekürzt, was ja sonst leider bei der Reihe nicht der Fall ist. Die Stimme von Dietmar Wunder mag ich sowieso unheimlich gerne, schon alleine wegen seiner Stimme hören ich die Reihe so gerne.

Ich habe viele negative Bewertungen gelesen, weil der Verlag nicht darauf hingewiesen hat, dass es sich “nur” um eine Kurzgeschichte handelt. Mich persönlich hat das jetzt bei Hörbuch nicht gestört, wobei die Geschichte wirklich sehr kurz war. Ehe man sich versieht, war das ganze auch schon wieder zu Ende, was ich sehr schade fand.

Die Geschichte hat mir insgesamt aber wieder sehr gut gefallen. Die Handlung rund um die Geister auf der Metropolitin Line war wieder sehr einfallsreich und wurde spannend erzählt. Dieses Mal beschränkt sich die Autor sehr auf den Fall, es gibt weniger Zwischenmenschliches und viele Nebencharaktere treten dieses Mal gar nicht in Erscheinung. Dafür steht Abigale dieses Mal sehr im Mittelpunkt, deren Geschichte hier in dieser Kurzgeschichte weitergeführt wird. Von ihr werden wir wohl ab jetzt öfter etwas hören bzw. lesen, denn sie gehört jetzt zu Nightingales Schülern.

Von mir bekommt dieses Hörbuch wieder eine klare Hörempfehlung mit voller Punktzahl.