Jetzt kostenlos testen

Die Pickwickier

Spieldauer: 6 Std. und 53 Min.
4,0 out of 5 stars (63 Bewertungen)

Danach 9,95 € pro Monat. Jederzeit kündbar.

ODER
Im Warenkorb

Inhaltsangabe

London 1827. Samuel Pickwick beschließt mit vier Junggesellen im Dienste der Forschung durch die Lande zu ziehen. Gleich bei ihrer ersten Reise lernen sie den Hochstapler Mr. Jingles kennen, der sie prompt übers Ohr haut. Dass dann Mr. Winkle fast Opfer eines Duells und Mr. Tupman die Braut ausgespannt wird, hält die Herren nicht von weiteren Unternehmungen ab.

Schauspielgrößen wie Uwe Friedrichsen, Martin Held und Werner Eichborn reisen als Club der Pickwickier mit viel Witz und Charme durch die englischen Lande.

(c) + (p) 2006 Der Hörverlag

Das könnte Ihnen auch gefallen

Das sagen andere Hörer zu Die Pickwickier

Bewertung
Gesamt
  • 4 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    30
  • 4 Sterne
    13
  • 3 Sterne
    12
  • 2 Sterne
    5
  • 1 Stern
    3
Sprecher
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    20
  • 4 Sterne
    4
  • 3 Sterne
    1
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0
Geschichte
  • 4.5 out of 5 stars
  • 5 Sterne
    18
  • 4 Sterne
    6
  • 3 Sterne
    2
  • 2 Sterne
    1
  • 1 Stern
    0

Rezensionen - mit Klick auf einen der beiden Reiter können Sie die Quelle der Rezensionen bestimmen.

Sortieren nach:
Filtern:
  • Gesamt
    5 out of 5 stars

Amüsante Reise-Abenteuer eines sehr gebildeten Herren im viktorianischen England

Wieder eine sehr gelungene Umsetzung eines Dickens-Romanes in die Form des Hörspiels. Gleichermaßen humorvolle und liebevolle Schilderung eines leicht spleenigen Engländers und seiner ungewöhnlichen Abenteuer auf Grund seines "Forschungsdranges", die den ebenso menschenfreundlichen wie an Kenntnissen der menschlichen Rasse "reichen" Philanthropen Samuel Pickwick zusammen mit seinen Freunden in immer neue Gefahren, Mißverständnisse und ungeahnte Unannehmlichkeiten stürzen. Sehr ansprechend und feinfühlig ins Hörspiel umgesetzt. Läßt hier laut auflachen, dort vergnüglich schmunzeln - auf alle Fälle aber einen ungern den Vortrag unterbrechen. Macht leicht süchtig nach mehr.

5 Leute fanden das hilfreich