Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Was ist das für ein Land, in dem sich fliegende Füchse tummeln und Schweinefußnasenbeutler einst ihr Unwesen trieben? In seinem ebenso amüsanten wie informativen Streifzug durch ein unbekanntes Australien erzählt Bill Bryson von den historischen Hintergründen der Entdeckung dieses faszinierenden Kontinents - und hält den Leser mit seinem scharfen Blick für alles Skurrile und Ungewöhnliche in Atem.

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    Der Sprecher:
    Der Schauspieler Oliver Rohrbeck. geboren 1965 in Berlin, ist die Stimme des Hollywood-Stars Ben Stiller. Zudem ist er einer großen Hörerschaft als Justus Jonas durch die Hörspielreihe "Die drei Fragezeichen" bekannt. Seit einiger Zeit ist Oliver Veranstalter von Live-Hörspielen und Lesungen; er leitet ein eigenes Hörbuch- und Hörspiellabel unter dem Namen Lauscherlounge.

    Der Autor:
    Bill Bryson wurde 1951 in Des Moines, Iowa, geboren. 1977 zog er nach Großbritannien und schrieb dort mehrere Jahre u. a. für die Times und den Independent. Mit seinem Englandbuch "Reif für die Insel" gelang Bryson der Durchbruch, und heute ist er in England der erfolgreichste Sachbuchautor der Gegenwart. Seine Bücher werden in viele Sprachen übersetzt, stürmen stets die internationalen Bestsellerlisten. 1996 kehrte Bill Bryson für einige Jahre mit seiner Familie in die USA zurück, seit 2003 lebt er wieder in England.

    ©2008 Audible Studios (P)2008 Audible Studios

    Kritikerstimmen

    Absolutes Muss vor jeder Australienreise. Das Buch steckt voller witziger Anekdoten kombiniert mit historischem Hintergrund und vielen Tipps zum Reisen.
    -- Frau im Spiegel

    Das sagen andere Hörer zu Frühstück mit Kängurus

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      469
    • 4 Sterne
      194
    • 3 Sterne
      76
    • 2 Sterne
      10
    • 1 Stern
      7
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      301
    • 4 Sterne
      87
    • 3 Sterne
      22
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      7
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      275
    • 4 Sterne
      92
    • 3 Sterne
      33
    • 2 Sterne
      12
    • 1 Stern
      4

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Australien sehen ohne zu sterben

    Brysons Bericht über Australien ist wie gewohnt eine Mischung aus gut recherchierten und wirklich sehr interessanten Hintergrundinformationen mit selbst erlebten Anekdötchen und skurrilen Beschreibungen. Diesmal haben es ihm vor allem die vielen todbringenden Insekten, Reptilien und Fische angetan, kaum eine Todesart durch Biss oder Stich bleibt unerwähnt. Bryson streift aber alle relevanten Stoffgebiete wie Geschichte, Politik, Biologie, Kunst, Städtebau, auch Triviales bleibt nicht außen vor. Für mich waren die Infos zu den Aborigininals außerordentlich beeindruckend. <p>Der humorige Schreibstil Brysons erinnert mich schwach an Ephraim Kishon, wirkt bei allem Witz jedoch etwas altbacken. Das Hörbuch ist mit zwölf Stunden viel zu lang, ich schäme mich fast, das zu schreiben, denn eigentlich halte ich gekürzte Hörbücher für eine Sünde.<p>Oliver Rohrbeck macht seine Sache etwas besser als bei "Mein Amerika" - aber ich bleibe dabei: er ist eine Fehlbesetzung in den Bryson-Hörbüchern. Sein nassforscher Sprechstil passt nicht zum Stoff, ist zu plump. Hier wünscht man sich eine feiner modulierende Stimme, die Lebenserfahrung ausstrahlt und den Humor des Textes unterspielt statt ihn herauszuposaunen.<p>Dennoch: für Interessierte ein Top-Titel mit vielen Infos, die sonst nirgendwo zu haben sind.

    18 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Zum Schreien komisch, aber KEIN Reiseführer!

    Ich kenne Leute, die diese Buch gelesen habe, dann nach Australien gefahren sind und hinterher vom Buch enttäuscht waren, weil sie Australien ganz anders erlebt haben. Aber diese Buch will kein Reiseführer sein, sondern ein höchst subjektiver Reisebericht. Und genau darin liegen seine Qualitäten. Der Autor erzählt viele kleine, teilweise zum Losprusten lustige Geschichten und Anekdoten über seine Australienreise. Diese untermauert er mit zahlreichen statistischen und historischen Fakten (und wohl vermutlich auch mit einer Menge "Kängurujägerlatein"), aber dennoch ist dies mehr ein Roman als ein Sachbuch. Wer das im Vorfeld weiß und keinen üblichen Reisebericht erwartet oder tiefgreifende soziokulturelle Betrachtungen, dem wird dieses Buch ein paar amüsante und unterhaltsame Stunden bescheren. Nicht mehr; aber auch nicht weniger.

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Für Fernwehkranke

    Diese Hörbuch ist ohne Abstriche wunderbar. Wie in "Eine kurze Geschichte von fast allem" kommt Brysons einzigartige Fähigkeit, sachliche Information unterhaltsam zu verpacken (wer sonst findet so brillant plastische Vergleiche?)hier zu voller Blüte. Doch das ist nicht alles. Die Informationen sind in einen mal einfühlsamen, mal witzigen Reisebericht mit Begegnungen und Anektdoten eingebettet. Sie verleihen dem Bericht eine persönliche Note, die es dem Hörer ermöglicht, sich an dieser Reise innerlich zu beteiligen. Hinterher bleibt das Gefühl: Ich war dabei.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Historisches und persönliches

    Zugegeben, dass ein 'Reisebericht' so unterhaltsam sein soll hätte ich nicht gedacht. Bill Bryson zieht sein Schema konsequent durch. Die Erzählungen seiner persönlichen Erlebnisse und Eindrücke bei seiner Reise durch den 5. Kontinent werden unterbrochen von diversen Geschichten. Erzählt wird von gescheiterten Forschern, getöteten Touristen und historischen Eroberungen Australiens.

    Mir gefielen die „Geschichten zwischendurch" deutlich besser als Brysons Bericht seiner Reise. So erfährt man beispielsweise, dass das größte Buschfeuer in der australischen Geschichte über 300.000 ha vernichtet hat. In amerikanischen Medien wurde null darüber berichtet. Bei den derzeitigen Bränden in Kalifornien, die ständig in den Medien sind, wurden „nur" 1.800 ha vernichtet. Interessant. Wie fast jede Geschichte die „nebenbei" erzählt wird.

    Oliver Rohrbeck als Vorleser fand ich am Anfang ein wenig gewöhnungsbedürftig, habe mich dann aber schnell an ihn gewöhnt. Er hat eine besondere Art Brysons Witz rüber zu bringen. Bryson stellt sich gerne als ein wenig ungeschickt und unbedarft da.

    Wer noch nie einen Reisebericht als Hörbuch gehört hat, sollte hier anfangen. Es ist wirklich überraschend unterhaltsam. Mal was ganz anderes. Australien erscheint danach jedenfalls viel interessanter.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Amüsantes Reisewissen über einen fernen Kontinent

    Ein schneller Klick auf die englische Hörprobe vom Autor selbst brachte eine derart schlechte Qualität zum Vorschein, daß ich in diesem Fall das deutsche Hörbuch auf jeden Fall vorziehe. Der Sprecher ist auf mehr als geeignet und auch nach 10 Stunden wird es nicht langweilig, ihm zuzuhören. Ein großes Lob an Oliver Rohrbeck, der den Inhalt emotional auf charmante Weise wiedergab.Ansonsten kannte ich die Hälfte des Hörbuchs vom englischen Papierbuch. Und trotzdem habe ich mich großartig amüsiert. Es ist einfach großartig, sich den Inhalt erzählen zu lassen. Meiner Meinung nach ist das Hörbuch sogar besser als die gelesene Geschichte, die teilweise langatmige Passagen enthält. Als Zuhörer bemerkt man dies hier jedoch kaum.
    Episodenhafte Geschehnisse über eine Reise verteilt. Begegnungen mit Einheimischen. Politische Ansichten derselben. Kurzweilige Landschaftsbeschreibungen. Untertreibung der Australier, was die Gefährlichkeit ihrer Tierwelt und ihrer Freizeitaktivitäten betrifft. Selbstmörderische Leichtsinningkeiten aufgrund Unwissen. ... Der Autor ist wie immer ironisch, selbstkritisch-witzig, verfügt über eine scharfe Beobachtungsgabe, die der Wiedergabe der Geschehnisse verknüpft mit Wissenswertem eine unvergleichliche Mischung verleiht. Ein wirklicher Hörgenuß! Muß auch gestehen, daß ich so auf relative unkomplizierte Weise viel mehr über Australien gelernt habe, als mir wahrscheinlich viele andere gelesene Reiseerlebnisse nicht hätten vermitteln können.<b>Fazit: wirklich empfehlenswert</b>

    18 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Einmal Australien und Zurück

    Wer Bryson mag wird begeistert sein.

    Die Stimme des Sprechers passt super zu dem kurzweiligen, in typischer Bryson-Manier geschriebenen Reisebericht. Man fühlt sich direkt an die Hand und mit auf die Reise genommen.

    Leider sitzt man nur zuhause oder im Auto oder wo man sonst so hört. Wobei, bei gewissen Reisestationen ist man auch froh, nicht dabei zu sein.

    Natürlich muss man auch zugeben, dass Bryson sicher nicht jedermanns Sache ist, wie die ein oder andere Rezension hier ja schon sagt. Aber für Fans ist die Produktion absolut zu empfehlen. Mit Oliver Rohrbeck als Sprecher ist es auf alle Fälle besser als selbst lesen.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Frühstück mit Bill

    Bryson bleibt sich in den Büchern dieser Zeit treu. Er erzählt von seinen Reisen ohne zu langweilen. Man erfährt eine Menge über Australien und kann sich in dieses Land hineinfühlen. Ohne Anstrengung gehen die 12 Stunden dahin! Um einen ersten Einblick zu bekommen, ist das das Richtige!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Ein echter Bryson

    Wieder mal ein echter Bryson. Wie immer richtig komisch, unterhaltsam und auch ein wenig lehrreich! Kann man nur weiterempfehlen.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    einfach klasse

    Ein sehr unterhaltsames Buch, bei dem man ziemlich viel über Australien erfährt. Am Ende des Buches stand ich vor der Frage, will ich da überhaupt noch hin? ;-))))Der Autor beschreibt das Land mit allen seinen Tücken und Vorteilen, beschreibt die Menschen und ihre Denkweise. Ein ungewöhnlicher Reiseführer, der einfach Spaß macht.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Absolut tolle Beschreibung, ein MUSS!

    Der Autor beschreibt Australien, wie es wirklich ist. Ich kann das beurteilen, weil ich zwei Jahre dort gelebt habe. Als ich das Buch hörte, kam direkt Heimweh auf. Ich kann nur jedem empfehlen, es sich anzuhören.

    1 Person fand das hilfreich