Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Abschied ist ein schweres Schaf? Verflixt: ein scharfes Schwert natürlich! In welche Richtung wird nun gewichselt, äh, gewechselt? Börmende Busen? Oder Boomende Börsen? Nukleares Material in den Händen von Touristen? Ein neues Auto von Mitshibussi? Ach, was nützt die Schönheit, wenn die Stimmung klasse ist?!
    Radio und Fernsehen sind eine wahre Fundgrube für witzige und unvergessliche Versprecher und Pannen. Marie-Luise Goerke und Matthias Pusch haben die besten ausgewählt und zu einem wahren Feuerwerk der Situationskomik zusammengestellt.

    Da kracht es auf der Öhrbol-, Ohrböl-, Ohlbör-Insel. Wie auch immer: das Wetter findet in jedem Fall statt.

    (c) + (p) 2008 Der Hörverlag
    Radio und Fernsehen sind eine wahre Schatzgrube für peinliche Versprecher und versehentliche Pannen. Ein humorvoller Ausflug in die Tücken der deutschen Sprache. Börolinsel, ach nein, Ohrböhl … oder doch Ohlbörinsel? Ob Freudscher Versprecher, verhaspelte Worte oder ungeahnte Pannen – die Welt des Funk und Fernsehens ist voll von ungeplant lustigen Momenten. Die besten haben Marie-Luise Goerke und Matthias Pusch in diesem humorvollen Hörbuch zusammengetragen. Der titelgebende Versprecher „Es ist genull nau Uhr“ stammt übrigens aus einer Sendung der Tagesschau. Durch die peinlichen, lustigen und oft unvorhergesehenen Momente in diesem Werk führt Oliver Brod. Mit ergänzenden Erklärungen, wie es zu diesen herrlich unmöglichen Sprachpannen überhaupt kommen konnte, gibt er den Zuhörenden zwischen den Clips Gelegenheit für eine Atempause. Über 50 Minuten kurzweiliger Spaß.

    Das sagen andere Hörer zu Es ist genull nau Uhr

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      55
    • 4 Sterne
      16
    • 3 Sterne
      11
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      3
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      36
    • 4 Sterne
      6
    • 3 Sterne
      8
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      31
    • 4 Sterne
      11
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      2

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Preis-Leistungs-Verhältnis absolut schlecht.

    9,90 für 1 Stunde "Hörspass" finde ich überteuert. Mal davon abgesehen, dass man das Meiste schon kennt.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Witzige Versprecher

    Es macht sehr viel Spaß zuzuhören, welche Versprecher dem ein oder anderen Moderatoren passiert sind.Ob man allerdings die Zwischenmoderationen braucht ist eine andere Sache. Auf alle Fälle ist es eine seichte Unterhaltung, die einem die Zeit innerhalb von 53 Minuten versüßt :)

    Und den ein oder anderen Versprecher kennt man auch bereits.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Warnung: Nicht beim Auto fahren hören! :-)

    Ich muss eine Warnung abgeben an Leute, die Hörbücher beim Auto fahren hören. Denn ich habe das getan und habe stellenweise die Straße gar nicht mehr richtig gesehen, vor lauter lachen :-) Klar ist nicht alles der Brüller, aber über die meiste Zeit habe ich mich wirklich köstlich amüsiert. Und da es so schön war, habe ich es heute gleich zweimal gehört, da meine tägliche Autofahrt ja halt länger als 53 Minuten dauert. Und auch beim zweiten Mal hören musste ich wieder lachen.

    Meine Empfehlung: wer schon lange nichts mehr zu lachen hatte, sollte sich dieses Hörbuch zulegen :-)

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Leider enttäuschend!

    Kennen Sie "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt" von Stephan Orth und Antje Blinda? - Nein? - Sollten Sie aber!

    Denn was Marie-Luise Goerke und Matthias Pusch hier nur schwer gelingt, das ist Stephan Orth und Antje Blinda gelungen: Eine witzige Aneinanderreihung von kurzen Szenen aus dem Alltag. Hier der Alltag einiger Radio-Moderatoren und dort der Alltag von Flugzeug-Piloten.

    Beides zu Weilen sehr witzig, doch was dem hier vorgestellten "Es ist genull nau Uhr" fehlt ist die Abwechslung. Die sowieso schon recht kurzen Beiträge ergießen sich in einem nicht enden wollenden Schwall von zynisch kommentierten, kurzen Schnipseln, die sich zum Teil mehr als dreimal wiederholen.

    Mein Fazit lautet daher:

    + nur wenig belustigende Radio-Schnipsel
    + zynisch kommentiert
    + insgesamt viel zu kurz!

    Schade, denn hier hatte ich mehr erwartet. Die durchaus gelungene Hörprobe macht es möglich, denn sie gibt mal wieder den einzig guten Part dieses Hörbuches wieder.

    Mein allererstes Audio-Book "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt" dagegen -
    das höre ich immer noch und immer wieder gerne!

    Liebe Grüße
    Dirk Deichmann

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Witzig

    Die einzelnen Storys sind meist bekannt, jedoch immer wieder lustig. Der Sprecher ist eher überflüssig.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Lässtern Schwestern

    Klasse! Ok, man merkt schon den schönen Spruch " Wer den Schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen!" aber einfach nur schön anzuhören! Wirklich lustig!

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Heute schon gelacht?

    Wenn's mal richtig schlecht läuft und man für jede Aufheiterung dankbar ist, ist dieses HB zu empfehlen. Hab's vor kurzem ausprobiert und aus einem wahren Albtraum von Tag wurde dann wenigstens noch ein netter Abend.

    Der Sprecher Oliver Brod führt durchs Programm. Seine Einleitungen zum darauffolgenden Versprecher finde ich sehr treffend und sie verbreiten schon mal gute Stimmung. Schön, wenn der Betroffene dann auch noch über sich selbst lachen kann. Manches Gelächter wirkt so animierend, dass man einfach nicht anders kann als mitzumachen.

    Einige Pannen kannte ich vorher schon, wie etwa die „legendären Erklärungen Stoibers vom Hauptbahnhof zum Flughafen in 10 Minuten" oder „Das Gewitter" (Telefonat einer 99Jährigen mit der Polizei). Aber da muss man ja selbst beim 100sten Mal Anhören noch schmunzeln.

    Ein einziger Wermutstropfen: zu kurz, deshalb nur 4 Sterne (aber voll ausgemalt).