Jetzt kostenlos testen

Dreams Come to Life

Bendy and the Ink Machine, Book 1
Sprecher: Christopher Carley
Serie: Bendy and the Ink Machine, Titel 1
Spieldauer: 7 Std. und 12 Min.
4,8 out of 5 stars (5 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

An all-new official, original novel from the twisted world of the hit horror video game, Bendy and the Ink Machine!

Seventeen-year-old Buddy Lewek has spent most of his life trying to escape the Lower East Side slums of New York City.Working as a delivery boy to support his family, Buddy wants to become an artist, a dream he’s sure will never be realized. But that all changes when a delivery job puts him face-to-face with Mister Joey Drew, the eccentric owner of an animation studio. Mister Drew takes Buddy under his wing as an apprentice, thrusting him into a world unlike anything Buddy has ever seen before. There’s the colorful cast of the studio, from the cranky, yet driven composer Sammy Lawrence to the cheerful voice actress Allison Pendle to Dot, the writing intern and Buddy’s counterpart. After his first glamorous studio party, Buddy starts to think that maybe it’s really as simple as Mister Drew says: Dreams do come true. But not everything at the studio is as picture-perfect as it seems...

Something is going bump in the night at Joey Drew Studios, something that leaves behind trails of thick, dark ink. While the studio frantically works toward their latest deadline, Buddy and Dot team up to find out just what is tormenting the studio after-hours, even if it means tracking the trail to Mister Drew himself.

Don't miss this official pulse-pounding story from award-winning author Adrienne Kress!

©2019 Joey Drew Studios Inc. Bendy, Bendy and the Ink Machine, The Bendy characters, images and logos are trademarks of Joey Drew Studios Inc. (P)2019 Scholastic Inc

Das sagen andere Hörer zu Dreams Come to Life

Bewertung
Gesamt
  • 5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    4
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einfach nur Super

Wenn man dieses Hörbuch versteht und hört, hört man einfach wie viel Arbeit und Geschichte drin steckt. Ich empfehle das einfach nur für alle weiter. Zum Ende wird es immer Emotionaler. ✨. Einfach nur das beste.

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    4 out of 5 stars

Für Fans und Andere

Es mag gut sein, dass mein Eindruck nicht ganz neutral und gefärbt ist von der Tatsache, dass ich das Spiel Bendy and the Ink Machine gerade erst mit viel Freude gespielt habe. Dennoch finde ich, dass auch losgelöst davon dieses Hörbuch auf jeden Fall viel Spannung bietet, was vor allem durch ein sehr gute Erzähltempo erreicht wird. Man will ständig wissen, wie es weiter geht, was genau los ist in dem Animationsstudio, in dem es spielt und wie die Sache ausgeht. Bücher zu Spielen haben oft das Problem, dass sich die Autoren einerseits zu eng an die Vorlage halten und dass sie auch oft zu wenig Mühe in einen guten Stil legen, das ist hier glücklicherweise nicht der Fall. Es wird nicht einfach nur die Spielhandlung nacherzählt sondern der Hauptfigur wird wirklich ein Charakter und nachvollziehbare Motivationen gegeben, was die Identifikation sehr steigert. Für die, die das Spiel kennen, gibt es ein bisschen mehr Hintergrundinfos zur Geschichte von Joey Drew Studios und was dort vor sich ging und geht, daher hat es durchaus einen Lore-Mehrwert. Ich finde aber, dass auch die Nicht-Spieler hier zugreifen können. Die Sprache ist auch wirklich nicht sonderlich anspruchsvoll, so dass man gut zurecht kommt, wenn man dem Englischen einigermaßen mächtig ist. Klar, etwas mehr als siebte Klasse braucht man wohl schon, aber das hier ist schließlich auch kein Ulysses. Christopher Carley macht seine Sache als Leser auch sehr ordentlich. Ja, da gibt es bessere und teils auch viel bessere, aber ich kann da eigentlich nicht groß meckern.