Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Ein Rosenstrauß ohne Absender. Geschenke vor der Haustür. Briefe unter dem Scheibenwischer... Der Psychiater Jan Forstner wird von einer Unbekannten mit Liebesbezeugungen überhäuft. Anfangs glaubt Jan noch an die harmlose Schwärmerei einer ehemaligen Patientin. Doch dann bittet ihn ein Journalist um Mithilfe im Fall einer geistig gestörten Person und wird kurz darauf ermordet. Jan erkennt, dass er ins Visier einer Wahnsinnigen geraten ist. Und seine Verfolgerin schreckt vor nichts zurück.
    ©2011 Heyne Verlag (P)2011 Random House Audio

    Kritikerstimmen

    Dorn konzentriert sich aufs Wesentliche, verwendet eine einfache Sprache, verzichtet auf billige Effekte. (…) „Dunkler Wahn“ lebt zunächst vom Perspektivwechsel Täter/Opfer, dann zieht Dorn das Tempo an, führt die Leser mit vermeintlich Verdächtigen erfolgreich in die Irre und baut eine unerhörte Spannung auf.
    -- Süddeutsche Zeitung

    Wie seine Vorgänger entwickelt die Geschichte einen unwiderstehlichen Sog und nervenzerreißende Spannung - bis zu einem fulminanten, völlig unerwarteten Ende.
    -- stern.de

    Das könnte dir auch gefallen

    Weitere Titel des Autors

    Weitere Titel des Sprechers

    Das sagen andere Hörer zu Dunkler Wahn

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      655
    • 4 Sterne
      390
    • 3 Sterne
      122
    • 2 Sterne
      29
    • 1 Stern
      24
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      659
    • 4 Sterne
      83
    • 3 Sterne
      17
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      5
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      422
    • 4 Sterne
      234
    • 3 Sterne
      74
    • 2 Sterne
      22
    • 1 Stern
      14

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Dauer-Spannung

    Wulf Dorn hat die Spannung für sich gepachtet! David Nathan bringt die Ungewissheit des Opfers und den starken Willen der Täterin so genial rüber, dass einem ständig die Gänsehaut über den nackten Arm kriecht. Mit einer fast "mörderischen" Ruhe erzählt David Nathan von einer Starkerin, die es eiskalt drauf hat, ihr Opfer in die Enge zu treiben. Der Hörer spürt die Angst des Opfers stetig steigen und fühlt extrem mit. Man ist auf fast alles gefasst und dann...
    Ein tolles Hörbuch, lebendig in der Sprache und trotz seiner ruhigen Erzählweise sehr präzise und eindringlich. Viel Spaß beim Schauern!

    10 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Das passte!

    Gelungene Geschichte. Leider kann man aus vorangegangenen Rezensionen bereits erahnen was am Ende die große Enthüllung ist. Schade, dass hat der Spannung aber keinen Abbruch gemacht. Der Sprecher ist wie immer einsame Spitze.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    spannend

    erstmal die Stimme, einer der besten Sprecher und die spielt bei den Hörbüchern eine sehr wichtige Rolle, sorgt für sich schon für Spannung.
    Das Thema ist nicht neu aber die Geschichte die dargestellt wurde ist trozdem frisch und überraschend, spannend bis zur letzten Minute. Wulf Dorn und David Nathan,.......
    was für ein tolles Buch !!!

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Fleiß ja, talent nein

    Man hat den Eindruck der Schriftsteller gibt sich wirklich mühe. Aber so richtig klappt das ganze nicht. Die Figuren sind unglaubwürdig und haben keine Tiefe. Meiner Meinung nach ist das eine reine Fleißarbeit gewesen. Der Sprecher hingegen hat dem ganzen etwas verliehen was diese Buch eigentlich nicht verdient hat: Klasse!

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Der Sprecher war das Beste.

    Habe das Hörbuch abgebrochen. Mir fehlen einfach die Worte, um das Buch zu bewerten. Nie wieder.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Nenene

    Nachdem mir Kalte Stille so gut gefallen hat, habe ich natürlich auch Dunkler Wahn gehört. Welche Enttäuschung! Jan Forstner kam diesmal überhaupt nicht realistisch rüber, sondern wirkte nur konstruiert.
    Besonders ärgerlich an der Geschichte war, dass er seine Freundin nicht eingeweiht hatte. So ein Quatsch!
    So wie die ganze Geschichte, bei der zum Schluss der Böse wie das Kaninchen aus dem Hut gezogen wird.
    Nur wegen Nathans Stimme habe ich fertig gehört.

    Mein Tipp: Nicht hören.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Unglaublich spannend!

    Ich liebe Krimis, ich liebe (Psycho)Thriller und wenn beides zusammentrifft, ist es noch besser, aber schwieriger für Autoren, es gut zu verpacken. Dieses Hörbuch ist eines der besten, das ich je gehört habe. Der Herr Dorn hat es wirklich geschafft, den Leser mit seinen Worten zu fesseln und das mit sehr wenig Gewalt, Blut und Sex. Einfach unglaublich! Und mit David Nathan als Sprecher versinkt man völlig in diese Geschichte und hofft, dass so etwas niemals zur Realität wird. 5 Sterne +

    23 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars

    Leider recht enttäuschend

    10 Stunden und 50 Minuten, die ich definitiv sinnvoller hätte nutzen können; deshalb mag ich mich jetzt auch nicht ewig mit einer Rezension aufhalten. Die Stimme von David Nathan war wieder grandios. Er konnte jede Situation stimmlich perfekt umsetzen und ich war mehr als einmal in der Handlung gefangen.

    Das Kopfkino lief auf Hochtouren und ich habe eifrig mitgerätselt und -gefiebert, wer die Stalkerin sein könnte. Den ein oder anderen vermeintlichen Hinweis bekam man von der Täterin selbst, da die Geschichte aus 2 Perspektiven erzählt wurde.

    So weit, so gut, wenn da nicht diese abstruse Auflösung gewesen wäre, die man auf meinem Blog nachlesen kann - ich möchte hier niemanden spoilern.

    Nun gut, war halt leider nix. Ich find’s einfach immer nur ärgerlich, wenn man ewig auf eine Auflösung hinliest, respektive -hört und dann sowas bei rauskommt. Klar, man könnte auch sagen: genial gemacht. Aber selbst das kann ich nicht mal behaupten, weil es mMn auch hier noch Punkte gibt, die nicht wirklich einen Sinn ergeben – aber sei’s drum. Der Vorgänger Kalte Stille hat mir sehr gut gefallen, da kann ich auch einen kleinen Flop verkraften.

    Für David Nathan und die spannenden knapp 10 Stunden gibt es leider nur 2 Sternchen.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars

    Wer ist die Stalkerin?

    Diese Frage beschäftigt zu 4/5 den Hörer. Es ist sehr interessant diesem Rätsel zu folgen. Vor allem deshalb, weil es nicht viele mögliche Figuren gibt, welche dem Psychologen Jan hinterherstellen könnten. Also wenig Verdächtige.

    Die Geschichte ist lange Zeit interessant aber nur mäßit spannend. Vor allem weil man ahnt, dass die Fast-Begegnungen Jans mit der Stalkerin doch immer wieder wirkungslos verpuffen. Bis dahin verdient das Hörbuch 3 Sterne.

    Sobald das Rätsel jedoch gelüftet ist und die Geschichte in die Zielgerade einbiegt, wird es sehr spannend. Und ich meine SPANNEND. Das Finale fand ich sehr gelungen. Nicht, weil es sonderlich logisch und nachvollziehbar ist, sondern weil es SPANNEND ist. Es gibt noch die ein oder andere Wendung und heftige Szene. Der Abschluss, das heißt der Epilog, ist nicht ganz nach meinem Geschmack. 5 Sterne dennoch für das letzte Fünftel der Story.

    David Nathan liest routiniert. Und das heißt sehr gut.

    Fazit: Ein spannender Thriller, der vor allem von seinem letzten Abschnitt lebt.

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    08/15

    Wer gerne und oft Thriller hört/liest, der wird sie kennen, die Schablone, die auch hier angewendet wurde. "Dunkler Wahn" ist ein Thriller nach Schema F, in einfacher Sprache und ohne große Überraschungen. Der Twist ist dabei völlig an den Haaren herbeigezogen und unglaubwürdig, der Showdown einer, den man so oder ähnlich schon zur Genüge gelesen hat. David Nathan hat gut gelesen, obwohl er nicht so ganz in Höchstform zu sein scheint wie z.B. bei King oder Kutscher, was aber vielleicht auch an der Story selbst lag. Keine Empfehlung von mir.

    1 Person fand das hilfreich