Jetzt kostenlos testen

Es beginnt mit einem Blick

Redwood-Love-Trilogie 1
Autor: Kelly Moran
Sprecher: Dagmar Bittner
Spieldauer: 12 Std. und 2 Min.
4.5 out of 5 stars (158 Bewertungen)
Regulärer Preis: 17,95 €
Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Kleine Stadt, große Gefühle

Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O'Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt...

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.

©2018 Rowohlt Verlag GmbH. Übersetzung von Vanessa Lamatsch (P)2019 Audible Studios

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    98
  • 4 Sterne
    35
  • 3 Sterne
    13
  • 2 Sterne
    9
  • 1 Stern
    3

Sprecher

  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    115
  • 4 Sterne
    25
  • 3 Sterne
    7
  • 2 Sterne
    4
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    86
  • 4 Sterne
    36
  • 3 Sterne
    12
  • 2 Sterne
    12
  • 1 Stern
    6
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einfach wundervoll

Das ist das erste Mal dass ich eine Rezension verfasse weil ich so begeistert bin von diesem Hörbuch es ist wirklich wunderschön ich freue mich schon auf den zweiten und dritten Teil ich mag Serien auch wenn es davon nur drei Teile gibt es lohnt sich sie sich anzuhören eine klare Kaufempfehlung und mehr als fünf Sterne wert viel Spaß beim hören Die Sprecherin ist super höre ihr immer gerne zu

11 von 11 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

wieder eine Serie mit viel Herz

Es ist eine leichte, liebenswerte Geschichte mit etwas tiefgang. An wenigen Stellen fand ich es etwas langatmig, aber alles in allem eine wunderschöne Runde Geschichte, und ein toller Start in eine kleine Serie und ich freue mich schon sehr auf Flynn und Gabby Geschichte.

7 von 7 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

🥰🥰🥰🥰🥰🥰

Ich bin happy! Eine wunderschöne Geschichte, mit ganz viel Tiefgang. Schade, dass es nur eine Trilogie ist. Freu mich auf die beiden anderen Bände. Ich konnte garnicht mehr ausschalten. Hab jetzt die Geschichte auf zweimal angehört. Herrlich. Toll und sehr gefühlvoll gelesen! Besser geht es nicht.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eine sehr schöne Geschichte

Super gesprochen und eine tolle Geschichte und mir gefehlt das es noch weiter geht aber mit den anderen bründern😃 freue mich schon auf die nächste geschichte

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Zum Abtauchen

Dieses Hörbuch nimmt einen mit in die Redwood-Welt. Auch wenn ab einen bestimmten Punkt klar ist wo die Geschichte hinführt und für meinen Geschmack ein bisschen zu viel "zur Hölle" wiederholt wird, ist es eindeutig ein Hörbuch zum Abschalten, genießen und mitfühlen. Ich kann es nur weiterempfehlen! Die Sprecherin macht außerdem einen hervorragenden Job!!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Eine herzliche Story...

Die Geschichte rund um Avery und ihre autistische Tochter könnte nicht rührender sein. Avery lässt sich nach 10 Jahren von ihrem fiesen und vor allem kalten Ehemann scheiden, dieser hatte nicht mal eine Bindung zu seiner Tochter aufgebaut. Der Eindruck kam schnell und wurde später mehrfach bestätigt, er hatte schlichtweg kein Interesse an einem „behinderten“ Kind. Das brach mir gleich zu Beginn das Herz und macht aber nur wieder deutlich, dass es in der Welt einfach schlechte Menschen gibt… Denn dies wird im real life manchmal nicht anders sein.
Redwood kam deshalb für Avery in Betracht, da ihre Mutter dort seit vielen Jahren lebte und für Avery war dies die einfachste Art einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Man wird im Laufe der Zeit schnell merken, dass Avery und ihre Tochter ein spezielles Verhältnis haben. Ich denke es ist generell schwierig in so einer Situation aber Kelly Moran hat die Gefühle, Ängste und Gedanken von Avery sehr gut beschrieben. Man empfindet tiefen Respekt für Avery, ihre Situation aber auch ihren Mut die Dinge zu ändern.
In Redwood angekommen lernt sie aufgrund eines schrecklichen Zwischenfalls schnell einen der drei Tierärzte aus Redwood kennen: Cade. Cade und seine beiden Brüder könnten nicht unterschiedlicher sein. Cade gilt als der Frauenheld, weshalb ich anfangs auch eine etwas schwierigere Meinung über ihn hatte, Flynn der Taub ist und sich daher mit der Tochter von Avery gut in Gebärdensprache versteht, ist ein liebevoller und vor allem witziger Mensch. Bei  vielen seiner Einsätze im Buch musste ich wirklich grinsen. Drake, der letzte und älteste Bruder ist verwitwet und deshalb sehr mürrisch und schlecht gelaunt. Es wird auch erzählt wie es dazu kam, den die drei Brüder bewegen sich alle mit ihrem Alter um die 30. Es war sehr herzzerreißend und mir kamen bei einigen Stellen mit Drake die Tränen. So etwas erleben zu müssen ist nie schön aber auch hier hat Kelly Moran den Nerv des Lesers getroffen und sehr überzeugend geschrieben.
Anfangs hatte Cade keine gute Meinung über Avery, aufgrund des oben erwähnten „Zwischenfalls“ hatte er sie sogar richtig abwertend behandelt, was Avery als kleine zerbrechliche Seele auch nicht wirklich gut tat aber zum Glück hatte sich das Missverständnis bald geklärt. Ab diesem Zeitpunkt musste Cade realisieren das er von Avery angetan war, sie war so anders als all die Frauen die er vorher hatte. Eine Beziehung hatte er nie geführt, vor allem durch den Tod seiner Schwägerin war er der Meinung, dass es besser war die große Liebe nicht zu leben um sich gegen solch eine Verletzung schützen zu können…
Avery hingegen fand Cade ebenfalls attraktiv hatte aber aufgrund ihrer gescheiterten Ehe mit Richard in ihrem Selbstwertgefühl einen ordentlichen Knacks weg. Ihr Mann spielte in höheren Liegen, war gesellschaftlich sehr angesehen während sie im Großen und Ganzen die kleine Maus war. Er benutze sie zum Vorzeigen, am schlimmsten fand ich die Stelle als man erfuhr, dass Richard ihr regelrecht eine Szene gemacht hatte, als sie kurz ungeschminkt das Haus verließ um einzukaufen und dort von einer Person gesehen wurde die auf Richards Ebene spielte. Schnell bildete ich mir eine ähnliche Meinung wie Cade im Laufe der Zeit: Richard ist ein eingebildeter, überheblicher Idiot der nicht zu schätzen wusste, was er an Avery hatte.
Nichtsdestotrotz wollte Avery nach ihrer gescheiterten Ehe keine neue Beziehung, sie wollte sich voll und ganz auf ihre Tochter konzentrieren und einfach in Frieden leben aber diese Rechnung machte sie ohne die Bewohner von Redwood.
Nicht nur Cade erkannte schnell welch wundervolle Frau Avery war, auch die Bewohner von Redwood stellten sich die beiden als das Traumpaar vor. Die Geschichte der beiden zu erleben, durch welche Höhen und Tiefen sie gehen mussten, letzteres aufgrund Averys schwierigem Selbstwertgefühl, machte die Geschichte nur interessanter. Sie könnte ähnlich im wahren Leben so passiert sein und der Glaube an die wahre Liebe sollte niemals verloren gehen.
Ein toller Roman der einen in den Bann einer kleinen Vorstadt in Amerika zieht, in der jeder jeden kennt und viele lustige Dinge passieren aber auch herzliche, vor allem, wenn jemand neues in die Stadt kommt. Ich habe es sehr genossen in Redwood verweilen zu dürfen und war auch traurig, dass die 12 Stunden wie im Flug vergingen. Für mich steht fest, dass ich Teil 2 auf jeden Fall auch als Hörbuch mir besorgen werden.

Die Sprecherin hat hier super gearbeitet!

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wow

Ich bin begeistert. Sehr schön zu hören und eine angenehme Erzählerstimme. Freue mich auf das nächste.

1 von 1 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Leider furchtbar schmalzig

Das erste Hörbuch, bei dem ich leider nicht bis zu. Ende durchgehalten habe. Einfach nur kitschig und schmalzig ohne jegliche Spannung. Man wünscht sich ja eine Traumwelt, aber die Story ist so an den Haaren herbeigezogen, das alles einfach nur langweilig und vorhersehbar ist. Spätestens als der Eismann nach einmaligem Besuch ein milchfreies Eis kreiert und nach der laktoseintoleranten Tochter benennt war bei mir Ende. Schade für die 9€...

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

tolles Hörbuch

wundervolle,sinnliche Momente die einen eine zeitlang aus dem Alltag holen.angenehme sprecherstimme ,werde weiter hören!!!! hoffe das zweite Hörbuch ist ebenfalls so

1 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    3 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars
  • SamDen
  • Lünen, Nordrhein-Westfalen
  • 21.02.2019

naja...

Ich habe dieses Buch gekauft weil es auf allen möglichen Buchbloggs in den Himmel gelobt wurde, und ich muss sagen das Cover ist wunderschön und der klappentext hört dich super an aber ich muss zugeben das ich leider enttäuscht bin. Ich muss Ehrlich gestehen das die Geschichte langweilig war und ich kann avery nicht ausstehen. Bin ich wirklich die einzige? es gibt einfach keine Spannung keinen überraschenden plot nichts, es war alles von Anfang an vorhersehbar. Und Avery Oje ich kann aufjedenfall an manchen Stellen verstehen warum sich so verhält wie sie es tut aber im Ernst ich bin kein Fan von Helikopter Müttern und ich finde sie behandelt cade nicht sehr gut wirklich schade.

1 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich