Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Münster im 16. Jahrhundert: Schon dreimal musste die Familie der jungen Frauke Hinrichs fliehen, um nicht als Wiedertäufer entlarvt und umgebracht zu werden. Faukes Vater glaubt seine Familie durch den Schutz des Rates selbst dann noch in Sicherheit, als der Inquisitor Jacobus von Gerwardsborn in der Stadt auftaucht. Doch der Rat braucht ein Opfer...
©2013 Knaur HC (P)2013 Lübbe Audio

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    192
  • 4 Sterne
    104
  • 3 Sterne
    33
  • 2 Sterne
    14
  • 1 Stern
    10

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    216
  • 4 Sterne
    69
  • 3 Sterne
    16
  • 2 Sterne
    12
  • 1 Stern
    9

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    168
  • 4 Sterne
    87
  • 3 Sterne
    43
  • 2 Sterne
    11
  • 1 Stern
    12
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars
  • Beate
  • Bavaria
  • 26.07.2014

Eine Frage der Religion

Der Bluthund des Papstes auf der Jagd nach den "Ungläubigen" und Demonstration der Macht seiner Religion.Toll erzählt von Anne Moll.In ungekürzter Fassung einfach gut!
Empfehlung für regnerische Tage...DANKE an AUDIBLE.

20 von 22 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Genau richtig für diese Jahreszeit!

Anne Moll liest Iny Lorentz, wie immer ein echter Schmaus für die Ohren und die Seele. Es ist der Sprecherin sehr gelungen, mit ihrer Stimme jeder Figur den richtigen Charakter zu geben. Die Geschichte an sich ist ganz im Stil von Iny Lorentz: Eine Familie gerät in Not, wird ausseinander gerissen und kämpft ums überleben. Eine starke Frauenfigur mit Köpfchen steht, wie auch bei den anderen Büchern, im Vordergrund. Natürlich fehlt es auch nicht an der Romantik.
Ich hatte das Hörbuch in kurzer Zeit schon durch. Perfekt um sich bei dem kalten Wetter aufs Sofa mit Tee und warmer Decke zu kuscheln und sich der Geschichte voll und ganz hinzugeben.

8 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

super geschrieben. interessant bis zum Ende

iny Lorentz und anne Moll haben zusammen wieder ganz tolle Arbeit geleistet. ein interessantes und schönes Buch

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannung bis zum Ende

Hier hat sich Iny Lorentz wirklich übertroffen.
Vom Anfang bis Ende fiebert man mit den Hauptdarstellern mit, ob sie Ihren Häschern entkommen können.
Die Verfolgung durch die Ketzer und der Inquisition konnte man sich lebhaft vorstellen.
Angenehm zu hören.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Uli
  • SÜDHARZ , Deutschland
  • 02.06.2016

Iny Lorentz ist ein Fenomän für gute Erzählungen

Iny Lorentz ist ein Fenomän für gute Erzählungen zusammen mit Anne Moll sind sie ein unschlagbares Duo. Immer wieder gut für Spannung und Kurzweil,.Ich kann diese Romane in der Besetzung nur jedem Fan für historisches an`s Herz legen.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Spannende Fortsetzung

Auf welchen Platz würden Sie Flammen des Himmels auf Ihrer Hörbuch-Bestenliste setzen?

5

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?

Schade, dass das Buch in mehreren Teilen aufgebrochen wurde. War umständlich zu laden. Aber es lohnt sich. Es ist eine tolle Fortsetzung der Saga.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Wolfgang
  • Berlin, Deutschland
  • 19.02.2014

Religionenkriege

Nach diesen Buch versteht man, warum es immer wieder Glaubenskriege gab. So toll geschrieben. Es gab Momente da fühlte man mit den Protagonisten mit. Es ist einfach erstaunlich wie Iny Lorentz solche Themen umzusetzen weiß. Man gerät immer wieder in den Bann ihrer Bücher. Man kann sich es nicht vorstellen, das angebliche Glaubensmänner sich so verhalten haben wie es im Buch erzählt wurde. Diese Vernarrtheit erinnerte mich an das Verhalten der Menschen im 2. Weltkrieg. Bin schon gespannt was als nächtes aus der Feder von Iny Lorentz kommt. Anne Moll ist eine meiner liebsten Sprecherinnen. Sie haucht beim lesen den Figuren richtiges Leben ein. Man taucht bei ihrer Stimme so ein, als ob man als Beobachter mit dabei ist.
Wauta

4 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Fesselnder Geschichtsunterricht

Als Frau eines Münsteraners habe ich diesen Teil der Stadtgeschichte fasziniert verfolgt. Spannend erzählt! Wunderbar!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Tim
  • 01.04.2016

spannend

spannend bis zum Schluss. Geschichte in einem,spannenden und romantischen Roman verpackt. Sehr lange hörzeit sorgt für viel Spannung und Spaß.

3 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Triviale Schrecklichkeit mit unfreiwilliger Komik

Ach herrje, die Lorentzens – also, die Wanderhuren-Serie hat ja durchaus noch Stil, zumindest ansatzweise, aber dieses Machwerk auf dem Niveau eines Groschenromans übertrifft an Lächerlichkeit eigentlich alles, was bisher zu hören war. Eine unglaublich zusammengeschusterte Story, die offensichtlich den Versuch darstellt, aber auch nicht ein einziges Mittelalter-Klischee auszulassen, überdies geschrieben in einer Sprache, die sich jeder Deutung entzieht – was soll das sein, übersetztes Mittelhochdeutsch? es ist versuchtes Hochdeutsch aufgefrischt mit dem, was sich die Lorentzens offensichtlich als altertümliche Wortwahl so ausgedacht haben. Aber das wirklich Überragende an Schwachsinn ist der Versuch von Frau Moll, das auch noch vorzulesen. Mag sein, dass es nicht sie selbst, sondern der Regisseur ist, der ihr gesagt hat: also, liebe Anne Moll, hör einfach auf zu atmen, wenn du böse Männer liest. Oder: wenn du einen holländischen Dialekt nachahmen sollst, dann lies einfach jedes, ja, wirklich jedes G wie ein ch – und das macht sie dann auch so brav, dass ich tatsächlich immer wieder lauthals lachen musste über diese ausgefallene Kunst des Hörbuchlesens. Warum habe ich es zu Ende gehört? weill ich Bücher, gleich welcher Qualität oder gleich welchen Unsinns nun mal nicht abbreche. Und in diesem Fall habe ich ein wirklich einmaliges Hörerlebnis gehabt, wenn auch nicht unbedingt im von den Autoren geplanten Sinn.