Jetzt kostenlos testen

Feuchtgebiete

Sprecher: Charlotte Roche
Spieldauer: 5 Std. und 34 Min.
3 out of 5 stars (1.391 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Beschreibung von Audible

Feuchtgebiete – nichts für zart Besaitete

Sex, Krankheiten, Körperflüssigkeiten – diese drei Stichworte umschreiben ganz gut die Themen, die den Hörer hier Minute um Minute beschäftigen. Nur, dass die Autorin von "Feuchtgebiete", Charlotte Roche, nichts umschreibt, sondern gern ins Detail geht. Die Handlung ist leicht erzählt: Ein junges Mädchen liegt im Krankenhaus, erzählt über ihre Fetische und Eskapaden und verliebt sich in den Pfleger. Eine an sich seichte Story, die dadurch interessant wird, dass die Autorin sie mit sehr anstößigen Erzählungen aus dem Leben eines schwer traumatisierten Mädchens spickt.

Die Autorin Charlotte Roche spricht im Hörbuch selber. Ihre gleichförmige, mädchenhafte Art zu sprechen, passt perfekt zum Schreibstil. Denn hier geht es nicht um große Emotionen, sondern um ein verstörtes, gelangweiltes Mädchen, das nüchtern seine Welt schildert.

Charlotte Roche hat ein Hörbuch erschaffen, das ehrlich, schonungslos und in seiner Art neu ist. Eine interessante Erfahrung.

Audible wünscht gute Unterhaltung!

Inhaltsangabe

Nach einer missglückten Intimrasur liegt Helen (18) im Krankenhaus. Sie wartet auf ihre geschiedenen Eltern. Unterdessen nimmt sie Bereiche ihres Körpers unter die Lupe, die gewöhnlich als unmädchenhaft gelten.Mutig und radikal rebelliert Roches Roman gegen den standardisierten Umgang mit dem weiblichen Körper - und erzählt dabei die wunderbar wilde Geschichte einer ebenso genusssüchtigen wie verletzlichen Heldin.
(c) + (p) 2008 Random House Audio, Deutschland

Kritikerstimmen

»Radikal, drastisch und ebenso zart. Ich erinnere mich nicht, ein Debüt-Manuskript in der Hand gehabt zu haben, so sicher, so mutig und so voller Gegenwart wie dieses.« Roger Willemsen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Autors

Hörerbewertungen
Bewertung
Gesamt
  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    258
  • 4 Sterne
    224
  • 3 Sterne
    317
  • 2 Sterne
    206
  • 1 Stern
    386
Sprecher
  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    120
  • 4 Sterne
    85
  • 3 Sterne
    72
  • 2 Sterne
    53
  • 1 Stern
    70
Geschichte
  • 3 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    81
  • 4 Sterne
    76
  • 3 Sterne
    95
  • 2 Sterne
    64
  • 1 Stern
    87

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    4 out of 5 stars

Man muss es mögen...

...aber dann beschert 'Feuchtgebiete' einem eine schöne Hörbuchzeit. Ich habe das Buch mit gemischten Gefühlen heruntergeladen, denn es gab entweder nur GUTE oder GANZ SCHLECHTE KRITIKEN über das Buch.
Ich kann abschließend nur sagen, dass wenn man sich auf die Art von Charlotte Roche einlässt eine lustige und teilweise auch sehr nachdenkliche Zeit einstellen kann. Und wer dann noch zwischen den gesprochenen Zeilen 'liest' wird so manchen Denkanstoß für sich selbst finden können.
Also: eine pauschale Empfehlung scheint es nicht zu geben. Daher ausprobieren und sich selbst ein Urteil bilden !

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

ich schreie

Das sind die beiden letzten Worte des Buches Feuchtgebiete. Sie drücken so ziemlich alles aus, was dieses Buch prägt. Es ist eine Ansammlung von Menstruationsblutlutschen, Eitertrinken, Körpersäfte abschmecken, Mineralwasser zur allgemeinen weiteren Nutzung in die Flasche zurückspucken usw. Ich habe selten bereut, für irgendwelchen Unsinn Geld ausgegeben zu haben. Hier bereue ich zutiefst. Man lernt halt aus der Erfahrung.

Nachdem Charlotte Roche nun in Fernsehsendungen gepusht und man allerorts mit dem Feuchtgebiete-Buch konfrontiert wird, habe ich trotz der schlechten Hörprobe hier, das Buch gekauft und bis zum letzten Wort gehört. Es war schwer, diese Zeit ( immerhin 5:35 Stunden ) durchzuhalten. Ich möchte allen Menschen abraten, dieses Buch zu kaufen, weder als Download noch in der Papierform. Die Ausdrucksform in dem Buch ist unterdurchschnittlich, die Autorin hat eine nervende, nasale, leicht nörgelnde Stimme, der Inhalt des Buches dreht sich leider nur um die hämorrhoidengeplagte, operierte, Rosette der Titelheldin und das Niveau liegt auf gleicher Höhe.

Schade um das Geld, schade um die Zeit. Es gibt deutlich bessere Bücher bei Audible und in jeder Buchhandlung.

Leider muss man einen Stern anklicken, damit die Rezension veröffentlicht werden kann. Ich möchte hiermit den zwangsweise gegebenen Stern wieder zurücknehmen.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Ambivalent

Ich habe laut gelacht, mich geekelt, ertappt gefühlt und meine Einstellung zu einigen Hygiene-Standards neu überdacht. Eigentlich ein gutes Buch!

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Lesetechnisch nicht gut!

Naja, der Inhalt ist halt Geschmackssache.
Leider hat sich die Autorin entschieden ihr Buch selber zu lesen.
Ein gutes Hörbuch braucht jedoch einfach einen guten Sprecher/in, sonst kommt einfach kein Hörgenuss auf.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

nein danke

Jeder hat davon gehört und ich dachte mir immer wieder, ich muss es auch mal hören. Aber danke nein! Ich habe mich am Anfang noch unterhalten gefühlt, bis es mir zu viel wurde und der Ekel eingesetzt hat. Irgendwann habe ich ausgemacht und ich konnte mich seit dem nicht mehr durchringen, es weiter zu hören. Die Story ist einfach und ansich garnicht so schlecht. Ein junges Mädchen, mit vielen Problemen. Hauptproblem die geschiedenen Eltern. Sie möchte diese wieder verkuppeln. Ansich keine schlechte Idee, leider berichtet uns das Mädchen jedoch viele ekelige Geschichten aus ihrem Leben und berichtet zudem detailliert Ihren Krankenhausaufenthalt. Es ist einfach zu viel! Auch das die Autorin selber das Buch ließt, halte ich für eher ungelungen. Danke nein. Das Hörbuch war reine geldrauswerferei und ich rate jedem, der sich unsicher ist, davon ab. Mir persönlich hat es überhaupt nicht gut gefallen.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Muss nicht sein

Inhaltlich nicht wirklich mein Ding - und die Tatsache dass die Autorin selbst liest macht es auch nicht besser.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

Laaaaangweilig

Jaaa, es gab so viel zu hören über dieses Buch, jetzt, wo ich eine Stunde zugehört habe, wundere ich mich drüber.
Pupertäre Sexfantasien, monoton gelesen und nach kurzer Zeit einfach nur stinklangweilig. Lohnt sich nicht

  • Gesamt
    1 out of 5 stars

unterste Schublade ganz mies gelesen......

Das Buch selber kann recht amüsant sein, wenn man es selber liest. Allerdingsdarf man keinerlei Niveau erwarten.....
Frau Roche ist meiner Meinung nach, alles andere als eine wirkliche Autorin.....
Und was ihre "Lesekunst" angeht.....oh, oh.....da dürfte ihr Deutschlehrer das blanke Grausen bekommen., wenn nicht sogar Schlimmeres.......habe noch nie nen schlechteren "Vorleser" gehabt.....

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Zwischen den Zeilen...

..... findet sich die eigentliche Geschichte.

Ich habe mir dieses Hörbuch gekauft, weil ich mir gerne ein eigenes Urteil bilden wollte. Ob es denn nun wirklich so geschmacklos oder vulgär oder beides ist.

Die Sprache der Autorin ist sehr deftig, keine Frage. Aus der Perspektive einer 18-jährigen jedoch, völlig legitim.
Tatsächlich habe ich auch einige Male den Anflug von Brechreiz unterdrückt. Insgesamt jedoch beindruckte mich das Buch, durch seine sensible Geschichte. Das Buch hat einen konkreten Roten Faden, es ist stimmig von Anfang bis zum Schluss. Mitunter fand ich die Geschichte sehr traurig und auch tragisch, das Buch ist sehr ehrlich und schonungslos. Schon alleine deshalb schmeckt einem die Wahrheit nicht immer, sie kommt in vielen Facetten zum Ausdruck und meist ist sie ekelerregend und widerwärtig. Ich denke, genau das, wollte auch die Autorin zum Ausdruck bringen!

Das Hörbuch ist von der Autorin selbst gelesen und man nimmt ihr jeden Satz ab. Es wirkt authentisch und ist gepaaart mit einem großartigen Schreibstil. Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der es schafft, seinen eigenen Ekel zu überwinden um an den Hintergrund der Geschichte zu kommen. Es ist ein lesenswertes Buch, das Komik und Tragik vereint.

  • Gesamt
    3 out of 5 stars

Hohe Ekelschwelle nötig...

Nichts für zarte Nerven, aber auch nicht so schlimm, wie manche meinen. Ich habe mir das Buch gekauft, weil die Rezensionen so widersprüchlich waren. Das reizt natürlich zum Kauf. Und ich mag Leute, die anders sind. Das war ja nun mal was völlig anderes. Auf so eine Idee muß man erstmal kommen. Sicher wirkt manches übertrieben, aber Popel essen als Mutprobe haben wir z.B. als Kinder auch gemacht. Und wir haben überlebt! Der Schluß der Geschichte überrascht, der innere Konflikt mit den geschiedenen Eltern stellt sich dann als wahrer Hintergrund heraus. Also, keine Weltliteratur, aber durchaus lesenswert.