Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Bras Cubas blickt aus dem Jenseits auf sein Leben zurück. Er lebte in materieller Sorglosigkeit, berichtet jedoch in amüsanter Weise über gescheiterte Liebschaften, verpasste Gelegenheiten und Irrtümer. Hierbei hüpft er zeitlich in seinem Leben hin und her, so dass es dem Leser nicht langweilig wird.

    Joaquim Maria Machado de Assis (1839-1908) wurde in Rio de Janeiro geboren. Er stammte aus einfachen Verhältnissen, war Autodidakt, zunächst Druckerlehrling, dann Journalist und schließlich hoher Regierungsbeamter. Er gilt als bedeutendster Erzähler der brasilianischen Literatur.
    ©2003 SWR. Übersetzung von Wolfgang Kayser (P)2003 SWR

    Kritikerstimmen


    "Das Meisterwerk des Machado de Assis - wie soll man dieses Buch nennen? Großartig? Erstaunlich? Perfekt?"
    -- FAZ 2003

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Die nachträgliche Memoiren des Bras Cubas

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      8
    • 4 Sterne
      2
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      8
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      7
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    machado de assis ist viel zu unterschätzt

    Die Geschichte des Protagonisten widert an und erstaunt zugleich. Sie ist eine tiefgründige Kritik an der aufstrebenden Mittelschicht Brasiliens, bemerkenswert erzählt von Assis, der als Schwarzer (!) aus der favela sich selbst lesen und schreiben lehren musste. Ein Muss für jeden der über den Tellerrand blicken und eine Perle der lateinamerikanischen Literatur kennen lernen möchte!

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    ganz warm bin ich mit dem Buch

    nicht geworden..aber ich habe es zu Ende gelesen vielleicht um der angedrohten Kopfnuss des Bras Cubas zu entgehen 😉
    sicher auch aus Respekt vor einem verstorbenen Memoiren Schreiber...mir hat die Stilistik des mit dem Leser korrespondierens nicht behagt Aber das mag anderen ganz anders gehen