Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Empire Falls, eine Kleinstadt in Maine: Seit über zwanzig Jahren arbeitet Miles Roby im örtlichen Diner. Hier versammelt sich die ganze Stadt, vom Fitnessstudiobesitzer bis zum Schuldirektor. Miles selbst hat das College abgebrochen, ist geschieden und lebt in einer winzigen Wohnung über dem Restaurant. Und während er sein Bestes gibt, seiner Tochter dabei zu helfen, die Highschool zu überstehen, seinen trinkfreudigen Vater zu bändigen und dem Job im Diner gerecht zu werden, bleibt nicht viel Raum für das, was er sich vom Leben erhofft hat.

    Seine Verpflichtungen fesseln ihn an die Stadt, und erst als die äußeren Umstände ihn dazu zwingen, gelingt es ihm, Empire Falls zu verlassen. Er flieht mit seiner Tochter an den gemeinsamen Sehnsuchtsort Martha's Vineyard. Seit Jahren spielt er mit dem Gedanken, sich hier niederzulassen. In "Diese gottverdammten Träume" erzählt Richard Russo mit viel Wärme und Humor die Geschichte eines Mannes, der nicht der geworden ist, der er sein wollte, und zeigt das Leben in der Kleinstadt mit all seinen Absonderlichkeiten: ein Roman mit viel Gefühl für die Tragik, die im Alltäglichen liegt.
     

    >> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung genießt du exklusiv nur bei Audible.

    ©2016 DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG. Übersetzung von Monika Köpfer (P)2019 Audible Studios

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Diese gottverdammten Träume

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      670
    • 4 Sterne
      294
    • 3 Sterne
      127
    • 2 Sterne
      62
    • 1 Stern
      33
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      916
    • 4 Sterne
      153
    • 3 Sterne
      28
    • 2 Sterne
      9
    • 1 Stern
      4
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      578
    • 4 Sterne
      278
    • 3 Sterne
      141
    • 2 Sterne
      66
    • 1 Stern
      48

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Top!

    Dieses Buch und der Sprecher haben mir außergewöhnlich gut gefallen. Stefan Kaminski liest wie immer hervorragend und ist mein absoluter LieblingsSprecher. Es gibt viele gute andere Sprecher , aber keiner kann so gut verschiedene Stimmen imitieren wie er.

    Das Buch ist tiefgründig und kurzweilig. keine Massenware, wie leider oft zu finden . Darüberhinaus fand ich es auch oft ziemlich lustig. Mithin, hatte ich eine echt gute Zeit mit diesem Buch. Kann es nur empfehlen!

    37 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Die 22 Stunden

    sind wie im Flug vergangen, ich habe das Buch in einem Rutsch gehört und es sehr genossen. Ein Roman, der wunderbar lebensklug, traurig, schön, humorvoll ist und sprachlich auf hohem Niveau liegt. Einfach eine tolle Entdeckung, erinnert an Geister von Nathan Hill und Vor dem Fall von Noah Hawley, aber trotzdem doch anders - anders gut. Wie schaffen es die Amerikaner solche Schriftsteller hervorzubringen? Eigentlich ist es egal, denn die Hauptsache ist, dass es sie gibt und einem mit Büchern wie diesem, Freude ins Leben zaubern. Danke an audible für die Besetzung von Stefan Kaminksi als Vorleser, der eigentlich 10 Sterne für seine Leistung verdient hätte.

    30 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    phänomenal guter

    vielschichtiger spannender warmherziger kluger und auch noch humorvoller Roman, kongenial gelesen von Stefan Kaminski. Ich bin hellauf begeistert und traurig nur weil es nach 22 Stunden schon vorbei ist

    23 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Unglaublich gut!

    Ich bin begeistert! Diese Geschichte hat mich von der ersten Minute an gefesselt und direkt hinein in das Leben der Kleinstadt Empire Falls gezogen. Diese kleine Stadt hatte schon bessere Zeiten gesehen. Hauptschauplatz ist das Diner von Miles Roby. Nach und nach lernt man die meisten Bewohner und somit Gäste des Diners der Kleinstadt kennen, sehr schnell hat man von allen ein klares Bild vor Augen. Vielleicht weniger von deren Aussehen, aber dafür umso besser von deren Charakter. Und das ist ja auch wesentlich wichtiger. Unterschiedlicher könnten die Leute nicht sein. Ich fand die Beschreibungen außerordentlich gut gelungen. Man könnte fast sagen, einer skurriler als der andere – und doch immer glaubhaft und vorstellbar beschrieben. Doch ich möchte hier gar nicht groß in Charakterbeschreibungen oder zu einer längeren Inhaltsangabe verfallen.

    Richard Russo versteht es grandios, wunderbare Sätze zu Papier zu bringen. Nicht selten gespickt mit einer ordentlichen Portion an Humor und Situationskomik. Dank dieser wirkt dieses Drama nicht erdrückend oder schwer, vielmehr lässt er Empire Falls mit einer originellen schriftstellerischen Leichtigkeit zum Leben erwachen und beschreibt eine Kleinstadt, die einem zu keinem Zeitpunkt erfunden vorkommt. Im Gegenteil. Man könnte fast meinen, er erzähle hier tatsächlich die wahre Geschichte von Miles Roby und allen anderen Beteiligten. Herrlich.

    Für mich vergingen die über 22 Stunden wie im Flug und ich hätte noch stundenlang weiterhören können. Dies ist natürlich nicht auch zuletzt dem genialen Sprecher Stefan Kaminski zu verdanken, der mal wieder zur Bestform aufgelaufen ist. Er hat all den vielen Mitwirkenden wirklich einzigartige und unverwechselbare Stimmen verpasst, so dass es Ohrenkino vom Feinsten war.

    „Diese gottverdammten Träume“ ist eindeutig ein Hörbuch für meine Bestenliste.

    77 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    große Poesie

    Stefan Kaminski liest großartig. Von seiner Stimme getragen, wird man in die Handlung hineingezogen, befindet sich als Zaungast unmittelbar dabei. Wenngleich viele, die Geschichte umrahmende Einzelheiten, manchmal abschweifend scheinen, gibt es dem Buch seinen unverwechselbaren Charme und auch Tragik. Ein Buch der leisen, aber faszinierenden Töne.

    9 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Nur keinen einzigen Satz verpassen!

    Zuerst einmal sei hier der Sprecher, Stefan Kaminski, erwähnt: Unglaublich beeindruckend in seiner Stimmenvielfalt schafft er es, alle Charaktere lebendig werden zu lassen. Ihm 5 Sterne zu geben ist nur der Tatsache geschuldet, dass man nicht mehr vergeben kann! Ich habe mir - während ich dieses Buch hier hörte - schon ein weiteres Buch mit ihm als Sprecher gekauft.
    Nun zur Geschichte: Dicht und intensiv wird hier das Leben der Menschen in einer Kleinstadt geschildert, ihre Hoffnungen, Wünsche, Schicksalsschläge, Enttäuschungen ....
    Zeitweise hatte ich das Gefühl, keinen einzigen Satz verpassen zu dürfen. Tiefschürfende Erkenntnisse werden in einer gewissen Schlichtheit vorgebracht, lebensklug und warmherzig. Jemand, der Menschen so einfühlsam beschreibt, muss die Menschheit generell lieben oder ihr zumindest sehr zugewandt sein. Es ist einfach eine Freude, diesen liebevollen Beschreibungen der Fehler - die in dieser Geschichte jeder hat - zuzuhören.
    Dies ist eines der besten Bücher, die ich hier über Jahre hinweg gehört habe. Unbedingte Kaufempfehlung!

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Kaminski, Kaminski, Kaminski.... Russo, Russo, Russo

    Fangen wir mal mit dem Vorleser an: hervorragend! Eine ungemein große phonetische Varianz, die Herr Kaminski wieder bietet.

    Zur Story:
    Eine Geschichte die, je länger man lauscht, den Zuhörer in ihren Bann zieht.

    Es stellt sich die Frage, warum amerikanische Autoren wie Richard Russo, Nathan Hill, Jonathan Franzen oder auch John Irving so meisterhaft banal-anmutende Lebenssachverhalte mit einer prosaischen Tiefe versehen können, dass man danach regelrecht süchtig wird.

    Auch hier gilt: uneingeschränkte Hör-Empfehlung! Und nein, es gibt nicht die maximale Anzahl an Sternen (fünf). Den 5-Sterne Gipfel haben – so meine ich – bislang nur wenige bei mir erreicht, so z. B. Donna Tartt („Der Distelfink“). Ich will ja auch nicht zu verschwenderisch mit den Sternen umgehen ;)

    Wer auf der Suche nach Empfehlungen ist, mag bitte meine anderen Kritiken lesen 😜.

    Toddi

    19 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spannender Roman

    Sprachlich sehr gut! Ließt sich wie King ohne Grusseleffekt, dabei genauso spannend und mitreißend. Tolle Charaktere. Sehr guter Sprecher.

    21 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Langweilig

    So leid es mir tut, der Roman gibt nichts her. So manche nette Stelle hat mich kurz zum Nachdenken gebracht oder auch zu einem Lächeln, aber insgesamt haben sich die Stunden gezogen. Ich höre sehr gerne lange Hörbücher (Stephen King-z.B. The Stand!! Super!) und mag wirklich gerne lange Ausführungen, aber hier packen mich weder die Charaktere, noch der Sinn der Geschichte.
    Einzig Stefan Kaminski hat es rausgerissen, dass ich bis zum Ende durchgehalten habe.

    4 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Geschmacksache

    Man wartet bei dieser Geschichte immer auf einen Höhepunkt oder dramatische Ereignisse. Es plätschert einfach nur vor sich hin. Wäre nicht Stefan Kaminski mit seiner hervorragenden Leistung einem die Charaktere näher zu bringen, ich hätte das Hörbuch nicht zu Ende angehört.

    4 Leute fanden das hilfreich