Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Maisie Jacobs kriminalistischer Spürsinn ist erneut gefragt: Im dritten Teil der exklusiven Cosy-Crime-Reihe Maisie, Mord und Meer von Fiona Wilder geht ihr ein dicker Fang ins Netz - im wahrsten Sinne des Wortes.

    Eine Story über den cornischen Sardinen-Fischfang - so etwas kann auch nur Flachpfeife Tom einfallen. Vom neusten Auftrag ihres Chefs ist die Journalistin Maisie gar nicht begeistert. Zumal es nur noch einen einzigen hauptberuflichen Fischer in Littleport gibt: Liam. Notgedrungen geht Maisie an Bord seines übelriechenden Kutters.

    Doch dann machen die beiden einen kapitalen Fang. Die Leiche des Hotelbesitzers Steward McAlister hängt plötzlich im Netz! Wer hat den Mann umgebracht - und warum? Hobbydetektivin Maisie hegt einen schlimmen Verdacht...
     

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2020 Fiona Wilder (P)2020 Audible Studios

    Das sagen andere Hörer zu 3. Ein fetter Fang

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      282
    • 4 Sterne
      104
    • 3 Sterne
      40
    • 2 Sterne
      14
    • 1 Stern
      4
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      294
    • 4 Sterne
      76
    • 3 Sterne
      23
    • 2 Sterne
      9
    • 1 Stern
      4
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      230
    • 4 Sterne
      101
    • 3 Sterne
      43
    • 2 Sterne
      19
    • 1 Stern
      10

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Durchschnitt,

    ... der durchrauscht, wie ein schlechter Radiobeitrag.
    Trivial geschrieben, schlechte Übersetzung ins Deutsche (e.g.sie öffnete ein Wort-Dokument), falsche Bezeichnungen (e.g. Bojen am Schiffsrumpf, gemeint sind wohl „Fender“) und falsche Betonung beim Vorlesen (e.g. „likwideere“ für „liquidere“).
    Ich würde mir mehr Qualität wünschen, auch abseits der bekannteren Autoren, die auch immer mehr nachlassen.
    Bitte fähige Lektoren an die Macht!.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wieder sehr unterhaltsam

    Mich würde ja mal interessieren, wie ich die Geschichten empfinden würde, wenn sie von einem Sprecher gelesen und in dramatischerem Ton gesprochen würden. So erinnern sie mich sehr stark an die Münsteraner Tatorte, die ich (als einzige Tatorte) wirklich gerne sehe und sehr unterhaltsam finde, aber als Krimi einfach nicht ernst nehmen kann. Bei dieser Serie geht es mir auch so. Ein eigentlich interessanter Kriminalfall, sogar mit einem Mord, regt leider mehr zum Schmunzeln an, als dass er einem Schauer über den Rücken jagt. Kann einem gefallen, muss es aber nicht. Mir gefällt es sehr gut und daher freue ich mich auch auf weitere Folgen, die bitte doch weiter von Nora Jokhosha gelesen werden sollen.

    Ach, noch eine Bitte: Es wäre schön, wenn das Vater-/Sohngespann Chefredakteur und Polizist auch mal ein paar positive Lichtblicke hätten.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Nervtötend ...

    Das war noch ein Versuch, einer Maisie Story eine Chance zu geben.

    Die Protagonistin ist aber so oberflächlich, eingebildet und dämlich, dass es beim Hören Schmerzen bereitet.


    Alle anderen Charaktere sind dünn und blass.

    Ich habe nicht zu Ende hören können.

    Frau Jokhosha macht ihren Job sehr gut. Aber sie kann dieses Geschreibsel nicht retten.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Von Teil zu Teil ...

    wird es immer schlimmer. Die Sprecherin ist super und die Story wäre im Allgemeinen auch gut, wäre die „Heldin“ in dieser Geschichte nicht so unglaublich schlecht und erbärmlich. Wie sie ständig zu Kreuze kriecht und immer zu herum jammert, un er träglich! Ich hatte keine Lust mehr mir den Mist anzutun und habe mitten im dritten Teil abgebrochen. Einfach nur raus geworfenes Geld.

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Nett für Zwischendurch

    Unaufgeregter „Wohlfühl-Krimi“, man darf sich nur nicht daran stören, dass Redewendungen sich häufig falsch anhören. Z. B. Beschreibung für tiefes Luft holen: er nahm Luft. Vielleicht liegt das an der Übersetzung. Preis ist angemessen für den leicht eingeschränkten Hörgenuss.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Mühsam bis unhörbar...

    Die Geschichte also solche ist nicht gerade ein Reißer, könnte aber ganz nett sein.
    Leider frage ich mich zunehmend ob Übersetzer, Lektoren, Vorleser oder IRGENDWER, der mit dem Buch zu tun hatte, noch der eigenen Sprache, der deutschen nämlich, mächtig ist.
    Ich bin im letzten Drittel des Buches und es fällt mir zunehmend schwer, es zu Ende zu hören. Es strotzt derart von falschen und verballhornten Redewendungen und schlechten Übersetzungen, dass einem die Tränen kommen!
    Nur mal als kleine Auswahl:
    „eine greifbare Traurigkeit legte sich in ihren Zügen ab“
    „er hat sie als Zeugin ausgegeben“
    „hat ihm ordentlich vor dem Kopf gestoßen“
    „das Wort erhob“
    „dessen Bearbeitung sie lustlos vor sich hin schob“
    "sie öffnete ein Wort-Dokument"

    Mein absoluter Favorit "hinterträchtig"...

    Und "Journalistin" spricht man mit einem "Schhh" am Anfang und nicht einem "Dsch", so wie man Stöckelschuhe "Pömps" ausspricht, nicht "Pamps" herrje...

    Nebenbei - wer in der obigen Aufstellung keine Fehler erkennen kann, dem wird das Buch sicher gefallen.


    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    wird leider schlechter

    Das erste Buch der Reihe hat mir gut gefallen und hatte Potential für weitere Bände. beim zweiten wurde die Story schon sehr unwahrscheinlich und in dieser dritten wurde die Protagonisten so unsympathisch dass ich es kaum zu Ende hören konnte. alle Männer die sie trifft schwärmen für sie. dabei benimmt sie sich eie eine arrogante selbstverliebte Ziege. Eigentlich müsste sie spätestens im dritten Band selber ermordet sein , weil sie zudem auch noch grenzenlos naiv in jede gefährliche Situation rein rennt.

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    sehr durchschaubar und ziemlich konstruiert

    wird leider nicht besser,
    die Story ist sehr durchschaubar und ziemlich konstruiert
    die Personen noch stereotyper als in den ersten 2 Folgen

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Hörqualität

    mir haben Sprecherin und die Geschichte gut gefallen. doch leider störte es mich sehr, das zwischen zeitlich die Qualität der Aufnahme sehr schlecht war. ich musste raten, um aufmerksam das Geschehen verfolgen zu können.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    nicht die beste Folge

    Story etwas gewöhnungbedürftig. Übertriebene Wortwahl kommt vor. Aber trotzdem unterhaltsam. Man hat es mit Bekannten zu tun.