Kostenlos im Probemonat

  • Die Säulen der Erde

  • Kingsbridge 1
  • Von: Ken Follett
  • Gesprochen von: Tobias Kluckert
  • Spieldauer: 48 Std. und 48 Min.
  • 4,8 out of 5 stars (9.032 Bewertungen)

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Für 13,95 € kaufen

Für 13,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Beschreibung von Audible

    Mächtige Bauwerke und große Gefühle - monumentale Mittelalter-Mär

    England im 12. Jahrhundert - das Land leidet unter Krieg, Hunger und despotischen Herrschern. Doch der junge Prior Philip hat eine Vision. Er will den Bewohnern von Kingsbridge durch den Bau einer mächtigen Kathedrale neue Hoffnung schenken.

    "Die Säulen der Erde" von Ken Follet gilt als Mutter aller Mittelalter-Epen. Die Geschichte des Baumeisters Tom, der unter großen Entbehrungen und zahlreichen Schicksalsschlägen ein imposantes Gotteshaus errichtet, ist spannender Geschichtsunterricht und emotionales Blockbuster-Kino für die Ohren. Tobias Kluckert verleiht dem ungekürzten Hörbuch mit seiner Stimme die nötige Dramatik und Spannung. Mit fast 49 Stunden Spielzeit ist "Die Säulen der Erde" eine wahrhaft monumentale Hörbuch-Produktion, die jede einzelne Minute zu überzeugen kann.

    Inhaltsangabe

    England 1123-1173, eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Krone und Adel, Klerus und Volk. Der junge Prior Philip träumt von einem Zeichen des Friedens, von einer gotischen Kathedrale. Doch bis der kühne Traum Wirklichkeit geworden ist und in Kingsbridge das großartige Gotteshaus endlich emporragt, müssen der Klosterherr, sein Baumeister Tom und die Grafentochter Aliena sich in einem Kampf auf Leben und Tod gegen ihre Widersacher behaupten.
    ©2010 Lübbe Audio (P)2010 Lübbe Audio

    Kritikerstimmen

    Das Bild dieser Epoche wird mit ungeheurer Spannung geschildert, brillant in der Sprache und nie langweilig.
    -- Neue Osnabrücker Zeitung
    Folletts Sprache ist klar und treffsicher...
    -- Welt am Sonntag

    Das sagen andere Hörer zu Die Säulen der Erde

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      7.428
    • 4 Sterne
      1.269
    • 3 Sterne
      227
    • 2 Sterne
      51
    • 1 Stern
      57
    Sprecher
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      6.273
    • 4 Sterne
      868
    • 3 Sterne
      125
    • 2 Sterne
      21
    • 1 Stern
      35
    Geschichte
    • 5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      5.939
    • 4 Sterne
      1.077
    • 3 Sterne
      211
    • 2 Sterne
      47
    • 1 Stern
      29

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Gut abgehangener Schinken im Stück

    Über den Roman ist wirklich nichts mehr zu sagen, was nicht schon gesagt worden wäre. Gibt es überhaupt jemanden, der das Buch nicht irgendwann einmal seit Erscheinen vor knapp 20 Jahren gelesen hätte?

    Ich kann mich also auf die Hörbuchproduktion beschränken. Bei der Sprecherwahl setzte der Verlag nicht auf große Stimme oder namhafte Schauspielerpersönlichkeit, man entschied sich für einen weniger bekannten Synchronsprecher: Tobias Kluckert. Er macht seine Sache dann auch ganz ordentlich. Nach etwas zu angestrengtem Beginn entwickelt er in wenigen Kapiteln einen sympathisch unaufdringlichen Lesestil, der sich ganz in den Dienst der Geschichte stellt. Leider atmet er oft auch in gemächlicheren Passagen heftig und lautstark ein, was mich beim Zuhören manchmal aus der Konzentration wirft.

    Mehr als 48 Stunden sind selbst für hartnäckige "Nur ungekürzt!"-Junkies wie mich eine echte Herausforderung. Aber eine lohnende! Diese außerordentlichen Eigenproduktionen sind es, die mich trotz aller Einschränkungen durch spezielles Dateiformat an meinem audible-Abo hartnäckig festhalten lassen.
    Danke, audible!

    114 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars

    Ja, er bekommt schlecht Luft.

    Oh Gott!
    Allein schon die hier angebotene Hörprobe ist "hörtechnisch" eine Katastrophe!
    Wie kann man einen so prächtigen Literaturklassiker so unprofessionell lesen lassen, aufnehmen und diesen dann auch noch so veröffentlichen!?

    Das jeweilige ringen nach Luft nach höchstens zwei Sätzen macht einen total nervös
    und verdirbt das Hörbuch im höchsten Maße.
    Auch die Musikeinblendungen sind völlig überflüssig und man wartet förmlich darauf, dass es im Hintergrund wieder ruhig wird.

    Sorry Herr Kluckert, aber Sie sollten dringend an ihrer Atemtechnik arbeiten.

    98 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Hilfe! Der Sprecher erstickt...

    Ich konnte das Hörbuch nicht hören. Schon nach wenigen Minuten geht einem die Schnappatmung des Sprechers derart auf die Nerven, dass man sich auf Nichts anderes mehr konzentrieren kann....

    81 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      1 out of 5 stars

    Der schnaubende Leser

    Ich rate jedem Hörer vom Kauf dieses Audiobuches ab. Ken Folletts Geschichte ist großartig, aber der Leser verdirbt sie einem, durch sein fast nach jedem Satz einsetzendes extrem lautes Luft holen. Das ging mir nach kürzester Zeit dermaßen auf die Nerven, dass ich von den 50 Stunden Hörspaß mir nicht einmal 2 Stunden angetan habe. Finger weg außer man steht auf lautes Schnauben nach jedem Satz!

    50 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Die Säulen der Schreibkunst

    Um es kurz zu machen. Was haben wir hier?
    Einen Roman mit einer epischen Geschichte, mit enorm vielen sehr gut ausgearbeiteten Charakteren, mit Liebe, Leidenschaft, Glück, Verrat, Mord, Hass und so ziemlich allem was dazwischen liegt, wir haben also irgendwie alles. Für ein Buch reicht das. Es ist dadurch ein grandioses Buch.
    Im Hörbuch haben wir nun auch einen sehr soliden Sprecher. Ich sage "solide" und für manche mag das wie eine Herabwürdigung klingen. Ich meine es aber genau im Gegenteil. Es ist eine Auszeichnung dieses Buch solide zu lesen. Es funktioniert in diesem Buch so gut, dass jeder der es anders gelesen hätte wohl nicht so ein hervorragendes Ergebnis erzielt hätte. Es musste also solide gelesen werden.

    Kluckert macht hier alles richtig. Das Buch umfasste viele, viele Jahre Leben von vielen, vielen Menschen. Kluckert schafft es diese vielen Menschen mit seiner Stimme zu bebildern und ihnen Farbe zu geben. Gleichzeitig schafft er es aber auch durch seine solide Stimme den zeitlichen Raum den die Figuren einnehmen deutlich zu machen. Kluckert lässt eine einzelne Figur jung und agil wirken und mehrere Stunden später ist sie älter und erwachsener. Einige Stunden darauf ist sie alt und weise. Solide, heißt in diesem Falle auch "konstant" und "im Fluss" mit den Ereignissen und dem zeitlichen Ablauf, der diesen hervorragenden Roman stark prägt.

    Und weil mir sowohl der Roman als auch seine Vertonung so gut gefallen haben, kann ich ihm nur fünf Sterne geben. Ein Roman, wie auch ein Hörbuch das einem noch lange nach dem Ende im Kopf bleibt. Das macht ein Meisterwerk aus. Und deswegen sollte man es lesen/hören.

    47 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Endlich, endlich, endlich

    Endlich gibt es die ungekürzte Version und dann auch noch gelesen von Tobias Kluckert. Spitze. Da "Die Säulen der Erde" jetzt erst ungekürzt da ist, habe ich vor einiger Zeit "Die Tore der Welt" zuerst gehört und nach einiger Erfahrung mit anderen Hörbuchsprechern bin ich ein grosser Fan von Tobias Kluckert und Ken Follet. Ein super Team im Hörbuchbereich. Und jetzt muss ich mein neues Buch anhören. Ich freue mich darauf.

    34 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Eine Kathedrale wird gebaut - und wir sind dabei!

    Vor einigen Jahren habe ich mir das 12 CDs umfassende, von Joachim Kerzel gelesene, Hörbuch angehört. Ich war schon damals beeindruckt von Ken Folletts Werk, obwohl es sich um eine gekürzte Fassung des Romans handelte. Nun konnte ich mir die Gelegenheit nicht entgehen lassen, die ca. 49 Stunden lange Audible-Fassung anzuhören. Tobias Kluckert trägt hervorragend vor. Es macht jede Sekunde Spaß, ihm zuzuhören. Allen, die vor der Wahl stehen, entweder die ältere oder die hier vorliegende ungekürzte Hörbuch-Version zu hören, kann ich nur empfehlen, die letztere zu genießen.

    Um einen ersten Eindruck über Ken Folletts Roman zu erhalten, empfehle ich den aktuellen Wikipedia-Beitrag. Hier werden die Handlung und die Hauptpersonen des Romans ausführlich beschrieben.

    Mein Fazit: „ Die Säulen der Erde" ist ein äußerst unterhaltsames Hörbuch, wenn es ohne große Unterbrechungen gehört werden kann. Es verspricht viel Abwechselung und einige interessante historische Einblicke in das Leben des 12. Jahrhunderts. Für alle, die die uns bevorstehenden langen Winterabende mit einem Hörbuch genießen möchten, kann ich meine Empfehlung aussprechen.

    28 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      1 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Follett unschlagbar - Interpretation sehr fragwürdig

    Ich schreibe diese Rezension, obwohl ich das Buch in dieser Fassung noch nicht zu Ende gehört habe. Die 2 Sterne beziehen sich nicht auf den Inhalt, sondern nur auf die Interpretation. Es ist eins meiner Lieblingsbücher, und ich kenne es fast auswendig - auf englisch und auf deutsch. Dieser Vorleser hat aber solche Atemprobleme, dass man ihn eigentlich an die Nordsee schicken müsste - zur Asthma-Prophylaxe. Die ganzen Seufzer und Röchler machen das Zuhören nicht angenehm. Schade, dass Joachim Kerzel damals nur die superkurze Version gelesen hat.

    26 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Wunderbare Detailverliebtheit

    Endlich durfte ich dieses Meisterwerk in ungekürzter Lesung genießen. Ein wahres Juwel in meiner Hörbuchsammlung!
    Damals hörte ich schon die gekürzte Version und genoss sie sehr, doch vermisste ich diese Detailverliebtheit, wie ich sie dann im Folgebuch "Die Tore der Welt" wiederfand. Auch war es damals schade, dass "Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" von unterschiedlichen Sprechern gelesen worden waren...-doch damit ist ja jetzt Schluss :-)

    Ich habe diesen wunderbaren Roman verschlungen, mit all seinen liebevollen Umschreibungen, die zu Bildern werden, sobald man die Augen schließt. Ken Follett hat es einfach geschafft, alles detailiert zu erzählen, ohne sich aber dabei in unnötig langatmige Passagen zu verrennen. Tobias Kluckert ist als Sprecher die perfekte Besetzung!

    Nehmen Sie Platz, meine Damen & Herren, lehnen Sie sich zurück und genießen Sie das Kopfkino ;-)

    DANKE AUDIBLE! Einfach wunderbar!

    13 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars

    Alles wird gut

    Also auf Ken Follet ist verlass, die Geschichte ist fesselnd und die Personen wachsen einen nach 49h richtig ans Herz.

    DIE ATEMNOT - Durch andere Rezensionen gewarnt fiel es mir schwer nicht auf das furchtbar penetrante Hecheln des Sprechers zu achten, und wieder einmal fragt sich ob die hier bei audible keine Aufnahmeleitung haben die so etwas kontrolliert!!!!! Aber Ab Stunde 4 lässt das Gott sei Dank nach und man kann sich wieder ganz auf die Story konzentrieren.

    Die Story hat wirklich alle nur denklichen parallelen zu "Die Tore der Welt". Was ich allerdings als nicht negativ bewerte, schließlich haben viele Filme auch immer die gleiche Story und sind trotzdem Spannend, ähnlich verhält es sich mit Ken Follet.
    Die Charaktere sind derart lebendig und unterschiedlich beschrieben, und erzählen die Geschichte aus ihren Perspektiven, so dass man ein Gefühl für die Komplexität der Ereignisse bekommt.

    Fazit: MEHR DAVON!!!!

    9 Leute fanden das hilfreich