Regulärer Preis: 13,95 €

Details zum Angebot: Details zum Angebot:
  • 1 Hörbuch pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen
  • Dann 9,95 € pro Monat
  • Jederzeit kündbar
  • Unbegrenzt Audible Original Podcasts hören
ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Irland Ende des 16. Jahrhunderts: Ciara, die Schwester eines rebellischen Clanoberhaupts, kehrt nach Jahren der Verbannung mit ihrer Familie in ihre Heimat in Ulster zurück. Doch dies bedeutet beileibe nicht Ruhe und Frieden, denn ihr Bruder und seine Männer wollen erneut für die Freiheit Irlands in den Kampf ziehen. Ohne Unterstützung scheint dies ein aussichtsloses Unternehmen zu sein, und so rufen sie dafür den deutschen Söldnerführer Simon von Kirchberg zu Hilfe. Dieser war die erste große Liebe in Ciaras jungem Leben, aber ist er noch der Mann, dem sie einst ihr Herz geschenkt hat?
©2012 Knaur (P)2012 Lübbe Audio

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    134
  • 4 Sterne
    104
  • 3 Sterne
    48
  • 2 Sterne
    17
  • 1 Stern
    20

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    114
  • 4 Sterne
    38
  • 3 Sterne
    24
  • 2 Sterne
    3
  • 1 Stern
    5

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    79
  • 4 Sterne
    66
  • 3 Sterne
    24
  • 2 Sterne
    7
  • 1 Stern
    11
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Beate
  • Bayern
  • 20.10.2012

Wunderbarer Roman mit toller Sprecherin

Ich kannte die Sprecherin Anne Moll bisher noch nicht.Bin aber nach diesem Roamn total begeistert von Ihr.Sie liest diesen Roman nicht, sie lebt Ihn.Alle Personen bekommen ihre eigene für Sie typische Klangfarbe.Anne Moll macht Ihre Arbeit wirklich super.Der Roman handelt über den Freiheitskampf der Iren gegen die Eng-
länder, zur Zeiten von Königin Elisabeth I..Selbstverständlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, die im Laufe des Romans reift.Machtspiele und Intrigen spielen eine große Rolle, genauso wie die Clans die Sie ausfechten.Wer also auf irische, schottische oder englische Romane aus dem Mittelalter steht und sich diese Ge- schichten auf so wunderbare Weise, wie von Anne Moll, erzählen lassen möchte, ist hier vollkommen richtig.Zum Autorenduo Iny Lorentz muss spätestens seit "Die Wanderhure" oder "Die Kastellanin" nichts mehr gesagt werden.Sie haben Ihre Geschichten gut recherchiert und das Meiste wirkt sehr glaubwürdig.Nicht zuletzt deshalb ist die Feuertochter ein wirklich wunderbarer Roman.
Absolute Kaufempfehlung und Danke an das AUDIBLE-Team für diese Veröffentlichung.

49 von 49 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • Gabriele
  • Bochum, Deutschland
  • 13.05.2014

etwa schwierig dran zu bleiben

das Hörbuch ist sehr gut gemacht, allerdings ist es manchmal schwierig der geschichtlichen Hintergründe zu folgen

8 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Tobias
  • Hamburg, Deutschland
  • 04.11.2012

Vor-Lesung mit Höhen und Tiefen

Eins vorweg: Anne Moll hat eine wunderbare Stimme. Und sie ist eine gute Schauspielerin und Sprecherin... für Frauenrollen. Genau das ist auch das Problem dieses spannenden historischen Romans. Viel zu oft muss Anne Moll hier Männerrollen sprechen. Und Männer klingen bei Anne Moll entweder so, als hätten sie einen IQ von 70 und wären gleichzeitig stumpf, dumm und tumb, oder sie klingen böse, arrogant und maniriert. Das ist tragisch, denn das macht Teile der Lesung einfach unglaubwürdig. Was die Interpretation der Männerrollen angeht, hat mich das Zuhören stellenweise richtig geärgert.

Das Buch schildert durchaus packend die Geschichte einer jungen Irin in den Wirren des englisch-irischen Konfliktes zur Zeit der Herrschaft von Elisabeth I. Nein, grenzenlose Spannung kommt selten auf. Ja, manche Charaktere sind arg klischeehaft angelegt. Aber Iny Lorenz versteht es durchaus, ihre Leser - und auch mich - zu fesseln.

Hätte Sprecherin Anne Moll nicht - neben ihrer glaubhaften Interpretation der Frauenrolllen - das Sprechen der Männerrollen so vergeigt, gäb's sogar ncoh einen Punkt mehr.

7 von 9 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Nun ja ...

Anfangs fand ich mich nicht recht in diese Geschichte ein… Viele verschiedene Personen und dadurch war es mir persönlich zunächst kaum möglich, dem zu folgen. Je mehr diese Geschichte voran schritt, umso interessanter und spannender habe ich sie empfunden. Die Vorleserin Anne Moll hat sich einmal mehr übertroffen und ich kann immer wieder sagen, Dass ich sie am liebsten höre!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars
  • JJ
  • Aachen
  • 26.04.2017

Immer wieder gerne!

Grundsolides Hörbuch wie man es von Iny Lorentz kennt. Der Sprecher bekommt "nur" 4 Sterne wegen des unpassenden Dialektes (sollte es wohl sein, ist aber eher ein osteuropäischer Akzent) von Franz von Kirchberg.

  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Melanie
  • Eningen, Deutschland
  • 08.11.2012

Sehr langatmig

Ich war nach der ersten Rezession sehr gespannt auf diesen Roman.
Eigentlich bin ich ein Fan langer, historischer Romane, aber dieser stellt
meine Geduld auf eine harte Probe! Der Spannungsbogen ist selten
vorhanden. Auch nach mittlerweile 7 Stunden Hörzeit, halte ich eher durch, als
das ich mit Spannung weiterhöre. Den Kampf zwischen Iren und Engländern
könnte man auch weniger langatmig erzählen. Auch die Liebesgeschichte findet
bis jetzt noch nicht statt und ich finde solangsam könnte man mal insgesamt
zu Potte kommen. Am meisten aber stört mich die Stimme der Sprecherin! Die
Frauenstimmen haben noch ein schönes Timbre aber bei den Männerstimmen
hört bei mir die Freundschaft auf. Zu platt, zu klischeehaft, zu überspielt kommen
die einzelnen Charaktere rüber. Manche Stimmen klingen viel zu trottelig und generell
haben ihre Männerstimmen einen knarzigen Unterton (eine andere Bezeichnung
fällt mir leider nicht ein) der mir immer mehr auf die Nerven geht.
Schade zur Geschichte und zur Erzählerin habe ich eigentlich mehr erwartet!

10 von 20 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

so lala

es ist teilweise mühsam und man ertappt sich dabei, dass man sich wünscht es mögee zu ende gehen. zum teil ist es auch einfach unplausibel.
noch was zum leser: normalerweise bin ich bei diesem punkt eher tolerant und kann mich schnell an den vortrag gewöhnen - aber in diesem fall war es nicht möglich. der vortrag ist einfach schlecht!

5 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Enttäuscht.

Ich kenne von Iny Lorentz "Die Wanderhure" und freute mich auf eine ähnlich spannende Geschichte. Aber dieses Buch ist eine langatmige Beschreibung von Kriegszügen im mittelalterlichen Irrland. Kaum ist eine Schlacht oder Streit erledigt, folgt der nächste. Mir ist das zu viel Krieg, zu viele abgeschlagene Köpfe, zu viele Vergewaltigungen. Aber nicht nur die Geschichte hat Überlängen und wird langweilig, auch die Lesung hat mir nicht gefallen. Ein Buch in dem der meiste Text von Männern gesprochene Kriegsplanungen und Saufgelage sind, sollte nicht von einer Frau gelesen werden. Die Anstrengungen, Männerstimmen zu imitieren merkt man der Leserin an und das tut sein übriges zum negativen Gesamtbild.

Das Buch gehört zu den wenigen Hörbüchern, die ich nicht zu Ende gehört habe.

4 von 12 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Entspricht voll und ganz den Erwartungen

Tolles Hörbuch von Iny Lorenz wie immer. Man kann sich immer wieder darauf verlassen und blind zugreifen.

0 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Renate
  • Deutschland
  • 28.05.2013

Unter Bildzeitungsniveau

Dieses Buch ist armselig. Es wird alles irgendwie hin gebogen um eine Handlung zu- bekommen. 1 Stern ist 1 Stern zuviel .

3 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

Das könnte Ihnen auch gefallen