Regulärer Preis: 9,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Sie ist eine ganz normale Mathematikstudentin. Und sie hat einen Nebenjob: Sie verkauft ihren Körper. Wie ist das, wenn man sich zum ersten Mal einem Freier hingibt? Wie kommt man überhaupt ins Rotlichtmilieu? Die freimütige Schilderung eines ungewöhnlichen Doppellebens ist ein autobiographisches Bekenntnis zur Ware Liebe.
(c) + (p) 2009 HörbucHHamburg HHV GmbH

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    21
  • 4 Sterne
    25
  • 3 Sterne
    41
  • 2 Sterne
    13
  • 1 Stern
    9

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    15
  • 4 Sterne
    14
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    8
  • 4 Sterne
    8
  • 3 Sterne
    15
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    4
Sortieren nach:
  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Einblick ins Mileu ?

Das Buch hinterlässt bei mir einen zwiespältigen Eindruck. Zum einen finde ich die Story interessant, sie ist auch recht nett geschrieben und vorgelesen. Jedoch erinnert mich die Geschichte an Berichte von Prostituierten, wie man sie ab und zu im TV sieht, bei denen das Leben als recht harmlos dargestellt wird. Ist es dass? Ich hatte etwas mehr von den negativen Seiten erwartet ... aber vielleicht gibt es sie ja nicht in dem Umfang, wie ich es mir vorstelle.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

grober Einblick ins gewerbe

Das Buch ist ein autobiographischer Einblick in die Studienzeit von Sonia. Diese ist allein in Deutschland, ihre Familie lebt in Italien, weshalb sie es sehr schwer hat über die Runden zu kommen. Sie verliebt sich in einen jungen Mann aus Polen, der keine Aufenthaltsgenehmigung hat und deshalb auch keine richtige Arbeit findet. Um doch noch irgendwie über die Runden zu kommen fängt sie zuerst als Camgirl an. Später jedoch in einem Massagesalon, wo sie die Männer mit Massagen bis zum Höhepunkt bringen soll, erst einmal ohne Sex, denn dieser wird von jeder Frau freiwiliig angeboten.

Die Story habe ich in einem Zug durchgehört. Protagonistin, sowie Sprecherin waren sympahtisch und die Geschichte war angenehm flüssig zu hören. Vor allem die Stimme hatte etwas Besonderes, sodass ich gerne zuhörte.
Ich fand es gut dass nicht nur über den job gesprochen wurde, sondern auch ihr Privatleben eine große Rolle spielte. Was ihr Partner weiß, was nicht.
Schade fand ich jedoch dass das Milieuleben doch noch so positiv bei weg kam. Okay, es klang echt nicht leicht, wenn man bedenkt dass die Freier sich die Frau aussuchen und man nie weiß ob man am Ende des Tages oft genug gewählt wurde um seine Miete zu zahlen. Mir persönlich fehlte jedoch der physische Einblick. Es schien nach kurzem Streit in der Beziehung überhaupt kein Problem mehr zu sein, dass sie mit fremden Männern schläft. Auch sie schien das Ganze total einfach wegzustecken. Wahrscheinlich reagiert da jeder Mensch anders, aber ich kann mir nciht vorstellen dass es einen wirklich so kalt lässt wenn man am Tag zehn verschiedene Männer hatte, die einen nur als Stück Fleisch behandeln. Vor allem die ruppigeren ausländischen Gäste müssen doch physisch belastend sein. Trotz dessen - gutes Buch!

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Mittelmäßiger Einblick

Streckenweise fand ich die Geschichte der Autorin faszinierend, nämlich immer dann, wenn ich meinte, echte Gefühle und Situationen beschrieben zu bekommen. Oft war mir die Geschichte aber auch zu flach und etwas kalt. Für mich ist die Frage offen geblieben, wie man mit Mann und Kind und auch noch neben dem Studium mit dem Beruf als Prostituierte klar kommen kann.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • soostone
  • Berlin, Deutschland
  • 02.04.2009

Fucking Berlin von Sonia Rossi

... ist ein Buch, das sicherlich stark polarisiert. Als ich von dem Titel Fucking Berlin zum ersten mal erfuhr, war mein erster Gedanke: Sex sells. Auch als Buch. Hier tr?gt ein Mensch nach seiner Haut auch sein Inneres zu Markte. Ein h?ufiger erster Impuls ist sicher, mit dem Thema nichts zu tun haben zu wollen, weil man sich alleine durch das Lesen des Buches irgendwie als Ausbeuter f?hlt. Schlie?lich ?berwog das Gef?hl, dass blo?es Ignorieren einer jahrtausendalten gesellschaftlichen Tatsache eine ziemlich feige Einstellung ist. Und ehrlicherweise auch nicht zuletzt die Neugier: Wie ist es wirklich, was geht in Menschen vor, die sich verkaufen, davor, dabei und danach. Wie integriert sich eine oft totgeschwiegene Tatsache in das ganz normale Leben eines realen Menschen. Was ist f?r ihn Normalit?t. Letztlich wollte ich den Titel, statt ihn zu lesen, als H?rbuch herunterladen. Wenn schon, denn schon. Die Erz?hlweise ist k?hl-distanziert, schonungslos und offen aber nicht reiserisch. Und als H?rbuch, gesprochen von einer echten Stimme, irgendwie noch viel direkter und realer. Die Stimme der H?rbuch Sprecherin Catrin Striebeck passt zur n?chternen Erz?hlweise von Sonia Rossi und vermittelt Authentizit?t. Fucking Berlin verst?rt, holt den Leser bzw. H?rer durch seine Offenheit aber auch gleichzeitig auf den Boden zur?ck und gibt auf eine sehr ehrliche Weise Einblicke in eine gesellschaftliche Realit?t. Ein gutes H?rbuch, das ich, nach einiger ?berwindung es zu kaufen, nicht bereue geh?rt zu haben.

4 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

reelle, kurzweilige Story

Da mir gerade Bettruhe ans Herz gelegt wurde, suchte ich nach einer kurzweiligen, jedoch interessanten Story.
Die Idee zu diesem (Hör-)Buch kam daher, das ein Kollege damals während meines Zivildienstes u.A. dieses Buch verschlungen hatte.

Mir gefällt der Level an Realismus, der in der Story steckt. Nicht zu reißerisch, nicht zu schüchtern.
Ich wüsste gerne wie viel und wo hier gekürzt wurde, denn einerseits habe ich noch nicht genug, anderseits ist mit 140 Minuten auch nicht mehr viel Geduld übrig.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • ossi1989
  • Zeven, Deutschland
  • 09.05.2011

Lebenserfahrung

Sachliche Schilderung der Lebensumstände einer 20 jährigen jungen Frau.Ohne großen Tiefgang der geschilderten Ereignisse.Trotzdem sehr interessant und hörenswert.

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Trocken gelegte Feuchtgebiete

Naja, vom Hocker hat's mich nicht gehauen.
Die Sprecherin schafft aufgrund Ihrer jugendlichen Stimme Authenzität, es könnte, so meint man, die Protagonistin selbst sein.
Das Hörbuch hört sich angenehm, da gibt's nichts zu meckern.

Die Story selbst ... hmm ... es kommt der Verdacht auf, dass hier versucht wird in den Fahrwassern der Feuchtgebite zu schippern aber es bisweilen an der 'Handbreit Wasser unterm Kiel' mangelt.
Ja die Story ist erhrlich aber dümpelt eher dahin. Wirkliche Tiefe erreicht sie m.E. nie und Spannungshöhen gleich garnicht.
So richtig passend für eine Fahrt auf der A5 von Frankfurt nach Freiburg ... wer die Streckke kennt weiß wovon ich rede ... :-)

2 von 6 Hörern fanden diese Rezension hilfreich