Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Maisie, Mord und Meer: Eine Leiche zu viel. Der erste Fall für Journalistin Maisie Jacob. Entdeckt die neue Cosy-Crime-Reihe von Fiona Wilder.

    Eine Londoner Journalistin und eine exzentrische Lady wirbeln im beschaulichen Littleport in Cornwall gründlich Staub auf: Fiona Wilders Cosy-Crime-Reihe, gelesen von Nora Jokhosha, begeistert mit Witz, Spannung und charmant-schrägen Charakteren.

    Die Journalistin Maisie Jacob - eine überzeugte Londoner Stadtpflanze - wird ins Hafenstädtchen Littleport in Cornwall strafversetzt. Kaum ist sie angekommen, bricht ein Stück der Klippe ab und stürzt ins Meer. Ausgerechnet der Friedhof ist betroffen. So entdeckt Maisie, dass in einem der Särge eine Leiche zu viel liegt! Wurde hier ein Mord vertuscht?

    Mit Hilfe der exzentrischen Hotelbesitzerin Lady Lavinia geht Maisie einem bösen Verdacht nach. Ein Audible Original zum Miträtseln und Mitschmunzeln - nicht nur für Cornwall-Fans.

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2020 Fiona Wilder (P)2020 Audible Studios

    Das sagen andere Hörer zu 1. Eine Leiche zu viel

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      417
    • 4 Sterne
      307
    • 3 Sterne
      182
    • 2 Sterne
      79
    • 1 Stern
      58
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      526
    • 4 Sterne
      224
    • 3 Sterne
      138
    • 2 Sterne
      52
    • 1 Stern
      25
    Geschichte
    • 3.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      333
    • 4 Sterne
      284
    • 3 Sterne
      170
    • 2 Sterne
      101
    • 1 Stern
      74

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Furchtbar

    ich habe schon verstanden, dass dies ein Krimi nach gutem englischen Strickmuster wir Barneby o.ae.sein soll...
    Aber sowohl die strafversetzte Journalistin sowie die Krankenschwester sind so strohdumm dass es weh tut.
    Ganz zu schweigen von der eigentlich völlig geist und espritfreien Geschichte die völlig an den Haaren herbeigezogen ist ...ohne auch nur eine einzige logische Folge aus einer anderen Handlung zu ziehen....
    Hinzukommend scheint die Vorleserin kein Englisch zu sprechen da sie nicht einmal das englische pint richtig ausspricht....
    Meiner Meinung nach alles.in allem " NICHT EMPFEHLENSWERT"

    82 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Einfach nur schlecht

    Der Roman ist unglaublich langweilig, die Sprecherin planlos. Die Handlung nimmt keine Fahrt auf, ständig wird der ohnehin zähe Erzählfluss von völlig uninteressanten, aber minutenlangem Zwischengeblubber unterbrochen. Unerträglich. Die Charakter bleiben lieblos, eigentlich gehen einem alle nur auf den Keks.
    Keine Ahnung, warum sympathische Geschichten von Barksdale, Marchmont, Michele und Masson nicht weitergeführt werden und dafür die Fortsetzung so eines drögen Mists bereits vorzubestellen ist...
    Wenigstens gibt es Hamish McBeth wieder....

    35 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Nicht meins

    Humorkostprobe : Mann guckt nach Frau. Mann rennt vor Laternenpfahl.Sehr witzig.........
    Unfreiwiilig komisch ist es, wenn im Pub ein pint und kein (Achtung Aussprache) "peint"
    bestellt wird.

    30 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr schöner Auftakt

    Eine neue Cosy Crime Serie. Wieder in Cornwall in einem kleinen Kaff.

    Was soll ich sagen: Mit hat der Auftakt außerordentlich gut gefallen. Eine sympathische Protagonistin, ein netter, skurriler Ort mit den dazugehörigen Menschen, eine gehörige Portion Humor … was will man mehr?

    Ah, ja, doch. Eine gute Sprecherin ist auch noch nötige. Und die wurde mit Nora Jokhosha gefunden.

    Ich freue mich auf Teil 2.

    17 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spannend, lustig und überraschend

    Kann dieses Hörbuch jedem empfehlen. Eine tolle Geschichte, gut erzählt, voller Spannung. Danke dem Autor.

    12 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Zum Abgewöhnen

    Leider ist die Geschichte an den Haaren herbeigezogen. Die Hauptperson ist arrogant und herablassend, wer Bedarf an entsprechendem Vokabular hat kann sich hier bedienen. Von Diskriminierung Älterer oder Schwacher (Hackenporsche), bis "Scheißkaff" und der Beleidigung der Einwohner Cornwalls sowie noch mehr Ausdrücken dieses Niveaus bis zum juckenden Ohrläppchen der investigativen Journalistin eine abstoßende und anödende Sprache.

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Flache Geschichte

    Wirklich simpel gestrickte Story mit hilflos wirkender Protagonistin. Die Sprecherin macht es nicht besser.

    8 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Bedient ein Klischee nach dem anderen

    Böse Vorgesetzte, die Computerstecker von Angestellten mitten in einer Topstory ziehen, dumme Polizisten, die glauben eine Leiche habe sich selbst erwürgt, und Starreporter, die wild ermitteln ohne ihr Metier zu verstehen, und ein Pfarrer, der Haschkekse serviert.. Es ist schwer zu verstehen dass dieses Buch veröffentlicht wurde. Die Sprecherin macht erstaunlich viel aus dem sehr klischeehaften und leicht vorherzusehenden Stoff. Schade, ich hatte mich auf eine neue Serie gefreut.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Origineller, witziger Krimi

    Sehr netter, kurzweiliger Krimi mit einer sympathischen Ermittlerin. Die schrulligen Bewohner des Schauplatzes, ein beschauliches Dorf in Cornwall, kann ich mir bildhaft vorstellen. Die Story ist sehr amüsant geschrieben und toll gelesen. Macht definitiv Lust auf mehr!

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Nope

    Ich liebe Cosy-Krimis, aber "Eine Leiche zu viel" trifft so überhaupt nicht meinen Geschmack. Klischeehafte Figuren ohne Persönlichkeit, ein sehr einfacher und uninspirierter Schreibstil voller Phrasen, die schon tausendfach benutzt wurden, eine wenig originelle Geschichte. Und warum macht Sprecherin Nora Jokhosha nach jedem einzelnen Satz eine Pause??? Ich habe das Hörbuch genervt abgebrochen.

    7 Leute fanden das hilfreich