Jetzt kostenlos testen

Ein Pony lernt reiten

Bulli & Lina
Serie: Bulli & Lina, Titel 2
Spieldauer: 2 Std. und 23 Min.
5 out of 5 stars (4 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

Inhaltsangabe

Bulli und Lina sind dicke Freunde geworden. Und da Freunde immer alles zusammen machen, muss Lina schleunigst reiten lernen! Als ehemaliges Turnierpony ist Bulli da natürlich der optimale Lehrer. Oder etwa nicht? Lina erweist sich nämlich als wahres Naturtalent und Bulli muss lernen, dass er vielleicht doch nicht unfehlbar ist - was dem schlausten Pony der Welt nicht gerade leichtfällt. Dann verschwindet kurz vor dem großen Turnier Omas Geldkassette und ausgerechnet Lina wird verdächtigt, sie gestohlen zu haben. Das kann Bulli unmöglich glauben! Gemeinsam mit den anderen Ponys macht er sich auf die Socken, äh, auf die Hufe, um den wahren Bösewicht zu stellen.

Das ist allerbeste Situationskomik - gelesen von Comedian Oliver Kalkofe als Bulli und Marie Bierstedt als Lina.

©2018 Loewe Verlag GmbH, Bindlach (P)2018 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    4
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Sprecher

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    4
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Geschichte

  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sortieren nach:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Turnier,Eifersucht und andere Stolpersteine

Bulli & Lina haben sich zusammengerauft und auch mit Lucas ist eine tolle Freundschaft entstanden. Alles könnte wegen Lina so weiter gehen, aber dann macht ihr das Hofturnier einen Strich durch die Rechnung. Zu dem reisen nämlich weitere Ferienkinder und ihre Ponys an und die sind ganz fies eifersüchtig, dass Lina so klasse mit Bulli und Lucas klar kommt. Plötzlich ist Lina mitten drin bei heimlichen Reitstunden, weil sie und Bulli ebenfalls starten wollen. Aber den Zwillingen passt das gar nicht und sie hecken üble Pläne aus, wie sie Lina in Misskredit bringen können.

Hatte ich mich in Folge1 noch gefreut, dass es kein Wundermädchen mit super Reittalent gibt, hat es mich mit Folge2 wohl eingeholt. Auch wenn die Geschichte von Frauke Scheunemann und Antje Szillat wieder sehr gut strukturiert und flüssig geschrieben ist und ihre jungen Protagonisten altersgerecht und lebhaft beschrieben sind, so war ich dieses Mal etwas enttäuscht. Lina, die gerade mal 2-3 Wochen im Sattel sitzt, ist so ein unglaubliches Naturtalent, dass sie mit Bulli bei einer Dressurprüfung startet? Das ist genauso unglaubwürdig, wie die ausgefallene Bestrafung der Zwillinge. Außer einer gewaltigen Standpauke von den Erwachsenen, kommen die ziemlich locker aus dem Schlamassel, den sie angezettelt haben, finde ich.

Marie Bierstedt liest Lina wieder mit unglaublich viel Ausdruck und voller Emotionen. Ihre hysterisch-zickige Art hat Lina nun abgelegt und sich zu einer aufmerksamen und einfühlsamen Freundin für Bulli und Lucas gemausert. Aber auch die hochnäsigen Zwillinge gelingen Marie Bierstedt klasse. Oliver Kalkofes humorvolle Interpretation von Bulli und seinen anderen Stallgenossen ist einfach nur herrlich zuzuhören. Egal, ob Bulli versucht Walli mit dem Ferien-Pony seiner Träume zu verkuppeln oder die Intrige gegen seine Lina aufdeckt, es ist ein riesiges Hörvergnügen, wie viel Schalk und Verwegenheit er Pony Bulli mit seiner Stimme verleiht.

3 von 3 Hörern fanden diese Rezension hilfreich