Jetzt kostenlos testen

Die weiße Garde

Sprecher: Martin Held
Spieldauer: 11 Std. und 41 Min.
4 out of 5 stars (37 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Kiew, 1918: Am Rande der Stadt steht das Haus der Geschwister Turbin, die soeben ihre Mutter zu Grabe tragen mussten. Alexei, Nikolka und Jelena sollen leben. Das hat ihnen die Sterbende auf dem Totenbett aufgetragen. Aber wie leben in Zeiten des Umbruchs? Eine Armee nach der anderen marschiert in die Stadt ein: nach der Roten Armee die deutschen Truppen und schließlich der Nationalist Petljura, dessen Soldaten in der Stadt ein Blutbad anrichten. In den Wirren des Bürgerkrieges müssen sich auch die Geschwister Turbin für eine Seite entscheiden.

In seinem autobiografisch gefärbten Roman zeichnet Michail Bulgakow das dramatische Bild seiner Heimatstadt im Jahr 1918 nach.
©2017 Der Audio Verlag (P)2017 Der Audio Verlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hörerbewertungen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    16
  • 4 Sterne
    13
  • 3 Sterne
    5
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    3

Sprecher

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    17
  • 4 Sterne
    13
  • 3 Sterne
    4
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    1

Geschichte

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    15
  • 4 Sterne
    10
  • 3 Sterne
    9
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    2

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

welch ein toller Beitrag zum 100 Jahrestag der russischen revolution..

nur eben schon 1923 geschrieben :weise,leise mit so hoher Empathie und nicht ohne subtile Ironie..und ich glaube schon Vorzeichen meines geliebten „Meister und Margarita„ Romans zu entdecken !?..wie jammerschade das es den noch immer nicht als Hörbuch gibt😉😉

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Gefällt mir gar nicht!

Ich habe das Hörbuch wegen der guten Rezensionen ausgewählt. Und weil Bulgakow schon mal im gleichen Atemzug mit Tolstoi genannt wird - er beschreibe das Ende des Ersten Weltkrieges wie Tolstoi den Napoleonischen Krieg. Ich verstehe nicht, wie dieser Vergleich zustande kommt. Für mich bleiben die Figuren platt und unpersönlich, die Handlung oberflächlich und alles ohne Empathie beschrieben. Auch die angeblich satirische Ader des Autors erkenne ich nicht. Habe knapp zwei Drittel gehört, weil ich dem Buch doch noch eine Chance geben wollte, und dann aufgegeben. Außerdem ist die Aufnahme so leise, dass man sie nur mit Kopfhörern hören könnte. Verschwendete Zeit , leider!

  • Gesamt
    5 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    5 out of 5 stars

Einblick in den großen russischen Umbruch

das Buch ist lebendig und lässt uns in Form der Schicksale zaristischen Offizieren miterleben wie die chaotischen Zustände der später als kommunistische Revolution bekannt gewordenen wahllos Menschenschicksale zerstört hat. literarisch sind die Beschreibungen hochstehend.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    3 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Verworrene Handlung

Am besten war der Sprecher.
Der Geschichte konnte ich kaum folgen.
Den Protogonisten gelang es leider nicht, Gestalt in meiner Vorstellung anzunehmen.
Habe vor Jahren das Werk "Der Meister und Margarita" mit Begeisterung gelesen und war deswegen wohl mehr als enttäuscht von diesem Werk des Autors.
Vergebliches Hörbuch. Schade. Zum Glück war es ein Hörbuch zum halben Preis.

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Schwere Kost.

Viele Charaktere, deren Namen nur sehr schwer zu einzuprägen sind. Aber der Sprecher ist Super!

  • Gesamt
    4 out of 5 stars
  • Sprecher
    5 out of 5 stars
  • Geschichte
    3 out of 5 stars

Dem Buch fehlt leider die Romanstruktur.

Dieses Buch ist bei aller literarischen Qualität die romanhafte Struktur und es fällt schwer, an der Handlung "dran" zu bleiben.