Jetzt kostenlos testen

Dshamilja

Sprecher: Ulrich Matthes
Spieldauer: 2 Std. und 14 Min.
4,6 out of 5 stars (66 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Ein Dorf in der kirgisischen Steppe zur Zeit des Zweiten Weltkrieges: Hier begegnen sich die verheiratete Dshamilja und der kriegsversehrte Danijar. Der betörende Gesang Danijars zieht die lebensfrohe Frau in seinen Bann, sie kann sich ihm nicht entziehen und verliebt sich in ihn. Damit bricht sie mit allen Konventionen. Ihr junger Schwager, der sie vor Männern schützen soll und auch eigene Gefühle für die schöne Frau hat, lässt das Paar gewähren. Doch als Dshamiljas Mann aus dem Krieg zurückkehrt, eskaliert die Situation und die beiden Liebenden müssen das Dorf verlassen.

Aitmatows bezaubernde Erzählung, ein Stück Weltliteratur, wird ungekürzt gelesen von Ulrich Matthes.
©2017 DAV (P)2017 DAV

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Dshamilja

Bewertung
Gesamt
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    48
  • 4 Sterne
    11
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    39
  • 4 Sterne
    17
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    45
  • 4 Sterne
    11
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wahre Liebe

Diese Geschichte erzählt, wie wahre Liebe entsteht.
Der Sprecher bringt die Gefühle des Erzählers rüber.

3 Leute fanden das hilfreich

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Schöne Wiederbegegnung und wunderbar gelesen

Louis Aragon befand einst: "Ich schwöre es, es ist die schönste Liebesgeschichte der Welt." Schönste, zweitschönste, drittschönste - egal: sie ist wunderschön, diese Erzählung, sie gehörte in der DDR zur Pflichtlektüre, und wohl nicht nur weil irgendwo das Wort Kolchose vorkommt. In Westdeutschland musste man spätestens ab 1975 Dshamilja gelesen haben, wenn man mitreden und vor den aufgeklärten jüngeren Frauen nicht als Volledepp erscheinen wollte. Und man musste das Buch natürlich wunderbar finden - was immer leicht war, denn es war und ist immer noch ist ein wunderschönes Buch. Gewissermaßen ist es auch der Gegenpol zu Venera Stefans Häutungen, die man damals auch gelesen und gut gefunden haben musste, aber man bekam dafür als Belohnung nicht die schönen und intelligenten Mädchen, sondern die emanzipierten, oder eben jene, die sich dafür hielten. Für emanzipiert allerdings hielt von letzteren kaum eine Dshamilja, obwohl dieses erzählte Mädchen es wohl wirklich war. Laden Sie sich das Büchlein runter, hören Sie es sich an, und verlieben Sie sich selbst heute noch in Dshamilja. Es lohnt sich. Und Ulrich Matthes liest es so schön!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Klassiker

Schulliteratur neu erlebt. Für alle die Aitmatow und russische Schriftsteller lieben. Macht Lust auf mehr.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Die schönste Liebesgeschichte der Welt...

Die Novelle Dshamilja gehört wohl zu den frühen Werken von Aitmatow und stammt aus einer Zeit, als er noch nicht zu den Regimegegnern zählte. Das merkt man auch: In der Liebesgeschichte die zur Zeit des 2. Weltkrieges im Norden von Kirgisien, am Rande der Kasachen Steppe, spielt geht es wirklich nur um Liebe. Der Krieg wird zwar erwähnt, spielt aber keine weitere Rolle, außer dass er wie selbstverständlich von allen getragen und hingenommen wird. Und der Stil in diesem frühen Werk schwelgt an einigen Stellen in sehr blumigen Beschreibungen, mit vielen Adjektiven. Manchmal sehr episch. Der Vortrag von Ulrich Matthes unterstreicht diese Stellen nochmals, so dass man glaubt, er trägt stellenweise ein Gedicht vor. Fast ist es mir hier und da eine Spur zuviel.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Wirklich wahr

Es IST die schönste Liebesgeschichte der Welt! Zwar hatte ich das Buch Jahre zuvor schon gelesen. Ich habe es sogar ein zweites Mal gelesen, weil es mich so sehr berührt hat. Und jetzt, vorgelesen, mit so viel Hingabe vorgelesen, war es noch berührender als zwei mal selbst gelesen.

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

In einer anderen Welt: die Entdeckung der Liebe

Kirgistan ist nicht unbedingt als Literaturland bekannt. Umso spannender ist dieser kurze Roman von Aitmatow, der in seinem Heimatland hochverehrt wird. Dshamilia ist der Titel seines bekanntesten Werkes, in dem er den Aufbruch eines Volkes in eine neue Zeit wunderbar beschreibt, am Beispiel eines Mädchens, das mit allen Traditionen bricht um ihrem ❤️ zu folgen. Und dabei anderen ihren Weg aufzeigt. Wunderbar geschrieben. Der Sprecher liest toll - trotzdem habe ich mir mit seinem Dialekt/Tonfall schwer getan. Insgesamt empfehlenswert, auch für jene, die nicht unbedingt an anderen Kulturen interessiert sind.