Jetzt kostenlos testen

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Der neue atemberaubende Thriller von Bill Clinton und James Patterson

    Die Familie des Ex-Präsidenten und Navy SEAL Matthew Keating steht auf der Todesliste eines der weltweit gefährlichsten Terroristen. Nachdem eine gescheiterte Militäraktion in Libyen ihn seine zweite Amtszeit gekostet hat, lebt er nun mit seiner Frau und der gemeinsamen Tochter im ländlichen New Hampshire. Alles, was er will, ist, mit seiner Familie ein ruhiges, anonymes Leben zu führen. Als seine Tochter entführt wird, helfen ihm jedoch nicht seine politischen Verbindungen oder die Macht, die er als Präsident hatte, seine Familie zu schützen, sondern sein hartes SEAL-Training. Kann er seine Tochter vor den Terroristen in Sicherheit bringen, bevor es zu spät ist?

    ©2021 Verlagsgruppe HarperCollins Deutschland GmbH (P)2021 Verlagsgruppe HarperCollins Deutschland GmbH

    Kritikerstimmen

    Patterson weiß, wie man literarisch Spannung erzeugt, Clinton hat exklusives Wissen über die Abläufe im Weißen Haus und einen einmaligen Einblick in die Seele eines Präsidenten.
    -- Der Spiegel

    Ein großer Roman.
    -- New York Times

    Unterhaltsam, spannend und sehr präsidential.
    -- ZDF

    Tadelloser Plot, präziser Stil.
    -- Sunday Times

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Die Tochter des Präsidenten

    Bewertung
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      60
    • 4 Sterne
      19
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      1
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      67
    • 4 Sterne
      8
    • 3 Sterne
      2
    • 2 Sterne
      4
    • 1 Stern
      0
    Geschichte
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      47
    • 4 Sterne
      20
    • 3 Sterne
      8
    • 2 Sterne
      2
    • 1 Stern
      3

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      2 out of 5 stars

    Fehlversuch

    Bill Clinton? Wer ist das? Den Name missbraucht um an Tom Clancys Geschichten heran zukommen? Naja, der für mich immer wieder eine Klasse für sich agierende Sprecher kann leider derm platten Versuch auf der Clancy Welle zu schwimmen nicht helfen. Seit Mr. Clancy leider verstorben ist wird von Autorenteams immer wieder das gleiche geboten. Allenfalls Mittelmaß! Nur der Sprecher ist sein Geld wert!

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars

    Total überzogen

    Die Stimme des Sprechers ist so langweilig und die Details am Anfang der Story sind nervig

    1 Person fand das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Nicht ganz realistisch, aber enorm spannend

    Super spannende Story, aber der Terrorist ist in seinem Verhalten schwer nachvollziehbar. Der Showdown ist ein bisschen a la Hollywood.
    Trotzdem wegen der packenden Handlung auf jeden Fall eine Empfehlung

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Typisch Amerikanisch

    Nettes Buch, Sprecher sehr gut aber Inhaltlich hat das Buch noch Luft nach oben :-)

    • Gesamt
      2 out of 5 stars
    • Sprecher
      2 out of 5 stars
    • Geschichte
      1 out of 5 stars
    • JHT
    • 16.07.2021

    Voll daneben, Mr. President

    Die Kombination Clinton/Patterson legt die Messlatte hoch. Aber es ist nicht mehr als ein unterdurchschnittlicher Thriller. Warum?
    Der Plot ist durchaus gewagt und interessant, die Handlungen sind jedoch überwiegend vorhersehbar.
    Das Heldenepos über Seals und Präsidentenfamile mag den amerkanischen Leser anrühren, aber nicht mich (vor allem keinen Clancy Fan).
    Zudem zuviel Waffenkunde, zuviel Bumms, Platsch, Peng, Zisch, Gehirn an den Wänden und immer wieder durchschnittene Kehlen. (Bei 10 habe ich aufgehört zu zählen). Oh Bill und James, was für ein Thrillerbrei!

    Alle denkbaren und bekannten Plattitüden werden bedient. Das Gute im Herzen des gescheiterten Präsidenten, das Böse im Oval Office. Der nicht endendende Vaterschmerz und die Aufforderung der liebenden Ehefrau und Professoren-Mutter, den Bösewicht umzulegen. Die letzten Worte des sterbenden Seals: „Hope“. Spätestens hier haben wir einen Lore-Roman.
    Intellektuell so flach, wie die Kugel eines Snipers.
    Die Sprache ist a la Patterson einfach gestrickt, so dass auch Charaktere sich nicht entwickeln können. Lebender Held am Anfang, toter Held am Ende. Dazwischen eben Bumms, Platsch, Peng. Lediglich die Tochter mausert sich von einer Spätpubertierenden zu einem wahren SEAL wie auch der Ex Präsident Dad.
    Da, wo Clinton politisch und mit White House-Informationen einsteigt, wird der blutleere Plot noch mehr in die Länge gezogen. Können Netflix, etc. besser. (House of Cards / Designated Surviver)
    Das alles ist zudem im Präsenz geschrieben, für jeden Roman ein bekanntes Risiko, dass es schiefgehen kann. Es geht gründlich schief. Der Ex-Präsident agiert zudem in der Ich-Rolle. Und so bleibt die Handlung künstlich im Heute und lässt dem Leser keine Chance, Fantasien zu enwickeln. Das Ich ist zu mächtig so wie Pattersons ganzer Waffenkram.
    Und dann noch diese massenhafte Produktwerbung. Die beiden haben keine Geldquelle ausgelassen, scheint es.

    Frank Arnold hat eine sehr guter Erzählerstimme. Da, wo er die zahlreichen Personen immitiert, geht es leider zu oft daneben. Die Tonlage des Nr. 1 Verbrechers verwischt sich plötzlich mit derselben Tonlage bei anderen. Die weiblichen imitierten Stimmen sind zum Teil jämmerlich oder zutiefst männlich. Das kann man besser machen.
    Ausserdem gibt es Schnittfehler (Satzwiederholung). Bei dieser Autorenbesetzung wäre der Einsatz verschiedener Sprecher ein Muss gewesen.
    Insgesamt leider nur 1,5 Sterne und der Eindruck, dass nach „The President is Missing“ nun das überschaubare literarische Thriller- Pulver der beiden verschossen ist, auch, wenn es die NYT, etc. anders sehen mögen.
    Hören, Durchhalten, wenn es denn sein muss - und vergessen.
    Da gibt es wahrlich Besseres im White House - Genre.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Interessante Abenteuergeschichte

    Interessante Abenteuergeschichte. Ich habe mich 16 Stunden gut Unterhalten. Ob das Buch durch Bill Clinton nun besser oder schlechter geworden ist, keine Ahnung. Die Schilderung von Abläufen im Weißen Haus unterscheidet sich nicht wirklich von denen anderer Autoren dieses Genre.
    Frank Arnold ist ein toller Sprecher.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      3 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Grundsätzlich gutes Buch

    Grundsätzlich gutes Buch, das es aber mit der ersten Geneinscgaftsarbeit Patterson/Clinton nicht aufnehmen kann. Der Schreibstil ist mir hier zu sehr auf die detaillierte Beschreibung der Bewaffnung und Ausrüstung ausgelegt, was den Fluss der Geschichte des Buches etwas stört.
    Auch hat mich der Sprecher dieses Hörbuches im Gegensatz zu "the president is missing" so überhaupt gar nicht überzeugt.
    Alles in allem aber trotzdem gute Unterhaltung

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      4 out of 5 stars

    Angenehm anzuhören.

    Angenehm anzuhören. Die Geschichte an sich, wie aus den amerikanischen Serien/Filmen. Nicht sonderlich spannend. Im ganzen aber ganz gut.