Jetzt kostenlos testen

Evil

Autor: Jack Ketchum
Sprecher: Uve Teschner
Spieldauer: 8 Std. und 10 Min.
4 out of 5 stars (1.034 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Jack Ketchums beunruhigender, grenzüberschreitender Horrorthriller gilt unter Experten als eines der großen Meisterwerke des Genres.
Die Geschichte eines Jungen, der inmitten einer amerikanischen Vorstadtidylle mit unvorstellbaren Grausamkeiten konfrontiert wird, steigt tief hinab in die Abgründe der menschlichen Psyche. Nachdem der brillant geschriebene Roman viele Jahre unter der Hand als geheimer Klassiker die Runde gemacht hatte, erhält er jetzt nicht zuletzt dank Stephen King, der zu diesem Werk auch eine ausführliche Einleitung verfasst hat, die verdiente Aufmerksamkeit und erscheint nun endlich auch als deutsche Erstausgabe.

Audible weist darauf hin, dass dieser Titel für Hörer unter 18 Jahren nicht geeignet ist.


>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.
©2005 Originaltitel: "The Girl Next Door". Übersetzung von Friedrich Mader / Wilhelm Heyne Verlag, München in der Verlagsgruppe Random House GmbH (P)2010 Audible Studios

Kritikerstimmen


Der furchteinflößendste Autor Amerikas.
-- Stephen King

Als hätte Clive Barker 'Der Herr der Fliegen' geschrieben. Gewaltig!
--The New York Times

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    552
  • 4 Sterne
    270
  • 3 Sterne
    113
  • 2 Sterne
    46
  • 1 Stern
    53

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    417
  • 4 Sterne
    83
  • 3 Sterne
    21
  • 2 Sterne
    2
  • 1 Stern
    5

Geschichte

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    308
  • 4 Sterne
    130
  • 3 Sterne
    57
  • 2 Sterne
    15
  • 1 Stern
    18
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Mutig, Audible, mutig!

Ich war wirklich überrascht, dieses Buch hier zu sehen, noch dazu ungekürzt.
Warum?
Nun, hierzu muss ich darüber schreiben, was dieses Buch ist.

Dieses Buch ist KEIN Horrorroman!
Es ist eine unter die Haut gehende Beschreibung eines unfassbaren Martyriums (angeblich auf wahren Ereignissen passierend)!
Sie werden ALLE Protagonisten dieses Hörbuches, mit Ausnahme der Opfer, zu tiefst verabscheuen. Auch den Ich-Erzähler.
Ketchum nimmt hier einen wunderschönen, weißen Engel aus Porzellan, lässt ihn lange und grausam fallen und trampelt dann noch auf ihm herum. Ketchum gewährt dem Opfer und dem Leser keinen Hoffnungsschimmer, keine Erlösung.
Ich war während und nach dem Lesen dieses Buches zu tiefst erschüttert und deprimiert.

Laymon und andere Autoren des Genres spielen mit der heimliche Lust und dem Vergnügen des Lesers am Geschehen. Sie lassen den Leser zum Voyeur werden.

Nicht so hier! Sie werden nicht das geringste Vergnügen am Geschehen empfinden, sie werden gelegentlich wütend und angeekelt, hilflos und ohnmächtig die Pause-Taste drücken. Aber sie werden weiter hören. Weil dieses Buch "to close to the bone" ist - zu nahe an der Wirklichkeit! All dies könnte jederzeit irgendwo geschehen. Die größtenteils unmündigen Charaktere verhalten sich unmenschlich, grauenvoll, menschenverachtend. Für sie ist es ein aufregendes Spiel - wie das ausreißen der Flügel einer Fliege. Nur ist es hier ein Mensch, der ihnen von einem völlig entmenschlichten Erwachsenen als Spielzeug zur Verfügung gestellt wird!
Und sie machen das, was Kinder tun, sie probieren, sie loten Grenzen aus, sie sind gedankenlos, roh und ohne Empathie. Weil hier keine Autorität zur Hand ist, die ihr Treiben lenkt, verurteilt oder stoppt. Ganz im Gegenteil!

Wenn sie ein Hörbuch suchen, das sie beim sonnigen Spaziergang am See hören können - lassen sie die Finger davon! Dieses Buch lässt graue Wolken schneller heraufziehen, als ihnen lieb ist. Und sie werden sich tagelang nicht verziehen!

Erschütternd!

195 von 195 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

E V I L

Nur für Hörer ab 18 Jahren empfohlen.... aha, dachte ich...
Das Hörbuch fängt sehr beschaulich an. Die Handlung spielt in einem Örtchen in dem niemand die Türe abschließen muss, alle kennen sich, alles ist gut. So richtig idyllisch. Nette Vorstadtmütter, die für ihre Kinder kochen. Halbwüchsige, die in Zelten im Garten übernachten; die Geschichte plätschert gerade so seicht hin. Es war nett, ich war ganz eingelullt davon. Wunderte mich ein wenig darüber, dass ich 18 Jahre sein sollte, bevor ich etwas von Ketchum höre. Auch das Vorwort von Stephen King macht im Vorfeld neugierig auf einen unglaublichen Roman. Na ja - jeder kann sich mal irren.

Das Grauen kommt unmerklich und fast „zärtlich" an die Ohren. Ketchum holte mich so sanft in das Unglaubliche, denn merke - vorher wurde nur von ländlicher Idylle gesprochen - dass ich ganz gebannt war. „Endlich geht es los", waren meine Gedanken.
Vorbereitet war ich auf „Horror" ala King oder Tess Gerritsen.
Nein, so kam es nicht. Ketchum rollt eine Geschichte auf, die ihresgleichen sucht.
Ich fühlte mich schlecht beim Zuhören und fragte mich, ob ich nun auch zu den Leuten gehöre, die wegschauen, wenn anderen von einer Gruppe Grausamkeiten angetan werden.
So sehr - das ist auch dem Sprecher zu verdanken - holte die Geschichte mich zu ihrem Mittelpunkt.
Ehrlich, ich war froh, als das Martyrium vorbei war.
Ich bin schockiert und irritiert.
Wollte Ketchum das erreichen? Wenn ja, es ist ihm gelungen.
Über diesen Roman werde ich noch viel nachdenken!

23 von 23 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Vorsicht!

wenn sie liebenswerte Charaktere, Lovestories und Happy Ends mögen, dann lassen sie besser die finger von diesem Hörbuch!

Wenn nicht, sollten sie hier zugreifen: Packende Story und ein guter Sprecher, auch wenn man aus Mitleid vor den Vorstellungen der Qualen des Opfers wünscht, es möge rasch zu Ende gehen.

Kings Vorwort (wie recht er auch immer haben mag) verrät zuviel über die Handlung des Romans und sollte besser als Nachwort hinten angegliedert werden.

Ansonsten eine gute Abwechslung zu manchem seichten Schund, derwohl ihn letzter Zeit in mode gekommen ist.

43 von 45 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Schrecklich und zugleich erschütternd!

Vorab... Ich habe mir dieses Hörbuch anhand der Rezension geholt, die alle irgendwie anders waren, als man es sonst kennt. Nun weiß ich warum. Man sollte nicht unbedingt alles lesen/hören, was einen reizt. Gottlob lässt die Erzählung nicht soviel Freiraum in der Phantasie, als wenn ich das gelesen hätte.

Die Geschichte von Kindern, die zu wirklich extremen Gewalttaten greifen, weil Sie es von Älteren vorgemacht bekommen ist schon schlimm. Die Darstellung der Schwankungen des einzigen Kindes, auch letztendlich ein Opfer, das helfen möchte und dann doch nicht kann, ist noch schlimmer. Hilflos, hin- und hergerissen zwischen Vergnügen und Abscheu... Also Hörer möchte man manchmal eingreifen, so deprimierend ist die Situation.

Etwas noch zum Hörbuch. Es ist wirklich klasse erzählt. Man erlebt die Situation recht plastisch mit. Das Vorwort wäre als Nachwort besser, obwohl ich zugeben muss, dass es Szenen anreißt, die mich noch hätten abhalten können, das Buch zu hören.

Was das Schlimme dabei ist, ich glaube, dass es so etwas jederzeit geben kann und wohl auch schon gegeben hat.

Wer etwas sucht, das nichts mit Freude zu tun hat oder Entspannung, der mag es lesen. Aber es wird einen bleibenden Eindruck "der anderen Art" hinterlassen.

13 von 13 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Ich bin Sprachlos!!!!!!

So viel Leid habe ich noch NIE in einem Hörbuch erfahren müssen!!!

Dieses Hörbuch macht ein sehr nachdenklich und beschäftigt einen noch länger.........
Diesen Hörbuch geht nicht unter die Haut sonder Erschüttert einen bis ins Mark.

37 von 42 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sigrid
  • Dresden, Deutschland
  • 12.11.2012

Verstörend und Erschütternd


ich bin noch immer sprachlos und wollte mehrmals das Hörbuch zur Seite legen.
Diese Geschichte macht nachdenklich, und beklemmend zugleich was Menschen Menschen antun können.

5 von 5 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Sehr verstörende Geschichte!

Das Hörbuch war so ziemlich das krasseste was ich seit längerem gehört habe. Bei Psychothrillern gibt es einen bösen Psychopath und man ist irgendwie auf Schlimmes vorbereitet. Hier nicht! Alle hier sind einfach böse und es scheint für die Opfer keinen Ausweg zu geben. Zu Beginn der Geschichte zieht sich alles etwas hin, aber zur Mitte hin wird es dann immer spannender bis man gar nicht mehr aufhören möchte zu hören.
Selbst der vermeidliche Held braucht ziemlich lange bis er zu einem wird. Ich muss sagen die Story hat mich doch sehr mitgenommen und man kann nur hoffen, dass es sowas nie wirklich geben wird. Ich befürchte aber, dass dem nicht so ist.
Man sollte schon harte Nerven haben wenn man dieses Hörbuch hört und sich immer wieder einreden, dass es "nur" eine Geschichte ist.

4 von 4 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Schockierender als der Film

ich habe vor einiger zeit den film evil gesehen und ich muss sagen es war nicht auszuhalten...ich konnte mir den film fast nicht ansehen, weil es einfach nur traurig war...es ist verstörend, was man sieht...das wissen, nichts tun zu können und dass irgendwo auf der welt sicher so etwas passieren kann...oder passiert ist...

dann bin ich auf dieses hörbuch gestoßen...den film schon ganz vergessen, bzw verdrängt..doch mir fiel auf, dass ich die geschichte vage kenne..nur, dass das buch noch um einiges bedrückender ist..

ich höre hörbücher zum zeichnen..das entspannt mich..zwar sind sie spannend oder auch gruselig, aber man kann sie im hintergrund laufen lassen..nicht so evil..ich war nicht im stande zu zeichenen, zu kochen oder sonstiges..ich musste es einfach nur hören...

dieses hörbuch zieht einen in einen tiefen schwarzen abgrund..aus dem man auch noch längere zeit nach dem hören nicht wieder heraus kommt..man ist bestürzt, selbst wenn diese geschichte nur "leicht angelehnt" an eine wahre begebenheit ist..es machte einen schrecklich hilflos..

während man bei dem film vielleicht noch an etwas gutes glaubte, dem ich-erzähler -vielleicht- noch einen funken sympathie entgegenbringen könnte...in diesem hörbuch nicht...

es hat mich nahezu traumatisiert...es ist sehr gut schrieben..und spannend...wenn auch nicht im herkömmlichen sinne, aber wenn man das buch erst einmal angefangen hat...nunja...so schrecklich es auch ist, man muss es zuende hören, in der hoffnung, dass sich alles wieder entspannt...doch man wird sehr schnell feststellen, dass selbst das ende des buches keine befriedigende beruhigung verschafft...

trotz allem ist es gutes hörbuch...doch dramatisch traumatisierend...schlaflose nächte sind hier garantiert..

also...wer hörbücher zur netten hintergrunduntermalung von anderen tätigkeiten oder gar zum einschlafen hören will, sollte um dieses buch besser einen großen bogen schlagen..denn es wird einem bis zu letzt keine ruhe lassen...

9 von 10 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Bewegend, Schockierend und verstörend

Zu allererst auch von mir noch einmal die Warnung: Das Vorwort sollte keinesfalls vor dem eigentlichen Hörbuch gehört werden. Es verrät einfach zu viel von der Geschichte!

Von der Geschichte, die keine ist!

All diese schrecklichen Grausamkeiten musste offenbar wirklich schon einmal ein Mädchen durchleben. Mit unvorstellbarer Präzesion und Grausamkeit reißt der Autor einen hinab in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele. Man mag es nicht wahrhaben, dass Menschen zu solchen Taten fähig sind. Und doch befürchtet man es schon seit langem...

Dieses Hörbuch zerfetzt Teile Ihrer Seele. Man fühlt derart mit dem Opfer, dass man manchmal meint es nicht mehr länger ertragen zu können. Oft habe ich daran gedacht nicht weiterzuhören. Doch so schockierend wie es klingen mag: Man MUSS einfach wissen wie weit Ketchum das Spiel noch treiben wird. Und was folgt ist immer noch unbegreiflicher als alle Leiden die bisher ertragen werden mussten.

Ob ich für dieses Hörbuch eine Empfehlung aussprechen kann? Nun dies ist eine sehr schwierige Frage. Möchten sie mit den Abgründen der Menschheit konfrontiert werden, in dem Wissen das etwas ähnliches immer noch und immer wieder auch in der heutigen Welt geschieht? Oder wollen sie weiter versuchen eine heile Welt aufrecht zu erhalten? Es liegt an Ihnen...

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Interessantes Buch

Ich lese hier immer wieder das Buch basiere auf einer wahren Geschichte. Tut es im Grunde nicht. Die Geschichte ist rein fiktiv. Es wurde allenfalls etwas aufgegriffen, dass 1665 passiert ist. Dies dient hierbei jedoch nur als lose Grundlage. Die Geschichte an sich unterscheidet sich im Wesentlichen von der wahren Begebenheit. Die „wahre" Geschichte wurde bereits 1980 Jahren von Kate Millett in The Basement (dt.: Der Keller) aufgegriffen und mit "An American Crime" 2006/2007 auch verfilmt. Ich finde es wichtig, an dieser Stelle einmal darauf hinzuweisen, dass es sich nicht um einer „wahre Geschichte" handelt, die genau so passiert ist, da viele dieses Buch vielleicht gerade auf Grund dieser Falschinformation kaufen.

Das Buch ist grundsätzlich schon ein Horror-Roman. Allerdings vielleicht nicht in dem Punkt, dass man mit Monstern, Übernatürlichem und seitenweise Blut zu tun hätte. Der Horror basiert hier eher auf der verdrehten Denkweise oder auch dem Mangel an Emotionalität der Menschen, die die Verantwortung für Folter, Schrecken, etc. tragen.
Einige Autoren setzen sich stark mit der Psycho von Opfer und Tätern auseinander. Darauf wird hier fast gänzlich verzichtet. - Auch das macht die Handlungsweise einfach und bringt den Leser vielleicht ein wenig dazu selbst zu überlegen, - sich selbst hinein zu versetzen in den einen oder anderen Charakter und das erschreckt viel mehr als das Buch selbst. Der Autor schafft es auch eine gewisse Spannung aufzubauen, die jedoch bereits durch das Vorwort massiv gestört, - bzw. zerstört wird. Da man im Grunde bereits weiß, wie das Buch ausgehen wird. Das ist für manche Leser etwas schade. Allerdings legt der Autor hier wenig Wert auf ein überraschendes Ende, sondern eher auf das Auseinandersetzen des Lesers mit den Geschehnissen.

Fazit: Ein sehr gutes Buch, mit einem gezielten Mangel an Tiefgang, den im Grunde der Leser selbst einbringen muss - oder auch soll, um auf fast schon unangenehme Weise beteiligt zu sein.

7 von 8 Hörern fanden diese Rezension hilfreich