Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    "Ich bekomme ein Kind. Dein Kind!" Totenstille herrscht nach Skye O'Haras Worten in dem opulent geschmückten Ballsaal. Selfmade-Milliardär Lazaro Sanchez schäumt vor Wut. Wie kann die unverschämte Irin es wagen, seine Verlobungsfeier mit dermaßen dreisten Beschuldigungen platzen zu lassen?

    Doch gleichzeitig überkommt ihn wieder eine heiße Welle der Lust, wie damals in Dublin. Die kämpferische Schönheit mit dem flammend roten Haar will ihn brüskieren? Da hat sie die Rechnung ohne seine Macht und sein Verlangen gemacht...

    ©2020 HarperCollins Germany GmbH (P)2020 HarperCollins Germany GmbH

    Das sagen andere Hörer zu Die irische Kellnerin und der Playboy-Milliardär

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      12
    • 4 Sterne
      6
    • 3 Sterne
      0
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      11
    • 4 Sterne
      4
    • 3 Sterne
      1
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      2
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      15
    • 4 Sterne
      1
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      0

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Die Sprecherin ist einfach schlecht.

    Die Sprecherin macht durch ihr monotones langweiliges Lesen das Buch leider kaputt. Die Story ist das was man bei so einem Roman erwarten kann.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Schlechteste Sprecherin

    Das Vorlesen kann eine Computerstimme besser. Sehr monoton, ohne jegliche Stimmenanpassung. Das Zuhören fällt sehr schwer. Bis zum Schluss habe ich es nicht geschafft. Ist für mich ein Albtraum, aber keine schöne Auszeit vom Alltag.