Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    In der Fortsetzung des SPIEGEL-Bestsellers "Du musst nicht von allen gemocht werden" hadert der junge Mann mit der Umsetzung seiner neu gewonnen Erkenntnisse und einer großen Angst vorm Scheitern: Wie lässt sich das Glück im Leben finden? Wie lassen sich Adlers Prinzipien im normalen Alltag praktizieren? Und was ist "die größte Wahl" im Leben, die man treffen muss, um glücklich und zufrieden zu leben? Auch diesmal wird die leidenschaftliche Diskussion zwischen dem aufgebrachten jungen Mann und dem weisen Philosophen dem Leser völlig neuen Einsichten über sich selbst und das eigene Leben vermitteln.

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2019 Rowohlt Verlag GmbH (P)2019 Audible Studios

    Das sagen andere Hörer zu Du bist genug

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      3.072
    • 4 Sterne
      626
    • 3 Sterne
      177
    • 2 Sterne
      54
    • 1 Stern
      69
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      2.902
    • 4 Sterne
      404
    • 3 Sterne
      125
    • 2 Sterne
      27
    • 1 Stern
      34
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      2.559
    • 4 Sterne
      594
    • 3 Sterne
      194
    • 2 Sterne
      59
    • 1 Stern
      59

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Er würdiger 2. Teil

    Ein wirklich gelungener Nachfolger der die wichtigsten Aspekte aus Teil 1 nochmal ausführlich behandelt. Hörenswert!

    38 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Nanu, warum? Hä? Aber funktioniert!

    Für Eltern, Lehrer und Führungskräfte der Zukunft. Ein Wegweiser in eine Gesellschaft, die nicht auf ihre eigene Zerstörung zuläuft.

    Ein Mutmacher für alle, die endlich ein erwachsener und selbstständiger Teil der Gemeinschaft werden wollen.

    33 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Ermüdend und Enttäuschend

    Ich habe das erste Buch mit großem Interesse gelesen und daraus viel Interessantes und zum Teil sogar Augenöffnendes mitgenommen. Ich war dementsprechend sehr gespannt auf die Fortsetzung. Leider verstricken sich die Autoren jedoch so tief in ihrer Interpretation des sokratischen Dialoges, dass die inhaltlichen Aussagen nahezu untergehen zwischen furchtbar bemüht konstruierten Streitgesprächen zwischen Lehrer und Schüler. Diese ziehen das Buch auf eine so frustrierende Art und Weise in die Länge, dass man den Schüler am liebsten regelmäßig anschreien möchte, er solle doch endlich den Mund halten und den Lehrer zu Ende erklären lassen. Ich habe das Buch mehrfach verärgert abgebrochen, nur um dann ein paar Tage später in der Hoffnung weiter zu lesen, doch wenigstens noch die restlichen Aussagen des Lehrers erfahren zu können. Was als interessantes Stilmittel gedacht war (und im ersten Buch noch als irgendwie niedlicher Kniff akzeptiert werden konnte) zerstört hier leider die Lesbarkeit und Wirkung des ganzen Buches. Sehr, sehr schade!

    25 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Sehr philosophisch, dabei aber gut verständlich

    Das Buch regt auf jeden Fall zum Nachdenken an. man muss sich einfinden in die sehe philosophische und teils abstrakte Denkweise. Da die Figur des jungen Mannes aber sehr stark konkrete Beispiele und Bezug zur Praxis einfordert, wird alles letztendlich sehr gut verständlich.

    24 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Praktische Umsetzung der Adlerschen Philosophie

    Lehrreiche Dialoge zur Adlerschen Phillosophie mit dem Schwerpunkt Erzeihung. Es ist ein geistreicher Genuss dem Dialog zu folgen.

    19 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Langweilig

    Ich habe mich für dieses Hörbuch aufgrund der vielen positiven Bewertungen entschieden. Allerdings muss ich zugeben, dass ich andere Vorstellungen von der Geschichte des Buches hatte. Es war sehr langweilig. Das Hörbuch ist als Dialog aufgebaut. Dabei fand ich den einen Sprecher sehr unsympathisch, was mir das Hören anstrengend machte. Schade. Auch dreht es sich nur um Adler.

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Interessant

    ....aber ich habe es zurückgegeben, da es für mich keine Fortsetzung sondern eine Wiederholung des Vorgängers ist.

    48 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars
    • me
    • 25.06.2021

    Was hat der Titel mit dem Inhalt zu tun?

    Das gesamte Buch ist ein Gespräch zwischen einem alten weisen Kinder-Therpeuten, welcher die Philosopie Adlers erläutert und einem jüngeren künstlich aufmüpfigen Lehrer, der die realitätsferne dessen Philosophie stetig aufgebracht kritisiert. Dabei ist er aber lernwillig, auch wenn er ständig behauptet der Weise rede gröbsten Unfug. Damit ist seine Funktion den Leser zu repräsentieren. Und das tut er für mich auch bis er immer wieder aus heiterem Himmel (didaktisch zusammenfassend) einlenkt.

    Ich verstehe wirklich nicht wie der Inhalt mit dem Titel zusammengeführt werden soll.

    Im Prinzip dreht sich in diesem Buch alles um ein "engelhaftes" / ideales Menschenbild. Jeder soll respektiert werden, was hier bedeutet in seinem Wesen erkannt und dafür wertgeschätzt werden.

    Das finden wir in der Realität nicht und somit kann man sich das Buch sparen. Selbst als Vision für eine utopische Zukunft nicht tauglich, wenn man bezweifelt dass alle Menschen "gut" sind und Gemeinwohl wie Gemeinschaft als höchstes Ziel sehen.


    ---
    Details zu den Thesen im Buch:

    Die Notwendigkeit der Arbeitsteilung macht freundschaftliches Verhalten zur Lebensaufgabe.

    BS da man sich nicht mit jedem verstehen muss, kann und will. Das ist auch nicht notwendig
    In einer Welt mit 8 Milliarden Menschen in der bald 10% reichen würden um das Boot für alle über Wasser zu halten.

    Eigeninteresse als Antrieb für Arbeitsteilung "nach Adam Smith" hat auch keinerlei für die Gemeinschaft positive Bedeutung in einer globalisierten Welt.

    "Alle Berufe ehrbar und gleich wertvoll" für die Gesellschaft ist so offensichtlicher Humbug da braucht man kein weiteres Wort verlieren.

    Ja, mag sein, dass ich es einfach nicht kapiert habe, aber ich hätte gern mein Geld zurück

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Lang ersehnter und würdiger Nachfolger!!!

    Nach dem überragenden ersten Teil kommt hier endlich die Fortsetzung. Nicht alles wirklich neu, sondern die einzelnen Themen des ersten Teiles werden vertieft und neu zusammengesetzt und alles zu einem würdigen Abschluss gebracht ...

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Keine wirklich praktischen Beispiele

    Das erste Buch "Du musst nicht von allen gemocht werden" war sehr interessant und größtenteils verständlich. Dieses Buch sollte das erste ja ergänzen und praktische Beispiele zeigen. Leider ist diesem Buch nicht gelungen die mehr Klarheit zu sorgen. Die Aussagen des Philsophs waren zu allgemein und zu global. Ich denke dass dieses Buch im Gegensatz zum ersten Buch eher mehr Fragezeichen in den Köpfen erzeugen wird.

    3 Leute fanden das hilfreich