Kostenlos im Probemonat

Streame eine vielfältige Auswahl an Hörbüchern, Kinderhörspielen und Original Podcasts.
Wähle monatlich einen Titel aus dem Gesamtkatalog und behalte ihn.
9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Flexibel pausieren oder jederzeit kündigen.
Die Reise des Elefanten Titelbild

Die Reise des Elefanten

Von: José Saramago
Gesprochen von: Burghart Klaußner
0,00 € - kostenlos hören

9,95 € pro Monat nach 30 Tagen. Jederzeit kündbar.

Für 17,95 € kaufen

Für 17,95 € kaufen

Kauf durchführen mit: Zahlungsmittel endet auf
Bei Abschluss deiner Bestellung erklärst du dich mit unseren AGB einverstanden. Bitte lese auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärungen zu Cookies und zu Internetwerbung.
Amazon Prime und Audible Logo

Bist du Amazon Prime-Mitglied?

Audible 60 Tage kostenlos testen

    Inhaltsangabe

    Inspiriert von der wahren Geschichte eines indischen Elefanten, den man im 16. Jahrhundert auf spektakuläre Weise über Land und See von Spanien nach Wien überführte, erzählt Saramago meisterhaft und voller Ironie von den sagenhaften Abenteuern des Elefanten Salomon und seines gewitzten Mahuts. Salomon hat als Besitz von Johann III. von Portugal nur noch gelitten. Das exotische Tier aus den fernen Kolonien fristet ein trostloses Dasein, bis die Königin auf die Idee kommt, ihn ihrem Vetter dem Großherzog Maximilian aus Wien zum Geschenk zu machen. Mit einem großen Tross wird Salomon samt seinem Mahut auf eine abenteuerliche Reise geschickt, an deren Ende die eindrucksvolle Überquerung der italienischen Alpen steht. Unterwegs lernt man nicht nur die Eigenheiten und Vorlieben des Elefanten kennen, sondern auch die der Menschen und der Gesellschaft um ihn herum. Dabei ist es der indische Mahut, der, Narr und Weiser zugleich, seine Zeitgenossen häufig demaskiert.

    Augenzwinkernd verknüpft Saramago in seinem Roman, der einen zuweilen an einen gewissen Ritter aus der Mancha denken lässt, Realität und Fiktion.
    ©2010 Hoffmann und Campe Verlag (P)2010 Hoffmann und Campe Verlag

    Kritikerstimmen



    "Ein Roman voller Witz, Wärme und Wunder"
    -- Yann Martel

    Das könnte dir auch gefallen

    Das sagen andere Hörer zu Die Reise des Elefanten

    Nur Nutzer, die den Titel gehört haben, können Rezensionen abgeben.
    Gesamt
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      59
    • 4 Sterne
      20
    • 3 Sterne
      20
    • 2 Sterne
      1
    • 1 Stern
      2
    Sprecher
    • 4.5 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      68
    • 4 Sterne
      22
    • 3 Sterne
      5
    • 2 Sterne
      0
    • 1 Stern
      1
    Geschichte
    • 4 out of 5 stars
    • 5 Sterne
      53
    • 4 Sterne
      18
    • 3 Sterne
      18
    • 2 Sterne
      3
    • 1 Stern
      3

    Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

    Sortieren nach:
    Filtern:
    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Großartiges Buch…

    … Der Autor hat nicht umsonst 1998 den Literaturnobelpreis erhalten.

    Exotisches Sujet mit unerwarteten Wendungen und Anachronismen in der Geschichte.

    Der Sprecher trifft genau den vom Autor so häufig angeschlagenen , milden ironischen Unterton .

    6 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Schön altmodisch

    Herzergreifend, lustig, gut geschrieben, schön vorgelesen. Dieses Hörbuch gibt einem ein wohliges Gefühl und zaubert ein Lächeln ins Gesicht.

    5 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wunderbar

    Eines der schönste Bücher die ich zu hören je das Vergnügen hatte. Hätte ich es nicht als Hörbuch gehabt, wäre ich um einen Genuß ärmer gewesen. Ich werde noch mehr von Herrn Klaußner gelesene Bücher erwerben. Danke dafür!5

    3 Leute fanden das hilfreich

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Herzerwärmend

    Rührende und humorvolle Geschichte. Leichte, unterhaltsame Kost und gleichzeitig beste Literatur. Hervorragend übersetzt. Großartiger Sprecher.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Schön erzählt und schön wahr

    Saramago erzählt uns meisterhaft mit eleganter Ironie anhand einer historisch belegten Geschichte der Reise eines Elefanten von Portugal nach Wien im 16. Jahrhundert von den Schwächen des Menschen an sich und unserer Gesellschaft im Besonderen.
    Der Sprecher findet den ironischen Ton für den anspruchsvollen Text.
    Habe es genossen. Die Erzählung hat meinen Alltag entschleunigt.
    Empfehlenswert.

    • Gesamt
      4 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Supidupi

    Fantastische Sprache voller Witz und Eleganz , aber etwas fahrige Geschichte. Schöne Lektüre für der Literatur zusprechende Lissabonfahrer.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    amüsant und weise

    eine nicht alltägliche Reise: per Pedes von Lissabon nach Wien. amüsant und lebensweise erzählt

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars
    • A
    • 31.12.2021

    Ein Hochgenuss

    Die Geschichte ist in einer anspruchsvollen und reichen Sprache verfasst und gespickt mit kritischen und humorvollen Bemerkungen. Der Vorleser gibt diesen ironischen Beigeschmack ganz wunderbar und unaufdringlich wieder. Deswegen habe ich das hier sehr genossen.

    • Gesamt
      5 out of 5 stars
    • Sprecher
      5 out of 5 stars
    • Geschichte
      5 out of 5 stars

    Wunderschön erzählte Geschichte um ein nichts.

    Gut, ein Elefant wird verschenkt. Wie das und die Geschichten "drumherum" erzählt werden, ironisch, lakonisch, stets unterhaltsam, ist ausgesprochen hörenswert und stimmlich perfekt umgesetzt.

    • Gesamt
      3 out of 5 stars
    • Sprecher
      4 out of 5 stars
    • Geschichte
      3 out of 5 stars

    Überschuss an Süffisanz

    Der durchgehend ironische Ton kann je nach Thema und Geschmack nerven. Was mir bei „Kain“ sehr gut gefiel, ist hier zu viel, zumal ohne Abwechslung. Gleichzeitig historisch im Trüben zu fischen und durch Ironie abzuschätzen, funktioniert nur bedingt.
    Auch wenn von Klaußner gut gelesen und immer wieder zu Lachern führend, bleibt das Buch für mich oberflächlich, was sich m.E. z.B. zeigt, wenn der Autor sich darüber lustig macht, wie albern die italienischen Namen Südtirols ins Deutsche übersetzt würden (und dass es überhaupt Übersetzungen gebe), wobei er verkennt, dass Südtirol eben nicht zu Italien sondern zu Tirol gehörte, weshalb beispielsweise das angeführte Sterzing seinen italienischen Namen erst im 20. Jhdt. bekam...
    Die teils schönen Motive, Gedanken und Formulierungen verlieren durch solche Oberflächlichkeiten bzw. Ungenauigkeiten sowie das Überstrapazieren der Süffisanz an Kraft.