Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Beschreibung von Audible

Hoffnung, Liebe, Rebellion: Die Hungerspiele gehen in die letzte Runde!

Im mitreißenden Finale der Trilogie von Suzanne Collins geht es um alles oder nichts - für Panem und für Katniss. Als Symbol der Rebellion gegen das Kapitol kämpft Katniss, der Spotttölpel, Seite an Seite mit den Bewohnern des zerstört geglaubten Distrikt 13. Präsident Snow hat nicht nur eine furchteinflößende Armee hinter sich, sondern auch Peeta unter seiner Kontrolle. Doch auch die Rebellen wollen Kontrolle - über Katniss. So kämpft sie für Freiheit, Frieden - und ihre Liebe.

Mit diesem ungekürzten Hörbuch tauchen Sie in die dystopische Welt von Panem ein und erleben den "Flammenden Zorn" hautnah. Die Sprecherin Maria Koschny ist Katniss' deutsche Synchronstimme in der Verfilmung der Romanreihe "Die Tribute von Panem". Ihre selbstbewusste Erzählstimme erweckt die junge Kriegerin zum Leben und nimmt den Hörer mit in die Schlacht um ein neues Panem. Mit starker Stimme erzeugt sie eine Atmosphäre voller Spannung und Emotion.

Der Höhepunkt der internationalen Erfolgsserie!

Inhaltsangabe

Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alles daran, seinen Willen zu brechen. Gale hingegen kämpft weiterhin an Katniss' Seite - ohne Rücksicht auf Verluste, wie Katniss erschreckt feststellt. Als sie merkt, dass die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Wie soll sie die schützen, die sie liebt?

Das grandiose Finale der Trilogie - erstmals ungekürzt gelesen von Maria Koschny, der deutschen Stimme der Katniss (Jennifer Lawrence) in der Verfilmung der "Tribute von Panem". Möge das Gute siegen! Möge die Liebe siegen!

©2010 Suzanne Collins / Verlag Friedrich Oetinger GmbH, Hamburg. Published by Arrangement with Suzanne Collins (P)2012 Oetinger Media GmbH

Kritikerstimmen

Maria Koschny erweist sich als sprecherische Idealbesetzung für die "Tribute" und den titelgebenden "flammenden Zorn“. Ihre harte, eher nüchterne Stimme passt perfekt zu dem kompromisslosen, unerbittlichen Text [...] ein Muss
-- hörBücher

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    4.548
  • 4 Sterne
    1.358
  • 3 Sterne
    412
  • 2 Sterne
    91
  • 1 Stern
    35

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3.829
  • 4 Sterne
    721
  • 3 Sterne
    170
  • 2 Sterne
    37
  • 1 Stern
    20

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3.370
  • 4 Sterne
    952
  • 3 Sterne
    324
  • 2 Sterne
    90
  • 1 Stern
    37
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Packend bis zur letzten Minute!

Im dritten und letzen Teil der Panem-Trilogie geht es um den Krieg der dreizehn Distrikte gegen die Hauptstadt. Dreizehn? Jawohl! Die totgeglaubte Provinz wird zum Zufluchtsort heimatlos gewordener Flüchtlinge, zu denen auch Katniss gehört, denn den zwölften Bezirk gibt es nicht mehr.
Es dauert jedoch nicht lange, bis sie feststellt, dass sich die Dinge nicht unbedingt zum Besseren gewendet haben. Coin, die Präsidentin des 13. Distrikts, scheint Präsident Snow in Sachen Skrupellosigkeit in nichts nachzustehen.
Katniss muss einige schwerwiegende Entscheidungen treffen, die sie immer tiefer in einen Krieg ziehen, den sie nicht gewollt hat, und der mittlerweile ganz Panem überrollt. Schon bald befindet sie sich wieder in einer Art Arena, in der sie nicht nur um ihr eigenes Überleben kämpfen muss, sondern um das Leben ihrer Familie und Freunde.

Nachdem ich das Buch voller Begeisterung verschlungen habe, war ich sehr gespannt auf das Hörbuch, zumal Maria Koschny mittlerweile zu meinen Lieblingssprecherinnen gehört. 
Auch in der ungekürzten Audioversion ist der 3. Panem Teil extrem spannend und sehr bewegend mit einer starken Aussage. War ich mit dem 2. Panem Teil nicht so glücklich, weil er meiner Ansicht nach nur schwer in die Gänge kam, und am Ende mitten in der spannendsten Szene einfach aufhört, habe ich diesen Teil wie einen Fluss empfunden, der mich von Anfang an erfasst und nicht mehr losgelassen hat. Dabei arbeiten Inhalt, Aussagekraft und Erzählstil Hand in Hand, denn die intensive Erzählweise steht der Geschichte in nichts nach.
Mit Staunen habe ich in manchen Kommentaren gelesen, dass Rezensenten enttäuscht über das sachte auslaufende Ende waren - sie hätten lieber einen Knaller gewollt. Das habe ich so überhaupt nicht empfunden. Gerade das Ende war für mich derart eindringlich - ich konnte Katniss Schmerz so sehr nachempfinden, dass mir dann doch ein paar Tränchen gekommen sind. Schmerz, der weder durch plumpe Effekthascherei erzeugt wurde, sondern vielmehr durch die Intensität der Gefühle einer traumatisierten Heldin, die viel zu früh erwachsen werden musste. Die das Schlimmste erlebt, die Kriegsgräuel überlebt hat, und nicht daran zerbrochen ist. Dass diese Heldin am Ende Zeit braucht, konnte ich als Leserin bis ins kleinste Detail nachempfinden.
Insgesamt finde ich, dass die Autorin das ganze Setting super-glaubwürdig und authentisch rübergebracht hat, ohne kitschigen Pathos, ohne Zuckerguss und ohne Schokoglasur.
Mensch pur. Sehr bewegend, mit einer tollen Sprecherin

Noch ein Tipp zum Schluss:
Dieses Audiobuch gibt es als gekürzte & ungekürzte Version. Ich würde hier in jedem Fall die ungekürzte Ausgabe wählen, da in der gekürzten Version zahlreiche Details fehlen, die das Buch außerordentlich bereichert, und besonders im zwischenmenschlichen Bereich für viel Tiefe gesorgt haben. 


18 von 20 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannend, toll

Wenn ich es noch ein paar mal höre, kann ich es auswendig - viel fehlt nicht mehr *grins*

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Für mich ein gelungenes Ende

Wie es die Überschrift schon sagt, für mich war Band 3 ein gelungenes, wenn auch trauriges Ende. Ich habe die Bücher bereits gelesen und fand die Geschichte bis zum Schluss absolut fesselnd. Man hofft, leidet und fühlt mit Katniss und dann plötzlich ist es da, das Ende. Für mich hätte die Reihe gern noch weitergehen können, aber letztlich muss man sagen, dass es ein würdiges Ende war. Ich möchte hier das Ende nicht vorwegnehmen, aber muss gestehen, dass ich es so nicht erwartet habe und gerade das, macht es doch zu einem sehr guten Abschluss dieser Reihe.

Ingesamt steht auch Band 3 den anderen beiden Bänden in nichts nach, wobei ich den 3. Band als besonders spannend empfand. Man entdeckt neue Seiten an Katniss, während sie immer mehr in ihre Rolle als Spotttölpel hineinwächst. Man erfährt gewohnt viel über Katniss' Gedankenwelt und kann sich so sehr gut in sie hineinversetzen. Maria Koschny ist hierbei weiterhin eine sehr gute Besetzung. Ihre Stimme passt perfekt zu Katniss und schildert ihr Gefühlschaos ideal.

Für alle, die bisher eventuell nur die gekürzte Fassung des Hörbuches kennen, kann ich nur sagen, dass ich die ungekürzte Fassung uneingeschränkt empfehlen kann. Ich besitze selbst beide Fassungen und ich denke, es lohnt sehr das ungekürzte Hörbuch zu hören. Viele Details gehen in der gekürzten Fassung unter und ich würde diese nicht als unwichtig abstempeln. Dies war bereits bei Band 2 der Fall, bei dem einige Charaktere komplett entfernt wurden, deshalb ist diese Version hier aus meiner Sicht auch ein absolutes Muss.

Wie gesagt, ich möchte die Geschichte hier nicht vorwegnehmen, aber wer die beiden vorherigen Teile bereits mochte, wird hierbei keinen Fehlkauf tätigen. Im Gegenteil. Aus meiner Sicht war Band 3 wirklich der packendste Teil der Trilogie und ich habe selten so mit einer Protaginistin gelitten. Nun heißt es auf die Verfilmung warten um dann das Ganze auf der Leinwand wieder mitzuerleben.

20 von 27 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einfach gut

Auch der letzte Teil hält die Spannung und Suzanne Collins hält was sie verspricht. Manchmal dachte ich, das ist etwas viel Gemetzel, aber es ist halt Revolution und Krieg. Wie sie die Rolle zwischen Katness und Peta herausarbeitet ist fantastisch. Die komplette Triologie lohnt sich auf jeden Fall.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • hoeschele
  • Sachsenheim, Deutschland
  • 14.06.2013

naja

Leider gehört diese Serie zu denjenigen, bei welchen einen je weiter die Geschichte voranschreitet und das nächste Buch kommt die Geschichte weniger fesselnd oder der Autor routinierter wird. So begeistert ich von Teil 1 war und auch Teil2 war gut, aber nun... Dieses Buch ist nicht schlecht, aber kommt lange nicht an die Vorgänger heran.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Julei
  • Deutschland
  • 02.04.2013

Tolle Trilogie - Teil 3 anders als erwartet

Wie bereits bei Teil 2, war ich von Teil 3 auch etwas enttäuscht.

Die Bücher sind super spannend und einfach toll, allerdings war Teil 1 mit Abstand der Beste.

Ich hätte mir das Buch langsamer und weniger hektisch vorgetragen gewünscht.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Beate
  • Bornheim, Deutschland
  • 28.12.2012

Die Autorin wollte wohl schnell zum Ende kommen!

Den Anfang und das allgemeine Chaos der Aufstände in den Distrikten und dem Kapitol fand ich noch gelungen und ziemlich realistisch dargestellt, man ist voller Spannung wie es weiter geht und mag gar nicht aufhören, jedoch hatte es den Anschein, als wollte die Autorin dann nur noch schnell zum Ende kommen. Auf einmal ist alles gelaufen, der Krieg vorbei, und man wünscht sich mehr zu wissen: wie die Regierung nun geregelt wird, ob das System überhaupt eine Zukunft hat, wie die nächsten Hungerspiele laufen werden, aber auch mehr über Gale und Peeta wie SIE mit dem Krieg und den Verlusten zurechtkommen, was SIE im späteren Leben machen, nicht nur aus der Sicht einer dauerhaft wie benebelten Katniss, der ,,Spotttäupel'' der seiner Rolle bis zum Schluss nie wirklich gerecht wird, meistens verletzt oder bewusstlos ist und dann obendrein nochmal unschuldige Kinder als ,,Tribute'' losschickt und seien sie auch aus dem Kapitol! Zum Schluss ist Katniss meiner Meinung nach nur noch von Hass und Rache getrieben und man erkennt nicht mal mehr ansatzweise das Mädchen, das sich für seine kleine Schwester opferte!!!

Trotz allem ist das Buch jedoch hervorragend von Maria Koschny gelesen worden und größtenteils ein guter Abschluss für alle, die unbedingt das Ende erfahren wollen, auch wenn es den vorherigen Büchern nicht mal im Ansatz das Wasser reichen kann!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • KA
  • Deutschland
  • 17.09.2012

wirklich schade

Ich bin ein großer Fan der ersten beiden Teile und sehr enttäuscht vom letzten Teil, mir hat er aus mehreren Gründen nicht sehr gut gefallen:
- zu viel sinnloses Gemetzel auf Kosten der Handlung
- keine Klare Stellungnahme/Aussagen etc zu dem Aufstand. Wie soll man ihn Bewerten? was für Konsequenzen sind zu ziehen? Wie geht es mit Panem weiter? was sagen die einfachen Leute/Rebellen dazu? Woher kommt der Befreiungsdrang auf einmal?
- zu viel bezieht sich nur auf Katness, es wird schon fast lästig
- geliebte Leute werden getötet und keinen scheint es richtig zu interessieren
- Im Einleitungstext steht als Frage ob die Liebe siegen wird. Tja, hat sie das?
- Katness wird einem richtig unsympatisch durch ihre egoistische Art

Ich hatte auch gehofft mehr Einblick in die Welt von Peeta und Gale zu bekommen. Aber irgendwie bleibt in diesem Teil vor lauter Katness gar kein Platz irgend eine Person zu mögen. Auch Haymitch hat ordentlich Minuspunkte bei mir gesammelt nachdem er sich überhaupt nicht um Katness gekümmert hat als sie es am Ende am nötigsten gebraucht hätte. Aber Katness war auch hier im Punktesammeln nicht besser, sie hat sich ja mir nix dir nix wieder von allem (fast) erholt ohne groß um jemand zu trauern. Sie kam für mich im ganzen letzten Teil sehr gefühlskalt rüber.
Eigentlich finde ich den Teil nur 2 Sterne wert aber weil ich die anderen Teile so mag gibt's noch einen dazu geschenkt :-)

5 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Flammender Zorn? Iwo!

Zugedröhnter Spott-Tölpel passt besser als Untertitel!

Jaaaa, das Ende passt wohl zu Katniss' Persönlichkeit : impulsiv, begriffsstutzig und irgendwie ... unbeholfen. Sklave ihrer selbst, bis zum Schluss. Und ich hasse zum ersten Mal ein konsistentes Ende.

Da gab es diesen Zeitpunkt nach ca 2/3 da denkst du jetzt checkt sie wer sie ist, jetzt übernimmt sie Verantwortung und Führung, endlich geht die Action los. Tja und dann zieht er vorbei und ... wenn nur dieses ewige Rumgejammere und Selbstbemittleiden nicht wäre! In Teil 1 und 2 war es das Salz in der Suppe, aber hier... versalzen. Grausig.

Und am Ende der ungekürzten Fassung habe ich irgendwie das Gefühl gehabt ich hätt' trotzdem was verpasst - da fehlt doch was! Ja, die Wendung bezgl. Coin/Snow ist ziemlich ausgebufft von der Autorin; trotzdem : es ist zwar logisch, das Ende, aber es "stimmt" nicht.

Und dieses ewige Rumgejammere,... nein, so habe ich mir das Ende nicht vorgestellt.

Also falls es eine Fortsetzung gibt (obwohl ich keinen glaubwürdigen Ansatzpunkt sehe) : Egal wie gut und konsistent das sein mag - die Frau gehört in den Wald, mit Bogen und auf der Jagd - und nicht im Pelz in der Stadt mit Gewehr auf der Flucht. Kämpferin gone Heulsuse. Bäh.

20 von 30 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    2 out of 5 stars

Es passt einfach nicht :/

Ich habe die ersten beiden Hörbücher sehr genossen, allerdings habe ich ich mir schon im zweiten Teil gewünscht das es mit der Revolution richtig losgeht.
Allerdings wurde in Teil 2 ja der Rahmen für Teil 3 geschaffen was ich so auch nicht schlecht fand.
ABER wo Teil 3 eigentlich rasch an Spannung hätte zulegen sollen kommen erst einmal lange Teile der Medizinnischenbehandlung und ihrer Angst die Rolle des Spotttölpels zu übernehmen.
Als sie sich schließlich „überreden“ lässt der Spotttölpel zu werden ist die Enttäuschung groß kein Pfeil und Bogen in den Schlachten um Panem sondern Gewehr und Kamera in sicheren „Kampfgebieten“. Zu gedrönnt und über ihre Männerwahl nachdenkend sitzt sie gefühlte 3 Monate im Bunker fest und plötzlich kommt sie heraus und marschiert mit den Rebellen ins Kapitol ein.
Und hier ist ein Knackpunkt :
Katniss war in den ersten beiden Teilen eine Waldläuferin, perfekt für den Kampf im Wald aber für die Stadt ? Nein ! Sie passt einfach nicht in dieses Kampfgebiet herein sie ist im Betondschungel einfach fehl am Platze.
Alles in allem spielt der Propagandatölpel auch keine große Rolle im Krieg, da alles wie von Zauberhand geschieht der Krieg eigentlich längst entschieden ist. Die große Frage des Krieges ist eigentlich :
Wie viel Menschlichkeit bleibt auf Seiten der Rebellen, ins besondere bei Katniss Freunden, übrig ?

Dieser Teil ist eher von der Politik Panems geprägt bzw. von der Frage bleibt Snow an der Macht oder übernimmt die Präsidentin aus Distrikt 13 ( mir ist der Name entfallen).
Was mir auch noch negativ aufgefallen ist, ist die Tatsache das die Autorin Figuren aus Katniss leben opfert allerdings ohne ein wirkliches Gefühl aufzubauen. Man nimmt es einfach hin, es gibt keine Zeit für Trauer was eigentlich auch nicht zu Katniss passt wenn man an Teil eins denkt.

Wenn ihr die Teile 1&2 bereits gehört habt und das Ende hören wollt kauft euch das Hörbuch, ich allerdings finde es allerdings als Abschluss einer Tollen Serien misslungen.

14 von 21 Hörern fanden diese Rezension hilfreich