Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Die Gefahr: Anlagefonds. Sparkonten. Die Börse. Mit einem Cyberangriff kann man all das zum Einsturz bringen. In "Totzeit" kehrt der wachsame Hacker Scott Mitchell zurück, dessen Sieg über die Hackergruppe Black Flag für die Cyberverbrecher nur ein kleiner Rückschlag war. Der Salesman hat einen neuen Rekruten und plant in diesem in der Anonymität des Dark Webs angesiedelten Hightech-Thriller seinen nächsten Angriff. Die National Cyber Crime Unit (NCCU) in London hat sich mit dem FBI zusammengetan, um sich gegen eine neue Malware zur Wehr zu setzen, die den ganzen Finanzmarkt in die Knie zwingen kann. Derweil wurden mehrere Elite-Trader unter seltsamen Umständen - von Herzinfarkten bis hin zu schrägen Sexspielen - tot aufgefunden. Gibt es vielleicht eine Verbindung zwischen diesen Todesfällen?
    ©2014 Bastei Lübbe (P)2014 Lübbe Audio

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Gefahr

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      92
    • 4 Sterne
      39
    • 3 Sterne
      13
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      3
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      93
    • 4 Sterne
      35
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      74
    • 4 Sterne
      42
    • 3 Sterne
      14
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      3

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Guter Kriminalroman

    Ein durchaus sehr interessanter Roman. Ich bedaure nur, dass es kein ganzer Roman ist, sondern in Teilen. Schade.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Gut aber viel zu kurz

    bei den Hörspiel geht es um Intrigen im Bereich Finanzen und Internet

    Es ist recht ansprechend, aber leider sehr kurz und endet mitten im Geschehen

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Der Kampf geht weiter

    Der zweite Teil der Serie "Netwars" beschäftigt sich mit der Gefahren eines Angriffs auf die Börsen unserer Welt. Die Manipulation der Börsen durch das Eindringen in die Netzwerke von Börsenhändlern.

    Der HIntergrund der Story ist sehr interessant und faszinierend. Der Zuhörer bekommt hier einen spannenden Einblick in die Welt des Hochfrequenzhandels. Wieder einmal sind es der Salesman und sein Terrornetzwerk Black-Flag, die hinter dem geplanten Angriff auf die Weltwirtschaft stehen.

    Da ich hier nur eine Rezension für den gesamten zweiten Teil der Serie schreiben möchte und nicht für jedes Buch einen eigenen, möchte ich hier auch nicht näher auf die Handlung eingehen sondern lediglich meinen persönlichen Eindruck schildern.

    Die Charaktere entwickeln sich zwar ständig weiter, bleiben aber trotzdem recht eindimensional. Die Geschichte ist gut geschrieben und auch die technischen Hintergründe der Story werden verständlich erklärt.

    Der Held der Geschichte, Scott Mitchell, ist ein Einzelgänger der einen eigenen Codex entwickelt hat, nach dem er lebt und handelt und andere Menschen misst. Wer gegen den Codex verstößt muss genauso dafür bezahlen wie derjenige, gegen den die Justiz nicht vorgehen kann. Scott Mitchell ist Ankläger, Zeuge, Richter, Geschworener und Vollstrecker in einer Person. Die Selbstjustiz ist sein leben und sein Erzfeind ist der Salesman.

    Dieser Teil ist sicherlich nicht der letzte der Netwars-Reihe. Wieso? Sorry, Spoiler, kann ich hier daher nicht weiter drauf eingehen.

    Netwars ist eine Syber-Krimi-Reihe die eher auf eine jüngere Zielgruppe ausgelegt ist aber auch für alle anderen geeignet ist, die sich mit Computern und dem Internet auskennen.Zwar werden die Hacker-Fähigkeiten von Scott Mitchell als überragend geschildert und er ist ein Held im Syberspace, doch scheint mir sein Können ein wenig zu übertrieben geschildert zu werden.

    Die Reihe ist Unterhaltsam und kurzweilig, wenn auch manchmal etwas zu sehr konstruiert. Auf jeden Fall ist sie ihr Geld wert.

    1 Person fand das hilfreich