Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Ein Gast des Londoner Nobelhotels Savoy wird unter mysteriösen Umständen ermordet, und der Direktor wendet sich an Professor van Dusen. Bald steht fest: Es geht um Spionage, um die Pläne zu einem neuartigen, luftgekühlten Maschinengewehr. Der Professor braucht nicht lange, um den Täter zu identifizieren. Doch damit ist er noch nicht gefasst. Erst nach einer bizarren Mörderjagd in Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett kann der Fall abgeschlossen werden.
    ©2013 Maritim Verlag, a Division of Skyscore Media GmbH (P)2013 Maritim Verlag, a Division of Skyscore Media GmbH

    Das sagen andere Hörer zu Ein Mörder bei Madame Tussaud

    Bewertung
    Gesamt
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      18
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      19
    • 4 Sterne
      0
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      15
    • 4 Sterne
      3
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Großartig !!

    Ein Muss für alle Hörspielfans. Toll arrangiert. Großartige Sprecher. Wundervoll subtile Verknüpfung zur Geschichte - einfach genial. Hören. Genießen. Staunen. Mehr davon 👍

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Eine der besten Folgen

    Dieser van-Dusen ist witzig, temporeich, vielfältig und zeigt uns sogar eine neue Seite von unserem Lieblingsprof: Wie Friedrich bauschulte van dusens Gewissenskonflikt am ende der folge spricht, ungewohnt unsicher, vorsichtig hilfesuchend, nachdenklich und unentschlossen, ist ganz großes kino. Man sieht ihn mit sich ringen, den überlebensgroßen Professor, der trotz all seines Wissens auf einmal keine klare Antwort hat auf die elementare Frage Forschung oder Ethik. Toll