Jetzt kostenlos testen

Nach 30 Tagen 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Was geschah vor 150 Jahren im Haus am Fluss?

    Birchwood Manor 1862: Der talentierte Edward Radcliffe lädt Künstlerfreunde in sein Landhaus an der Themse ein. Doch der verheißungsvolle Sommer endet in einer Tragödie - eine Frau verschwindet, eine andere stirbt, und Radcliffes Leben ist ruiniert.

    Hundertfünfzig Jahre später entdeckt Elodie Winslow, eine junge Archivarin aus London, die Sepiafotografie einer atemberaubend schönen Frau und die Zeichnung eines Hauses mit zwei Giebeln an einem Fluss. Warum kommt Elodie das Haus so bekannt vor? Und wer ist die faszinierende Frau auf dem Foto? Wird sie ihr Geheimnis jemals preisgeben?

    Esther Schweins verzaubert und entführt uns in die Welt von Kate Morton.

    ©2018 Kate Morton / Diana (P)2018 Random House Audio

    Das sagen andere Hörer zu Die Tochter des Uhrmachers

    Bewertung
    Gesamt
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      155
    • 4 Sterne
      77
    • 3 Sterne
      52
    • 2 Sterne
      20
    • 1 Stern
      13
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      205
    • 4 Sterne
      51
    • 3 Sterne
      18
    • 2 Sterne
      7
    • 1 Stern
      11
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      138
    • 4 Sterne
      69
    • 3 Sterne
      52
    • 2 Sterne
      16
    • 1 Stern
      19

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars
    • VF
    • 26.11.2018

    Verwirrend

    Zuerst: die Sprecherin war großartig!
    Ich habe das Hörbuch nach der Hälfte nochmals von vorne angefangen, da die Autorin meiner Meinung nach viel zu viele Charaktere eingebaut hat und man irgendwann nicht mehr mitkommt wer wer ist. An sich eine tolle Geschichte über Liebe, Verlust und Geheimnisse, die das Leben prägen. Leider war das Ende sehr abrupt, was vielleicht an der gekürzten Version lag - schade.

    7 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Packend, aber erfordert Konzentration

    Ich gebe aus vollem Herzen fünf Sterne, weil die Geschichte sowas von packend ist, dass ich meine Verwirrung ob der vielen wechselnden Figuren und Handlungsstränge nicht in die Waagschale werfe. Ich habe mich in jeder Minute (sehr!) gut unterhalten, auch wenn ich manchmal eine Weile gebraucht habe, um mich im Jahrhundert wieder zurechtzufinden, wenn ein Name erneut auftauchte. Esther Schweins interpretiert grossartig und unterstreicht mit ihrer leisen Intensität das Geheimnisvolle der Geschichte. Man könnte ihr allenfalls Ihre mangelhafte Atemtechnik vor dem Mikrofon vorwerfen - die "Schnaufer" haben ich am Anfang doch sehr irritiert. Da hätte wenigstens der Tontechniker nachträglich einen besseren Job machen müssen. Aber das alles ist Kritik auf hohem Niveau an einem ansonsten tollen Produkt

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Nicht zu empfehlen

    Das Hörbuch war furchtbar. Ich habe eigentlich alle Bücher von Kate Morton gemocht, aber dieses war verwirrend. Ich hatte mich manchmal nicht ausgekannt.

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Geniale Geschichte

    Esther Schweins , beste Leserin überhaupt.
    Spannende Geschichte, unglaublich spannend bis zum Schluß. Konnte es kaum erwarten weiter zu hören

    2 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Spannend und genial gelesen!

    Spannend vom Anfang bis zum Ende. Die Stimme von Esther Schweins gibt der ganzen Geschichte einen speziellen Zauber!

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Bewegende Geschichte

    Die Tochter des Uhrmachers ist eine eindrucksvolle über viele Jahre gesponnene und miteinander verwobene Geschichte, die bis fast zum Schluss noch mit einer guten Portion Spannung und Überraschung aufwartet.
    Esther Schweins als Sprecherin hat mir nicht so gut gefallen, weil ihre Stimmmelodie mir nicht zusagte, aber das ist eine sehr individuelle Sache. Insgesamt also auf jeden Fall hörens-(oder lesens-)wert!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Sehr enttäuschend!

    Die Geschichte ist sehr verwirrend erzählt. Da gibt es viel bessere Bücher von Kate Morton

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Schade.......

    Ich liebe die Autorin aber Frau Schweins kann ich leider nicht zuhören. Oft ohne Betonung und wenn dann mit sehr tragischer Stimme! Da lese ich doch lieber selbst. Gerne möchte ich den Titel zurückgeben!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Einfach klasse!!

    Die Stimme ist so toll, deshalb habe ich mir das Buch schon drei mal angehört.

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Extrem langweilig

    Ich kann mich anderen nur anschließen, die das Buch verwirrend finden. Wenn ich nicht durchgehend höre, habe ich schnell den Anschluss verloren und dachte „wer ist das jetzt nochmal?“. Manche Kapitel habe ich übersprungen, weil einfach nichts passiert ist und ich wollte oftmals das Buch abbrechen. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Am Ende fügt sich die Geschichte einigermaßen zusammen, aber ich finde es einfach extrem langweilig geschrieben.
    Man verpasst absolut nichts, wenn man das Buch nicht hört.