Jetzt kostenlos testen

Die große Wörterfabrik

Spieldauer: 26 Min.
4 out of 5 stars (10 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

Es gibt ein Land, in dem die Menschen fast gar nicht reden. In diesem sonderbaren Land muss man die Wörter kaufen und sie schlucken, um sie aussprechen zu können.

Der kleine Paul braucht dringend Wörter, um der hübschen Marie sein Herz zu öffnen. Aber wie soll er das machen? Denn für all das, was er ihr gerne sagen würde, bräuchte er ein Vermögen...

Ulrich Noethen entführt uns mit seiner warmen Erzählstimme in das Land der Wörterfabrik, in dem ein Junge die schönste Liebeserklärung der Welt ausspricht - und damit die Liebe siegen lässt.
©2016 Headroom (P)2016 Headroom

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel des Sprechers

Hörerrezensionen

Bewertung

Gesamt

  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    6
  • 4 Sterne
    1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2

Sprecher

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    3
  • 4 Sterne
    2
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    2

Geschichte

  • 3.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    5
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    2

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    2 out of 5 stars
  • Sprecher
    4 out of 5 stars
  • Geschichte
    2 out of 5 stars

Schön aber nur 13 Minuten

Was genau hätte man an Die große Wörterfabrik noch verbessern können?

Der Titel umfast nur 13 Minuten Hörbuch. Der Rest ist reine Musik. Wenn auch schöne Musik, bin ich etwas enttäuscht.

2 von 2 Hörern fanden diese Rezension hilfreich

  • Gesamt
    1 out of 5 stars
  • Sprecher
    1 out of 5 stars
  • Geschichte
    1 out of 5 stars

Das Warten auf die Geschichte

Gekauft für mein Kind dachte ich, das es eine schöne Geschichte über Wörter ist. Weit gefehlt, es geht darum, das Wörter teuer sind und nur die Reichen sprechen können, da die sich diese leisten können. Aus meiner Sicht nicht empfehlenswert, es sei denn man mag es, dass die (gefühlt) letzten 20 Minuten ausschließlich mit Musik gefüllt werden.